"Der langjährige M.A.I.-Geschäftsführer Ernst Hunkel engagiert sich seit den 1980er-Jahren im VDP außerordentlich und hat die Verbandsarbeit der letzten 25 Jahre entscheidend mitgeprägt", erklärte VDP-Präsident Michael Büchler. Er habe nicht nur durch seine Funktionen im Landesverband Baden-Württemberg und auf Bundesebene, in Arbeitsgruppen, als Schatzmeister und Vize-Präsident einen großen Beitrag zur Weiterentwicklung des Verbands und des freien Bildungswesens geleistet.

"Durch sein Engagement im VDP-Innovationsausschuss für berufliche Bildung hat er insbesondere die Förderung von benachteiligten Jugendlichen und Frauen durch Weiterbildung vorangetrieben", so Büchler weiter.

Der VDP vertritt freie Bildungseinrichtungen im allgemein und berufsbildenden Schulbereich sowie in der Erwachsenenbildung und im tertiären Bereich (Fachhochschulen und Hochschulen).

Seit über 40 Jahren ist Ernst Hunkel im Bildungsbereich erfolgreich aktiv. 1969 gründete er eine Sprachschule in Karlsruhe. Seit 1974 leitet er die 1903 gegründete Merkur Akademie International. 1982 startete er den Ausbau von internationalen Kooperationen und Partnerschaften an der Merkur Akademie.

Schon frühzeitig arbeitete Hunkel mit ausländischen Hochschulen zur Entwicklung von Bachelor- und Masterstudiengängen zusammen. Im Jahr 2005 baute er eine private Fachhochschule in Karlsruhe mit neuen, praxisorientierten Studiengängen für Management und Touristik auf. Im Jahr 2008 rief er die gemeinnützige Merkur Hochschulstiftung ins Leben, die heute Eigentümerin der Hochschule ist.

Die goldene Ehrennadel ist eine Anerkennung für Personen, die sich über viele Jahre hinweg im besonderen Maß um den Verband und das freie Bildungswesen verdient gemacht haben.