3  

Karlsruhe Headliner von Samstag bleibt geheim, aber Wacker verspricht: "Das Fest, mehr Kultur geht nicht!"

Mehr als 200.000 Menschen werden an drei Tagen im Juli die Günther-Klotz-Anlage besuchen - sehr viel mehr als sonst! Das kann nur eines heißen: Das Fest, eine der größten Open-Air-Veranstaltungen in Deutschland, geht in eine neue Runde. Am Donnerstag haben die Fest-Macher einen Ausblick auf das kommende Festival gegeben - allerdings eine Frage unbeantwortet gelassen.

In 29 Tagen startet Das Fest in seine 34. Auflage. Dabei scheint es beliebt wie nie zuvor zu sein: Die Eintrittskarten für den Hügelbereich waren innerhalb von einigen Tagen nach Beginn des Vorverkaufs vergriffen. Und das, obwohl das Line-Up nicht mal vollständig war!

Der Topact am Samstagabend blieb allerdings auch bei der Pressekonferenz am Donnerstag noch unter Verschluss – aus vertraglichen Gründen dürfe man den Namen noch nicht nennen. Mit einem Gerücht von ka-news räumte Martin Wacker aber auf: "Die Rolling Stones sind es nicht!" Wer am Fest-Samstag um 21 Uhr die Bühne betritt, soll nun erst am 27. Juni bekanntgegeben werden. Aber: ka-news war mit seiner Gerüchteküche "nah dran", wie Wacker sagt.

Großteil von Das Fest ist kostenfrei

Aber, auch darauf legt Wacker wert: Das Fest ist mehr als nur das Hauptbühnen-Programm, "es sind fünf Festivals in einem und das zu 70 Prozent kostenfrei", betont der Geschäftsführer der Karlsruher Marketing und Event GmbH (KEG). Insgesamt ein "Mammutprojekt", an dem neben den Helfern etwa 90 Formationen mit rund 1.000 Künstlern beteiligt sind.

Seit Montag läuft der Aufbau in der Günther-Klotz-Anlage, "rund 700 Tonnen Stahl werden auf 135.000 Quadratmeter verbaut", so Wacker weiter. In gerade einmal einem Monat soll dann pünktlich zur Beginn von Das Fest alles stehen.

Wenige Hügel-Karten sind noch zu haben

Doch auch die Zuschauer, die den kostenpflichtigen Hügelbereich besuchen wollen, kann Wacker beruhigen: "Kluge wissen, dass die Hektik keinen Sinn macht." Viele Tickets werden für Sponsoren und Unterstützer zurückgehalten. Wird das Kontingent nicht abgerufen, wird es zum freien Verkauf freigegeben. So sind derzeit noch Karten für Freitag und Sonntag bei "Eventim" erhältlich.

Vom illegalen Kartenkauf und -verkauf auf anderen Plattformen rät Wacker hingegen entschieden haben. Man sei rechtlich gegen eben diesen Verkauf vorgegangen. "Wir haben dem Schwarzmarkt auf die Finger gehauen", so Wacker weiter. Verkäufer wurden mit Unterlassungsschreiben abgemahnt, zudem wurden zwei Strafverfahren gegen Ticketgroßhändler eingeleitet, "einfach weil wir ein familienfreundliches Fest sein wollen", erklärt der Fest-Chef. Und die Ticketveräußerung mit Gewinnabsicht würde hier nicht dazu passen.

Das Fest soll ein Festival der Region sein

Man wolle vielmehr Wert auf die Regionalität legen: Neben Künstlern aus der Region, arbeite man beispielsweise mit regionalen Zulieferern zusammen. "Es soll eine große Plattform für die Karlsruher Kultur sein", sagt Wacker.

Neben den Bühnen sorgen Sponsoren und Unterstützer für abwechslungsreiches Programm rund um den "Mount Klotz", unter anderem mit dem Kinderbereich des Stadtjugendausschusses Karlsruhe, "der viel mehr ist, als nur Kinderbetreuung wie bei Ikea!" Hier sollen auch die Kinder ein unvergessliches Erlebnis bekommen können.

Auto geht, Rad und Bahn sind besser!

Damit es rings um das Fest-Gelände nicht zu einem Verkehrsproblem kommt, rufen die Verantwortlichen zur Nutzung von Fahrrad und ÖPNV auf. Erstmals ist das Hügel-Ticket daher gleichzeitig eine Fahrkarte für das gesamte KVV-Netz. Zudem sollen Fahrradständer rund um das Gelände noch weiter ausgebaut werden. Dieses ist zum Teil überwacht, es gibt sogar Ladestationen für E-Bikes und eine Reparatur-Station für Räder.

Rock, Pop, Rap, DJ, Burlesque, Kabarett und vieles, vieles mehr: "Das ist Das Fest, mehr Kultur geht nicht!" verspricht Wacker. Ein Überblick über die verschiedenen Acts, auch abseits der Hauptbühne, folgt am morgigen Freitag!

Mehr zum Thema
Das Fest Karlsruhe: Programm, Line-up, Tickets und alle Neuigkeiten und Gerüchte immer aktuell auf ka-news.de
Wann? 19. bis 21. Juli 2019
Wo? Karlsruhe - Günther-Klotz-Anlage
Tickets? 10 Euro pro Tag für Hügelbereich
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   SagMalWas
    (326 Beiträge)

    22.06.2018 22:55 Uhr
    LOL ich weiss es!
    Ein bisschen Geduld und rumprobieren, schon herausgefunden.
    Die Webseite von dasfest.de verraet einem die Antwort, wenn man ein wenig graebt.
    Scheinbar ist diese schon fertig gebaut, aber noch nicht "frei geschaltet" grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DerSpinner
    (1995 Beiträge)

    22.06.2018 23:54 Uhr
    Dann laß doch die ausgegrabene Katze mal aus dem Sack!
    Uääh, da fällt mir geradie wieder Friedhof der Kuscheltiere ein. Da war die Katze, die aus dem Sack kam nicht allzu nett.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hubendubel
    (44 Beiträge)

    22.06.2018 18:13 Uhr
    Ich bin nach wie vor für WhoMadeWho!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: