11  

Karlsruhe Ist Halloween das neue Fasching? Das sagt Karlsruhes Fastnachts-Chef zum Grusel-Hype

Seit Anfang der 1990er Jahre ist der Halloween-Brauch auch in Europa zu finden, seither ist das Grusel-Fest, das aus den USA auch nach Deutschland schwappte, immer beliebter geworden. Ist Halloween das neue Fasching?

Seinen Ursprung hat Halloween in Irland, schon vor 2.000 Jahren versuchten die Menschen die bösen Geister zu besänftigen oder zu vertreiben. Auswanderer brachten diese Tradition im 19. Jahrhundert später in die USA. In Amerika wurde aus den Rüben, die die Iren aushöhlten und als Laterne nutzten, dann der Kürbis. In den 1990er Jahren kamen diese Brauchtümer auch nach Deutschland. 

Impression Halloween
Impression Halloween | Bild: Bernd Weissbrod

Die Legende besagt, dass es 1991 war: Im Irak herrschte Krieg. Und weil man es unpassend fand, ausgelassen zu feiern, fiel Karneval aus. Die Lager der Spielwarengeschäfte waren aber voll mit Kostümen. Ein anderes Verkleidungsfest musste her - Halloween war auch in Deutschland angekommen. Auch in Karlsruhe gab es in der Vergangenheit immer mehr Halloween-Partys mit gruseliger Dekoration und schauerlicher Verkleidung. 

Eine Party, bei der immer mehr Grusel-Fans mitmachen - zum Leid der Fastnachter. "Halloween, das ist keine Fastnacht", sagt Michael Maier, Präsident des Festausschuss Karlsruher Fastnacht (FKF) gegenüber ka-news.de.

"Seit den 90er Jahren ist Halloween ein Hype, die Industrie springt da vor allem drauf an - was anderes ist es in meinen Augen nicht!" So ganz unterschiedlich sind beide Veranstaltungen allerdings nicht: Neben der Kostümierung haben Halloween und Fastnacht auch Süßigkeiten gemeinsam.

Die Kamelle sind dann nicht bunt, sondern in schwarzes oder orangefarbenes Papier gewickelt, doch Kamelle bleibt Kamelle, ob vom Wagen geworfen oder an der Haustür verteilt. 

Auch wenn beide Feste eine lange Tradition haben, schon seit Jahrhunderten gefeiert werden, im Kern unterscheiden sich Halloween und Fastnacht: "Es steckt im Namen, es geht um die Fastenzeit, davor wird nochmal gefeiert", so Maier. Fastnacht, Fasching oder Karneval - egal wie man es nennen möchte - ist ein christliches Fest. Halloween hingegen hat seinen Ursprung im heidnischen Glauben, dass die Toten in der Nacht vor Allerheiligen zwischen den Welten wandeln. 

Dieser Unterschied macht sich auch in der Verkleidung bemerkbar: Während an Fastnacht alles bunt geschmückt ist und die Kostüme farbenfroh daher kommen, ist es an Halloween düster - als Anspielung auf die Geister, die in dieser Nacht von den Toten zurückkehren. 

Maier selbst war schon auf der ein oder anderen Halloween-Party. "Den Spaß mache ich schon mit", sagt er. Mehr aber auch nicht. Daher sieht er das gruselige Fest auch nicht als Bedrohung für das närrische Treiben. "Es darf ruhig nebeneinander existieren. Wer meint, das feiern zu müssen, der soll das ruhig tun. Ich würde das jedenfalls nie mit Fastnacht in Verbindung bringen", beklagt Maier. Dabei wäre Halloween ein passender Einstand für die neue Fastnachts-Kampagne, denn bis zum 11.11. ist nicht mehr viel Zeit... 

Mehr zum Thema
Fasching in Karlsruhe und der Region: Fasching, Fastnacht, Karneval - Bilder, Fotos und Infos zum närrischen Treiben in und um Karlsruhe, zu den Faschingsumzügen und von den Prunksitzungen finden Sie in unserem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (11)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Rundbau-Gespenst
    (11663 Beiträge)

    02.11.2019 21:42 Uhr
    an Fasent stehen aber keine verkleideten Kids vor der Tür,
    die ihren Obulus abhaben wollen. Die bekommen ihren Obulus bei den Umzügen hinterhergeworfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (1030 Beiträge)

    02.11.2019 15:35 Uhr
    ..............gottlob leben
    wir in einem Land in dem man (fast) alles "kann" und (fast) nix "muss". und jeder nach seiner Fasson närrisch kann.

    Möge das noch lange so bleiben!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (413 Beiträge)

    01.11.2019 20:06 Uhr
    Naja
    "Es steckt im Namen, es geht um die Fastenzeit, davor wird nochmal gefeiert", so Maier. Fastnacht, Fasching oder Karneval - egal wie man es nennen möchte - ist ein christliches Fest. Halloween hingegen hat seinen Ursprung im heidnischen Glauben, dass die Toten in der Nacht vor Allerheiligen zwischen den Welten wandeln. "

    Ich sag mal so, Halloween und Fastnach haben ihren Ursprung in heidnischen Glauben und wurden in die christliche Religion eingegliedert - in Deutschland aber wieder ziemlich getrennt von glauben gefeiert. Ich bin sogar mitglied einer Karnevalsgesellschaft, wenn es wem ernst mit dem kulturellen Bezug sein soltle dann denen aber auch hier ist fasten eher die Ausnahme zwinkern Die 40 Tägige Fastenzeit vor Weihnachten weshalb die Karnevals so früh beginnt, kennt kaum einer und macht erst recht keiner mit (eher danach)
    Die Aussage ist besser"
    "Es darf ruhig nebeneinander existieren. Wer meint, das feiern zu müssen, der soll das ruhig tun. ..nie mit Fastnacht in Verbindung bringe
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5989 Beiträge)

    31.10.2019 19:02 Uhr
    Helloween oder Fasching?
    Beides ist nix.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Maverick
    (207 Beiträge)

    31.10.2019 18:55 Uhr
    Die Kinder haben Spaß,
    bringen Süßes mit nach Hause, an dem ich mich auch erfreuen kann, und die Kostüme können sie auch noch an Fasching tragen. Für uns passt es also.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   max
    (213 Beiträge)

    31.10.2019 13:06 Uhr
    Ich denke,
    dass jeder Verein sein Brauchtum ausleben sollte. Halloween gehört allerdings nicht dazu, dies ist nur Geldmacherei.
    Fasching, Fastnacht usw. ist Brauchtum, jedoch bin ich kein Freund davon. Ich kann lachen, wann ich will und nicht auf Komando mit Tusch. Was mich auch hier stört, sind die Orden, welche verleiht werden. Schwachsinn, denn die haben nur etwas schreckliches an sich, sprich Vergangenheit. Orden und Ehrenzeichen was hier gegeben, ist schauderhaft. Dies ist nur meine persönliche Meinung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi79
    (2904 Beiträge)

    31.10.2019 18:14 Uhr
    Geldmacherei
    ist auch Valentinstag und eben auch Weihnachten. Weihnachten ist dazu noch ein Event zur Untedrückung bzw. zur Missionierung da der Termin ja hierzulande so gelegt wurde um das heidnische Sommersonnenwendfest aufzugreifen und quasi zur Seite zu drücken. Eine Mischung aus heidnischen gebräuchen (Weihnachtsbaum), christlichen glauben und viel viel Kommerz. Jeder soll dass feiern was ihm Spaß macht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi79
    (2904 Beiträge)

    31.10.2019 18:15 Uhr
    wintersonnenwendfest natürlich
    kt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2160 Beiträge)

    31.10.2019 12:16 Uhr
    "Präsident des Festausschuss Karlsruher Fastnacht (FKF)"
    Tja, hierzulande ist auch Humor eine todernste Sache ... zwinkern

    Disclaimer: ich kann mit Helloween genauso wenig anfangen, wie mit dem von diesen Narrenkappen durchorganisierten Stumpfsinn. Altmänner Humor und Funkenmariechen welche das Röckchen werfen vs. möchtegern Plastik-Trash "Grusel" ... gäääääähn
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10020 Beiträge)

    31.10.2019 11:35 Uhr
    Was soll das Genörgel?
    Halloween und Fastnacht mögen unterschiedliche Herkunft und Bedeutung haben und Halloween hierzulande auch noch relativ neu sein.
    Aber wer Spass daran hat und das feiern will, der/die soll das gerne tun und sich das nicht von anderen Spassbremsen madig machen lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.