5  

Durlach/Karlsruhe Unkompliziert zur ''Unteren Hub": SPD schlägt neuen Rad- und Fußweg vor

Ein neuer Fuß- und Fahrradweg soll zwischen dem Durlacher Bahnhof und dem geplanten Sportpark "Untere Hub" entstehen. Diese Idee wird im Durlacher Ortschaftsrat vorgestellt.

Keine lästigen Umwege mehr: Wer als Radfahrer oder Fußgänger zum Sportpark "Untere Hub" in Durlach gelangen möchte, muss sich seinen Weg zukünftig nicht mehr durch Wohngebietssiedlungen in Durlach bahnen. Dies zumindest schlägt die SPD-Fraktion im Durlacher Ortschaftsrat vor.

Konkret soll der Fuß- und Radweg parallel zur alten Umgehungsstraße Durlachs, der Kreisstraße 9659, an deren westlicher, der Untermühlsiedlung zugewandten Seite, verlaufen und an die Unterführung des Durlacher Bahnhofs schließen. Mit dem neuen Radweg könnte man den Weg über die stark befahrene Hubstraße oder durch das Wohngebiet der Untermühlsiedlung vermeiden. Zusätzlich würde man mit der neuen geradlinigen Route etwas Zeit sparen. 

 Vorteil besonders für West-Durlacher

"Wir sind überzeugt, dass ein solcher Weg besonders von Fußgängern und Radfahrern aus dem westlichen Durlach stark angenommen wird, weil er eine sehr direkte Verbindung darstellt," begründet der Fraktionsvorsitzende Jan-Dirk Rausch den Antrag seiner Partei. Eine derartige Wegverbindung würde laut SPD-Fraktion für viele Durlacher die Strecke zum Sport- und Freizeitpark erheblich verkürzen.

Mehr zum Thema:

Sportpark "Untere Hub": In Durlach soll ein Grüner Campus entstehen

Sportpark nimmt Formen an: Zeitplan für die "Untere Hub" steht!

Mehr zum Thema
Auf dem Sattel durch die Fächerstadt: Die neuesten Fahrradstraßen, die schnellsten City-Routen und viele weiteren Tipps und Tricks rund ums sichere Radeln in Karlsruhe.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Maol
    (121 Beiträge)

    06.02.2018 09:29 Uhr
    Anbindung an die Unterführung im Bahnhof?
    Da muss eine deutlich bessere Lösung gefunden werden!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mkossmann
    (120 Beiträge)

    05.02.2018 19:30 Uhr
    Die Pfinz muss überquert werden.
    Deswegen gibt es derzeit keinen durchgehenden direkten Verbindungsweg zwischen Kleingartengelände und Unterer Hub. Ohne Brückenneubau:
    Die nächste Querungsmöglichlichkeit westlich der Umgehungstrasse ist die Brücke zwischen velängerter Hubstr. und Pfr.-Blinkstr, was aber ein größeren Umweg (parallel zur Umgehungsstr ca. 1km, über diese Variante >1,5km ist.
    Ein nicht so großer Umweg wäre , am Ende des Kleingartengeländes rechts parallel zur Pfinz unter der Umgehungsstraße durch und auf den bestehenden Wegen weiter zum Lenzenhubweg (ca 1,3 km) .
    Möglicherweise gibt es auch eine Möglichkeit die Pfinzbrücke des Boschgleises zu recyclen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (1025 Beiträge)

    05.02.2018 14:07 Uhr
    Sicher, sicher
    "Wir sind davon überzeugt..."
    Bin auch davon überzeugt, dass Ihr die Gelder irgendwie "verbauen werdet".
    Wie wäre es denn mit einer Tunnellösung (kürzeste Verbindung) damit sich keiner "Einen" abstrampeln muss.
    Die Probleme wollte ich auch mal haben. So bekommt man den Tag auch 'rum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badner1969
    (16 Beiträge)

    05.02.2018 12:51 Uhr
    So eine Lösung besteht evt. sogar schon
    Hallo Ortschaftsrat Durlach,
    als vor einiger Zeit ein SEV in Durlach gehalten hab, habe ich mich dort umgeschaut.
    Es gibt hinter der Untermühlsiedling einen Kleingartenstreifen mit einem Weg zwischen der alten B 10 und der unteren Hub!
    Wenn man diesen Weg ausbaut und eine Lösung am Bahnhof Durlach findet, spart man vermutlich viel Geld!
    Grüße von einem Wengerter
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10037 Beiträge)

    05.02.2018 12:49 Uhr
    !
    Auf der Ostseeite wäre evtl. günstiger, dann kann man gleich weiter auf einer zurückgebauten Ex-B10 zur nur noch zur Hälfte genutzten alten Brücke, von der ostwärts runter schon eine Rampe zur Alten Weingartener Str. gebaut wurde -> Schnelle Radverbindung ins Pfinztal.
    Plus eine ebene Gleisquerung im Bereich Bahnhof Durlach, das sollte gehen, da "nur" BOStrab, nicht strengere EBO, zum aufgelassenen Gleis 10, daran anschließend käme man Richtung Mastweiden- und letztlich Langenbruchweg zum Hbf weiter, in die andere Richtung über das alte Boschgleis über den geplanten Radweg an der Bahntrasse Richtung Weingarten.
    Dann wäre das ein großer Knotenpunkt des internationalen Radverkehrs, ähm, zumindest des regionalen ... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben