Karlsruhe Schwänzchen in die Höh': Karlsruher Entenrennen 2013 mit Rekordsumme

Alle Jahre wieder schwimmen gelbe Enten die Alb hinab - 2013 schon zum siebten Mal. Aus den Losverkäufen kam im vergangenen Jahr eine Rekordsumme von rund 45.000 Euro zusammen, die gemeinnützigen Kinderprojekten aus dem Raum Karlsruhe zugute kommen soll. Die entsprechenden Schecks wurden am Mittwoch, 5. Februar, im Ettlinger Tor Center übergeben.

Um das Engagement für Kinder und Jugendliche in Karlsruhe langfristig zu sichern, veranstaltet der Verein der Freunde des Round Table 46 jährlich am "Das Fest"-Sonntag das Entenrennen. Tausende qietschgelbe Enten schwimmen dann für einen guten Zweck auf der Alb, denn mit dem Erlös aus dem Losverkauf werden soziale Kinderprojekte unterstützt. 2013 brachten die Lose eine Rekordsumme von rund 45.000 Euro ein.

Kinder können "so sein, wie sie sind"

Die Schecks konnten nun am Mittwoch, 5. Februar, im Ettlinger Tor Center den Initiativen und Projekten überreicht werden. Die höchste Summe von 15.000 Euro erhielt die Karlsruher Vereinigung zur Hilfe für psychisch kranke Kinder und Jugendliche. Sie begleitet die Kinder und Jugendlichen nach ihrer stationären Behandlung und bietet ihnen eine Gruppe, "in der sie so sein können, wie sie sind," wie ein Vertreter der Initiative sagte, der den Scheck am Mittwoch entgegen nahm.

Um die Trauerarbeit von Kindern und Jugendlichen kümmern sich der Kinderhospizdienst und die Kindertrauergruppe Hauptfriedhof. Sie wurden mit 800 und 600 Euro bedacht, um ihre Arbeit ausweiten zu können. Der Hospizdienst Karlsruhe erhielt ebenfalls finanzielle Unterstützung, er bietet unter anderem eine Trauergruppe nur für Männer.

Das Projekt Wellcome möchte mit der Spende junge Familien stärken. Es tue alles, "was getan werden kann auf ehrenamtlicher Ebene." Mit seiner Initiative "Mach dich stark" hat der Deutsche Kinderschutzbund ein ähnliches Ziel: Soziale Kompetenztrainer sollen das Selbstvertrauen der Kinder festigen.

Die Kreativität der Kinder wecken will die Vogesenschule. Sie möchte ein "professionelles Filmprojekt umsetzen", wie die Schulleiterin sagte und erhält dafür 2.500 Euro. Auch die Grundschüler der Hans-Thomas-Schule sollen sich kreativ austoben können, wenn die Künstlerinnen ANA&ANDA ein Theaterprojekt mit ihnen durchführen.

Nach der Schule kümmert sich die Nachhilfe Siebenstein um die Kinder: Sie bietet Hausaufgabenbetreuung sowie ein warmes Mittagessen im Kindercafé. Und alle zwei Monate können sich die Kinder beim Kids Day der Nehemia Initiative vergnügen, die mit 500 Euro gefördert wurde.

"Das macht uns schon sehr stolz"

Auch die Hanne-Landgraf-Stiftung, der Förderverein Wölfle und das Projekt SMA Deutschland erhielten finanzielle Unterstützung für ihre gemeinnützige Arbeit. "Das macht uns schon sehr stolz," betonte Edward Karle vom Round Table hinsichtlich der zusammen gekommenen Summe und der Zahl der Projekte, die damit gefördert werden konnten. Deshalb wird es auch 2014 wieder ein Entenrennen geben - die diesjährige Auflage findet am 27. Juli statt.

Mehr zum Thema Entenrennen in Karlsruhe:

Karlsruher Entenrennen 2013: "Quak Quak" für einen guten Zweck

Mehr zum Thema
Das Fest Karlsruhe: Programm, Line-up, Tickets und alle Neuigkeiten und Gerüchte immer aktuell auf ka-news.de
Wann? 19. bis 21. Juli 2019
Wo? Karlsruhe - Günther-Klotz-Anlage
Tickets? 10 Euro pro Tag für Hügelbereich
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben