56  

Höhere Sicherheit, mehr Übersicht: Neuer Radfahrstreifen in Karlsruher Erzbergerstraße kommt

Ein neuer Radfahrstreifen in der Karlsruher Erzbergerstraße soll in Zukunft für mehr Sicherheit und mehr Übersichtlichkeit für alle Verkehrsteilnehmer bieten. Das Tiefbauamt wird auf der Ostseite der Erzbergerstraße aktiv und markiert dort den neuen Streifen.

"Weil der Radweg künftig auf der Fahrbahn verläuft, ist in Fahrtrichtung Norden zwischen der Michiganstraße und der Straße Am Wald das Parken am Fahrbahnrand dann nicht mehr möglich. Die erforderlichen Umbauarbeiten sind bereits angelaufen. Zunächst werden die Gehwegvorsprünge von Norden beginnend entfernt. Diese Arbeiten sollen voraussichtlich im August abgeschlossen sein", erklärt die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Im Herbst 2021 erfolgen die letzten Rückbauten, damit im Anschluss daran die Markierungen aufgetragen und der Radfahrstreifen freigegeben werden können. Darüber hinaus wird im Zuge der Bauarbeiten in der Erzbergerstraße ein zusätzlicher Fußgängerüberweg im Norden der Haltestelle "Duale Hochschule" eingerichtet.

Mehr zum Thema
Auf dem Sattel durch die Fächerstadt: Die neuesten Fahrradstraßen, die schnellsten City-Routen und viele weiteren Tipps und Tricks rund ums sichere Radeln in Karlsruhe.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (56)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   patrickkk
    (2144 Beiträge)

    18.05.2021 10:15 Uhr
    ...
    Jo, du bist so ziemlich der Paraderadfahrer.

    Die Straße gehört dir, die die dort wohnen sollen sich nach dir richten. Nur deine eigene Bequemlichkeit zählt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mkalle
    (105 Beiträge)

    18.05.2021 11:21 Uhr
    Meine eigene Bequemlichkeit?
    Autofahrer wollen Parkplätze, auf öffentlichem Grund, umsonst, am besten direkt vor dem eigenen Loch. Und Radfahrer haben daher an ganz vielen Orten keinen eigenen Radfahrstreifen.
    Werden dann von Autofahrern rumgedrängelt, zu dicht überholt, bedroht.
    Und wenn sie dann eigene Infrastruktur fordern, die sicheres Fahren ermöglicht, dann ist es wegen ihrer "Bequemlichkeit"?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (2144 Beiträge)

    18.05.2021 13:10 Uhr
    ...
    Autofahrer haben übrigens auch keinen eigenen Fahrstreifen, es hat niemand seinen "eigenen Fahrstreifen" bis auf... oh, Fahrradfahrer. Die dann großzügiger Weise auch noch jeden anderen Fahrstreifen und jeden Gehweg nutzen "dürfen".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (3179 Beiträge)

    18.05.2021 13:13 Uhr
    ANTWORT AUF "..."
    Doch, dort wo es einen eigenen Radweg gibt ist dieser auch nutzungspflichtig und damit hat der motorisierte Verkehr seinen eigenen Streifen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (2144 Beiträge)

    18.05.2021 13:17 Uhr
    ...
    Die hälfte der Fahrräder ist doch heutzutage auch motorisiert. Und auch sonst gibt's noch jede Menge anderes Motorisiertes.

    (Von dem die "Radfahrer" genauso abhängig sind wie wir normalen Menschen die mal Radfahren, mal Auto, mal Bahn und mal zu Fuß gehen).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karsten2010
    (212 Beiträge)

    20.05.2021 10:35 Uhr
    Es ist wohl unumstritten, ...
    ... dass Autofahrer mit Riesenabstand zu allen anderen den meisten Platzbedarf haben und das bei gleicher Transportleistung. Die Anzahl der transportierten Personen zählt und nicht das ganze unnötige Drumherum. Deshalb ist es nur richtig, dass eine Stadt die platzsparende Mobilität fördern will. Der Autoverkehr muss allein deshalb reduziert werden, weil er sich selber im Weg ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (2144 Beiträge)

    21.05.2021 08:08 Uhr
    ...
    "Gleicher Tranportleistung"

    Der war gut zwinkern Fahr mal mit deinem Fahrrad in den Odenwald und zurück. Und danach zum einkaufen. Und dann die Kinder von der Kita holen, und dann zum Kinderarzt. Abends dann zum (wenn es mal wieder geht) feinen Lokal.

    Und dann erzähl mir nochmal was von gleicher Transportleistung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karsten2010
    (212 Beiträge)

    21.05.2021 10:32 Uhr
    Viele solcher Fahrten ...
    ... finden nur in unregelmäßigen, größeren Abständen statt, das lässt sich auch mit Carsharing erledigen. Wie sieht es denn aus in der Hauptverkehrszeit ? In 90 % der Autos sitzt nur eine Person und sicherlich ist auch der Kofferraum nicht rappelvoll.
    Grundsätzlich geht es mir zumindest um eins: Fahrt Auto soviel ihr wollt aber seid über jeden froh der es nicht braucht. Aber auch bei Radfahrern geht es nicht nur um Sicherheit sondern auch um Tempo. Wir fahren nicht nur dort Fahrrad wo gerade noch etwas Platz frei ist sondern flächendeckend zu jedem Ziel. Und genau das haben viele Autofahrer und Verkehrsplaner immer noch nicht begriffen. Ich persönlich habe kein Problem mit Mischverkehr (Auto und Fahrrad), verlange aber von Autofahrern und Verkehrsplanern das Gleiche.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (2144 Beiträge)

    21.05.2021 08:00 Uhr
    ...
    Mein Motorrad brauch genauso viel Platz wie dein Fahrrad. Ausnahmen für Motorräder?

    Dass ist mal wieder eine Nebelkerze der Radler.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (2144 Beiträge)

    18.05.2021 11:28 Uhr
    ...
    Ich bin sowohl als Fahrradfahrer, als Autofahrer als auch als Fußgänger in Karlsruhe unterwegs.

    Sachen gibts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.