6  

Karlsruhe Am Tag nach dem Diebstahl: Mann findet sein Rad in den Online-Kleinanzeigen wieder

Der Dieb war wohl im wahrsten Sinne des Wortes auf das "schnelle Geld" aus: Kurz nachdem er einem 30-Jährigen das Rad gestohlen hatte, soll ein 19-Jähriger es online zum Verkauf angeboten. Der Verkauf kam dann aber nicht zustande.

Einem 30-Jährigen ist am vergangenen Donnerstag sein Fahrrad gestohlen worden. An sich, leider, nichts ungewöhnliches: Immerhin 182 Räder wurden im vergangenen Jahr in Karlsruhe als gestohlen gemeldet. Oft bleiben die Fälle ungeklärt - damit hat wohl auch der Bestohlene gerechnet. Bereits am Tag nach dem Diebstahl machte er sich im Internet auf die Suche nach einem Ersatz.

Auf einem Kleinanzeigen-Portal wurde er fündig - aber wohl anders, als er dachte. Bei einem Angebot erkannte er sein eigenes Fahrrad auf den eingestellten Bildern eindeutig wieder, so die Polizei in einem Pressebericht. "Daraufhin setzte er sich telefonisch mit dem Verkäufer in Verbindung und vereinbarte am Freitagabend einen Übergabeort auf der Kaiserallee", so die Polizei weiter.

Dort tauchte auch der potenzielle Verkäufer auf. Doch statt Geld, warteten die Handschellen der Polizei auf den 19-jährigen Tatverdächtigen. Der Bestohlene muss nun aber noch auf das Fahrrad verzichten: Der Polizeiposten Grünwinkel-Daxlanden ermittelt derzeit, ob es sich tatsächlich um das gestohlene Rad handelt.

Mehr zum Thema
Auf dem Sattel durch die Fächerstadt: Die neuesten Fahrradstraßen, die schnellsten City-Routen und viele weiteren Tipps und Tricks rund ums sichere Radeln in Karlsruhe.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen