60  

Karlsruhe Erlaubt oder nicht? Die 11 populärsten Radfahrer-Fehler

Zebrastreifen, Vorfahrts-Regeln, rechts Überholen: Was dürfen Radfahrer - und was dürfen sie nicht? ka-news hat 11 populäre Alltagssituationen gesammelt und ausgewertet: Wissen Sie, was in welcher Situation zutrifft und welche Konsequenzen die Vergehen haben? Machen Sie den Test!

 
Mehr zum Thema
Auf dem Sattel durch die Fächerstadt: Die neuesten Fahrradstraßen, die schnellsten City-Routen und viele weiteren Tipps und Tricks rund ums sichere Radeln in Karlsruhe.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (60)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malerdoerfler
    (4652 Beiträge)

    18.10.2016 16:27 Uhr
    Auch hier wird viel von Büroleuten geplant
    nicht zuletzt die Ampelphasen...........
    die scheinbar wenig Ahnung haben von der Realität.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (4652 Beiträge)

    17.10.2016 22:15 Uhr
    ICh mache keine Fehler.
    Die machen nur die Autofahrer oder die Fußgänger, manchmal auch die Straßenbahn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1096 Beiträge)

    17.10.2016 17:31 Uhr
    Nun wieder die Radfahrer
    dem besorgt umd rechtschaffenen KRAFT-Fahrer kommt dies gerade recht. Wurden doch Berichte über Untaten der Flüchtlinge weniger,
    auch über Arbeitsscheue, Kiffer, Langhaarige usw. gibt es nicht so viel neues, Besorgnis erregendes und RTL hat auch keine neuen Ideen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Manneger
    (14 Beiträge)

    17.10.2016 15:41 Uhr
    Regel Nr. 1 Ärgernis Nr. 1
    Hier sollte das Bußgeld mind. verzehnfacht ( 200€ ) und eine Vollschuld / Alleinige Schuld wie beim Kfz Geisterfaher(in) für "Geisterradler" bei einem Unfall her.

    Die Rechts vor Links Regel sollte da Nebensache sein und die Geisterfahrt zur vollen Schuldfahigkeit zählen.

    Aber wie ist das REALE Leben...

    Diese Geisterradler bekommen sogar nur Teilschuld wenn überhaupt....und das als Unfallverursacher ...Kopfschütteln !

    Wer so Idiotisch mit dem Rad unterwegs ist sollte auch die Konsequenzen tragen.

    Bei manchem Radler könnte man meinen DIE hätten Sieben Leben !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Prof.Baerlapp
    (602 Beiträge)

    17.10.2016 15:49 Uhr
    Meinen Sie jetzt
    Radfahrer auf der Gegenfahrbahn/ entgegen der Einbahnstraße oder solche, die den Radweg in der falschen Richtung benutzen?

    Das mit dem Radweg in falscher Richtung kommt sehr häufig vor. Allerdings gibt es auch viele Radwege, die ganz offiziell in beide Richtungen freigegeben sind. Mir bleibt als Autofahrer eben nur übrig, immer in beide Richtungen zu schauen.

    Einbahnstraßen sind inzwischen auch überwiegend für Radfahrer in beide Richtungen freigegeben. Somit ist also diese Art von "Geisterfahrt" meistens völlig legal und korrekt. Auch damit muss ich als Autofahrer nun mal rechnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Manneger
    (14 Beiträge)

    17.10.2016 16:05 Uhr
    Die meine ich
    "Radfahrer auf der Gegenfahrbahn/ entgegen der Einbahnstraße oder solche, die den Radweg in der falschen Richtung benutzen?"

    Diese wo das Rund Blaue Schild von Hinten sehen meine ich !

    Hier gehöhrt die Bußgeld "Keule" ausgepackt.

    Sie haben schon Recht , aber wer Klar denken kann sollte denn Radweg so benutzten wie ER vorgesehen ist.

    Das hier der Kfzler alleinige Schuld hat und sich die Teilschuld erstreiten müss ist zu Kotzen !

    Geisterfahrer ist Geisterfehrer, ob Kfz Radler, Skateboard ( sogar mit E-Antrieb aktuell ) Hoverboard, Inliner usw......

    Hier gibt es einen gewaltigen nachholbedarf in der Rechtsprechung und eine Anpassung ist längst überfällig !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   rosi
    (322 Beiträge)

    17.10.2016 17:32 Uhr
    So einfach ist das nicht...
    Manchmal sind die Schilder für linke Freigabe/Benutzungspflicht nur sporadisch aufgestellt.
    Das schafft erstens Rechtsunsicherheit und vermittelt zweitens dass es den Behörden auch relativ egal ist und welcher Verkehrsteilnehmer informiert sich schon im Amt was wirklich erwünscht ist?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1096 Beiträge)

    17.10.2016 16:20 Uhr
    Nachholbedarf
    bei der Rechtschreibung bei Ihnen mehr als gewaltig.
    Der eine hat wohl den Fuss als Deko, der andere den Kopf, bitte auffüllen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Manneger
    (14 Beiträge)

    17.10.2016 17:09 Uhr
    Regt es Sie eigentlich nicht...
    ... auf, daß Sie nichts zum Thema bzw. der Diskussion betagen können.

    ....und viel Spaß beim Buchstabenzählen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Manneger
    (14 Beiträge)

    17.10.2016 16:49 Uhr
    Hat der Deutschlehrer AD...
    ein Problem damit ?
    Dann überlesen Sie es einfach und nimm den Inhalt zur Sache!

    Da kommen die Deutschlehrer AD aus den Löchern gekrochen wie immer Inhaltslos, statt sich der Diskussion zu stellen.

    Wie Deutschlehrer so halt oft sind, unbeliebt und oft nicht mit beiden Beinen auf dem Boden, meist am Thema vorbei vor lauter "Rechtschreibgeifer".

    Sonst noch was zum Thema zu sagen...

    Nein.

    Dann setzten Note 6 Thematik verfehlt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben