Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatte am Freitag bemerkt, dass sein Kellerabteil aufgebrochen war. Es fehlte aber nichts. Dafür hatte der Einbrecher eine größere Menge an Kupferkabeln im Wert von mehreren Hundert Euro hinterlassen, deren Herkunft unklar sei.

"Es ist wirklich dubios", sagte eine Polizeisprecherin. Serien von Metalldiebstählen habe es in der Region zwar gegeben. Da seien aber immer deutlich größere Mengen erbeutet worden. Die Kollegen prüften freilich auch, ob womöglich nur jemand den Keller verwechselt hat.