Für die Partie gegen den "Club" hat der Coach des Tabellenzehnten daher noch nicht entschieden, ob er der zuletzt in Braunschweig erfolglosen Elf (1:2) noch einmal die Chance zur Korrektur geben möchte. Schließlich müsse man der Mannschaft, die seit drei Pflichtspielen nicht mehr gewinnen konnte, auch einmal ein schlechtes Spiel zugestehen, sagte Eichner. Der 1. FC Nürnberg sei indes eine Mannschaft, "die mit uns mitspielen will", sagte er weiter. Der Trainer erwartet ein Duell, das sich erneut "in beide Richtungen entwickeln" könne.