Karlsruhe Theater-Flair statt Fest-Feierei: In der Karlsruher Klotze eröffnet ein Theaterzelt

Nach zweieinhalb Jahreszeiten Corona-Wartezeit liegt endlich wieder Kultur in der Karlsruher Luft - in der freien Luft, um genau zu sein: Wo sich sonst Das Fest-Fans tummeln, gastiert bis Anfang August ein Theaterzelt in der Günther-Klotz-Anlage - und auch danach soll der Freilicht-Bühne noch ein Nutzen zukommen.

Während sich das öffentliche Leben von der Pandemie langsam wieder erholt, herrschte bisher in einem Bereich noch große Unsicherheit: der Kulturszene. Das gilt auch für die Fächerstadt. "Uns war klar, dass wir auch dieses Jahr keine Theaternacht abhalten können", sagt Carsten Thein, Pressesprecher und Leiter des Jakobustheaters. "Trotzdem war uns klar, wir müssen für den Sommer etwas bieten!" 

Carsten Thein, Leiter des Jakobustheaters. | Bild: Lars Notararigo

Um das zu erreichen, haben zehn Theatergruppen unter der Leitung der Karlsruher Marketing und Event GmbH (KME) nun eine Freiluft-Bühne in der Günther-Klotz-Anlage aufgebaut, die normalerweise Das Fest beherbergt. Ab Donnerstag, 1. Juli, bis zum 1. August finden Kulturinteressierte dort in diesem Theaterzelt verschiedene Theaterprogramme - ganz corona-konform.

"Kein Klischee-Festival-Gelände"

Insgesamt 130 Besucher können das Zelt dann besuchen, "eine Voraussetzung für den Einlass von Gästen sind allerdings die drei Gs: Geimpft, getestet oder genesen", sagt KME-Geschäftsführer Martin Wacker bei der Vorstellung des Theaterzeltes am Donnerstag.

Martin Wacker, Geschäftsführer der Karlsruher Marketing und Event GmbH (KME). | Bild: Lars Notararigo

Dieses sei dabei mehr als ein "Klischee-Festival-Gelände": Statt Schlamm, Dixiklos und dichtgedrängten Massen erwarte den Besucher ein "richtiges Theater inklusive Foyer, sanitären Anlagen und einem Theatersaal".

"Es ist ein erhebendes Gefühl, dass die Leute in diesem Freilufttheater wieder ihrer Arbeit nachgehen können", so Wacker. Laut Daniela Kreiner, Geschäftsführerin des Sandkorn-Theaters, sei der Start des Theaterzelts "umso ergreifender", da die Gruppen seit November nicht mehr auf den Bühnen stehen konnten.

Daniela Kreiner, seit 2019 Geschäftsführerin des Sandkorn-Theaters. | Bild: Lars Notararigo

Theaterzelt bleibt weiter in der Klotze

Und das habe bereits im Vorfeld Anklang gefunden, so Martin Wacker: "Von den insgesamt 5.000 Plätzen, die wir für die Vorstellungen vergeben wollen, wurden bereits jetzt 30 Prozent, also rund 1.500, reserviert."

Bild: Lars Notararigo

Das sei für ihn ein Grund, das Zelt nicht nur für die Theaternacht-Gruppen zu verwenden: Nach dem 1. August, der letzten Aufführung der Theaternacht, wolle er deshalb "in Absprache mit dem Gartenbauamt noch ein wenig mit dem Theaterzelt hierbleiben und noch weitere Veranstaltungen bieten". Dabei seien unter anderem Jazz- und Tanzveranstaltungen so wie literarische Abende geplant.

Bild: Lars Notararigo
Mehr zum Thema
Das Fest Karlsruhe: Programm, Line-up, Tickets und alle Neuigkeiten und Gerüchte immer aktuell auf ka-news.de
Wann? 24. bis 26. Juli 2020
Wo? Karlsruhe - Günther-Klotz-Anlage
Tickets? 10 Euro pro Tag für Hügelbereich
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.