Wie die Polizei berichtet, entstand am Montagabend ein Sachschaden von über 4.000 Euro, als eine Straßenbahn und ein Geländewagen zusammen stießen. Der 21-jährige Autofahrer war gegen 18.25 Uhr auf der Rüppurrer Straße in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. An der Philipp-Reis-Straße bog er verbotswidrig links ab und wurde von der Bahn erfasst. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Schienenverkehr war bis gegen 19 Uhr unterbrochen.
 
Mehr zum Thema strassenbahnunfaelle: Straßenbahnunfälle in Karlsruhe