74  

Karlsruhe Karlsruher Zoo wird teurer: "Vier Euro sind einfach zu viel!"

Ein Ausflug mit der Familie in den Zoologischen Stadtgarten in Karlsruhe wird künftig deutlich teuer. Am Dienstagabend beschloss der Karlsruher Gemeinderat in seiner Sitzung, die Eintrittsentgelte für Zoobesucher zu erhöhen - allerdings nicht ohne Widerstand.

Es war eine Erhöhung mit Ansage: Bereits bei der Vorstellung des ersten Maßnahmenpakets zur Haushaltsstabilisierung erklärte Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz beim Pressegespräch, dass die Stadt künftig nicht nur Gelder einsparen, sondern auch längst überfällige Gebührenanhebungen nachholen wolle. Für Zoo-Fans hat das bereits ab dem 1. Juni dieses Jahres Folgen: Sie müssen für einen Besuch im Zoologischen Stadtgarten künftig tiefer in die Tasche greifen.

So teuer wird der nächste Besuch im Karlsruher Zoo

Diese Entscheidung traf der Karlsruher Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag. Neue Anlagen, Sanierungen und das Exotenhaus - all das habe in den vergangenen Jahren auf der einen Seite zu einer Steigerung der Besucherzahlen geführt, heißt es vonseiten der Stadtverwaltung. Das alles will aber auch finanziert werden: Aufgrund der allgemeinen Kostenentwicklung des Stadtgartens hält es die Stadt für notwendig, die Eintrittsentgelte bereits ab Juni zu erhöhen.

Obwohl der Karlsruher Zoo mit rund 1,4 Millionen Besuchern jährlich zu den meistbesuchten Zoos in Deutschland gehöre, befänden sich die Eintrittspreise im Vergleich zu anderen Einrichtungen im unteren Preisniveau, erklärt die Stadtverwaltung weiter. Die Erhöhung der Eintrittspreise sei aber auch ein Beitrag zur Stabilisierung des städtischen Haushalts.

Für Zoo-Besucher bedeutet das, dass vor allem einmalige Besuche künftig deutlich teurer werden. So zahlen Erwachsene künftig zehn Euro für eine Eintrittskarte; Rentner, Studenten oder Schüler über 15 Jahren müssen acht Euro Eintritt aufbringen. Schüler im Klassenverband zahlen wiederum künftig vier Euro. Für Kinder von sechs bis 15 Jahren müssen künftig fünf Euro bezahlt werden.

Kleingruppen - bestehend aus zwei Erwachsenen mit bis zu vier kostenpflichtigen Kindern - zahlen ab Juni statt wie bislang 18,50 Euro künftig 25 Euro. Ist ein Erwachsener mit vier kostenpflichtigen Kindern unterwegs, muss er 17 Euro aufbringen. Im Gegenzug gibt im Karlsruher Zoo erstmals eine Abendkarte: Wer eine Stunde vor Kassenschluss eine Karte kauft, zahlt nur die Hälfte einer regulären Tageskarte.

"Wer nicht regelmäßig geht, wird zur Kasse gebeten"

Sind diese Preiserhöhungen zu hoch? Bei den Karlsruher Grünen und der AfD ist man sich in einem Punkt am Dienstagabend einig: Der Karlsruher Zoo soll weiter familienfreundlich bleiben. Der Vorschlag der Grünen: Schüler im Klassenverband sollen auch künftig nur 2,50 Euro zahlen, Kleingruppen zwischen 15 und 22 Euro.

"Der Sprung für die Kleingruppen ist zu hoch", kritisierte Grünen-Stadträtin Renate Rastätter. Das gelte auch für Schulklassen: "Vier Euro ist einfach zu viel". AfD-Stadtrat Paul Schmidt sah dies ähnlich: Als Vater wisse er, dass "das Geld bei Kindergärten ein Thema ist".

Mit dieser Haltung standen die beiden Stadträte aber allein da. "Diese Anpassung ist moderat", so FDP-Stadtrat Thomas H. Hock. Die Vorlage der Stadt sei durchaus ausgewogen. So sieht das auch die Karlsruher CDU. "Wir geben möglichst hohe Leistung zu niedrigen Preisen ab", erinnerte deren Stadtrat Jan Döring. Auch vonseiten der Kult-Fraktion erhielt der Antrag Zustimmung. "Dauerkartenbesitzer werden bevorzugt", erklärte Stadtrat Eberhard Fischer, "wer einmal im Jahr in den Zoo geht, wird mehr zur Kasse gebeten als der, der regelmäßig den Zoo besucht."

Am Ende lehnte der Gemeinderat den Änderungsantrag der Grünen ab und sprach sich mehrheitlich für den Vorschlag der Stadtverwaltung aus.

Der Artikel wurde nachträglich aktualisiert.

Das sind die Mehrheitsverhältnisse im aktuellen Gemeinderat:

Fahren Sie mit dem Mauszeiger einfach über die Sitze und erfahren Sie mehr über die einzelne Stadträte!

Mehr zum Thema
Karlsruher Doppelhaushalt 2019/20: Schulden, Finanzen, Investitionen: Alles über den Karlsruher Doppelhaushalt 2019/20. ka-news ist wie immer live vor Ort und berichtet von den Gemeinderatssitzungen.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (74)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Smartraver
    (7572 Beiträge)

    29.04.2016 19:02 Uhr
    Geiz ist geil! Also wenn man die Kommentare so liest.
    Umrechnungen des Eintrittes in Bier, Zigaretten und Wein finde ich, ich will mal sagen, najaaaaaa... zwinkern

    Das ähnelt alles irgendwie den Leuten, die sich den ach so geilen Web..- Grill für 3500 Euro kaufen (um drei mal im Jahr vor dem Gartennachbar zu protzen) und dann sagen, die fünf Grillwürste, die sie sich vom Discounter für 0,89/450 Gramm Schweinenackensteaks für 1,89 Euro kaufen und drauflegen, schmecken um ein vielfaches geiler, als auf einem 10 Euro Holzkohle-Grill gegrillt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   NeoTiger
    (684 Beiträge)

    29.04.2016 13:04 Uhr
    Wer für die Kombilösung war, sollte sich mit Kritik zurückhalten
    Die Gegner haben ja davor gewarnt, dass die für öffentliche Projekte geschätzten Kosten regelmäßig deutlich überschritten werden. Das ist halt nunmal der Preis.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9759 Beiträge)

    29.04.2016 15:37 Uhr
    Die Kombi hat nichts mit dem Zoo zu tun
    Auch im Zoo wird derzeit neu bzw. umgebaut.
    Garantiert sind die Kosten dafür auch jetzt höher wie sie mal ursprünglich kalkuliert wurden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Diplomviehwirt
    (280 Beiträge)

    29.04.2016 14:54 Uhr
    Ich war
    auch dafür, aber nur weil ich mich nicht damit beschäftigt habe und es damals bei oberflächlicher Betrachtung für durchaus fortschrittlich hielt. Und ausserdem bin ich seit jeher äusserst rudimentärer Nutzer des ÖPNV und überzeugter Autofahrer. Desweiteren betreffen mich auch die Baumassnahmen nicht direkt.

    Heute bereue ich das natürlich und bin wie jeder halbwegs vernünftige Mensch gegen dieses Idiotenprojekt. Aber ich und alle die damals auch so dachten (oder nicht dachten) wie ich, wir müssen uns den Schuh schon anziehen.
    Steh ich auch dazu, bringt bloss jetzt nichts mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9759 Beiträge)

    29.04.2016 08:46 Uhr
    Immer dieses Gejammer
    Hier wird mal wieder so getan als würden sämtliche Karlsruher Bewohner am Hungertuch nagen und müssten für einen Zoobesuch jahrelang sparen.
    Wie andere schon schrieben,was bekommt man denn sonst als Einzelperson für 10€ oder für 25€ als Familie?
    Der Karlsruher Pass für die wirklich Bedürftigen wurde auch schon mehrfach erwähnt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malaika
    (191 Beiträge)

    29.04.2016 07:47 Uhr
    Gulag für TIere
    Einen teuren Zoobesuch wird sich ein Rentner, der jeden Cent zweimal umdrehen muss, nicht mehr leisten können, ebenso einen Besuch im teuren Europabad. Die Fahrt mit dem teuren KVV kommt ja auch noch dazu. Die Politiker und Beamten, die ihr Salär nur so in den Hintern geblasen bekommen, juckt das wenig.
    Mein letzter Zoobesuch in Karlsruhe ist etliche Jahre her. Da gab es einen bengalischen Tiger, der in einen 6x6 m kahlen Käfig stundenlang von einer Wand zur anderen lief. Das Tier tat mir entsetzlich leid und von da an konnte ich diese Art von "Tierhaltung" nicht mehr unterstützen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tessarakt
    (2356 Beiträge)

    30.04.2016 11:25 Uhr
    Europabad teuer?
    Für das, was geboten wird, finde ich das eigentlich recht günstig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berndabcdef
    (743 Beiträge)

    29.04.2016 08:35 Uhr
    wirklich Arme
    bekommen in karlsruhe den Karlsruher Pass. Der ermöglicht den kostenlosen Zooeintritt, ausserdem bekommt man verbilligte Monatsfahrscheine der KVV und auch der Eintritt im Europabad ist verbilligt. Für die anderen halte ich 4 Euro nicht als zu viel. Wenn man bedenkt, was der Zoo Karlsruhe alles leistet und es mit anderen Veranstaltungen vergleicht, ist das sehr wenig. Ich erinnere bloß an die Landesgartenschau in Landau, die 16 Euro Eintritt verlange und kaum etwas leistet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9862 Beiträge)

    29.04.2016 09:01 Uhr
    Zehn Euro
    finde ich persönlich auch gut angepasst, weil ich gelesen habe was in anderen Städten verlangt wird. Das war zu lesen, wenn man bei den Punkten, die im Gemeinderat beschlossen werden mussten, die für alle Bürger einsehbar veröffentlichten Unterlagen anschaute.

    Ich würde nur gerne wissen, wie man die 1,4 Millionen Besuchern jährlich ermittelt hat. Karlsruher Pass und kostenloser Eintritt für Arme ist nicht schlecht. Wird von denen jeder Besuch mitgezählt und kommt man deshalb auf einen der meistbesuchten Zoos Deutschlands?
    Das fände ich z.B. gemogelt, weil jemand, der sich nur auf die Parkbank setzen will oder wegen des schöneren Weges vom Bahnhof aus durch den Zoo geht, nicht wegen der Tiere kommt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malaika
    (191 Beiträge)

    29.04.2016 10:10 Uhr
    Mag ja sein,
    dass wirklich Bedürftige kostenlose Leistungen bekommen. Ich denke, bei vielen Rentnern, die zwar nicht am Hungertuch nagen, aber trotzdem rechnen müssen, sind 8 Euro pro Person zu viel. Da werden sich die Prioritäten verschieben. Ich für meinen Teil würde mir für diesen Betrag lieber ein saftiges Steak von Zehnbauer leisten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 (8 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.