34  

Karlsruhe Das Fest 2017: Was darf mit auf den "Mount Klotz"?

Am Freitag ist es wieder so weit: Das Fest 2017 startet in der Günther-Klotz-Anlage. Aber was darf mit aufs Gelände? Und was muss draußen bleiben? Damit bei der Taschenkontrolle ja nichts schief geht, hat ka-news eine Checkliste für alle Fest-Besucher zusammengestellt.

Das ist nicht erlaubt bei Das Fest:

  • Gefährliche Gegenstände (Waffen, Drogen, Feuerwerkskörper, Reizgas, Stangen, sperrige Gegenstände)
  • Fahnen, Plakate, Spruchbänder
  • Elektrische oder sonstige Geräte, die Geräusche, Lärm, Musik oder Geruch ausgeben können
  • Fahrräder 
  • Kamera-Stative
  • große Filmkameras
  • Große Regenschirme 
  • Haustiere
  • Tische
  • Stühle
  • Skateboards
  • Inlineskates
  • Flaschen 
  • Getränke 
  • Essen

Das ist erlaubt bei Das Fest:

  • Säuglingsnahrung
  • Kinderwagen
  • Einwegkameras/Pocketkameras
  • Taschenregenschirme (Knirpse)
  • Motorradhelme

Am Fest -Sonntag gibt es eine Ausnahme: Für das Klassik-Frühstück dürfen kleine Essensmengen in Tupperdosen mitgebracht werden, aber keine Picknickkörbe oder Kühltaschen. Grundsätzlich gilt: Am besten so wenig wie möglich mit auf das Gelände nehmen!

Mehr zum Thema
Das Fest Karlsruhe: Programm, Line-up, Tickets und alle Neuigkeiten und Gerüchte immer aktuell auf ka-news.de
Wann? 20. bis 22. Juli 2018
Wo? Karlsruhe - Günther-Klotz-Anlage
Tickets? 10 Euro pro Tag für Hügelbereich
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (34)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Leergutmafia
    (179 Beiträge)

    20.07.2017 19:31 Uhr
    Kinderwagen sind auf dem Hügel erlaubt?
    Kinnerwagenkinder haben auf Konzerten rein gar nichts verloren. Viel zu laut...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   oststaedtler
    (247 Beiträge)

    21.07.2017 10:57 Uhr
    Ich freu mich jetzt schon...
    ...auf die militanten Mamas oder Papas, die sich mit ihren SUV-Kinderwägen selbst durch das größte Gedrängel quetschen müssen und einem dabei richtig schön in die Hacken fahren. Und wenn man sich beschwert, ist man gleich kinderfeindlich, da gilt dann quasi "Ich hab ein kleines Kind, ich darf mir alles erlauben und wer was dagegen hat, ist ein Nazi." Die können ja von mir aus ihre Gören mit zur Veranstaltung bringen, aber dann kann man doch auch einen Tragegurt oder was es sonst so dafür gibt, benutzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    21.07.2017 11:51 Uhr
    Die meisten
    würden auch ihr Rad mit reinnehmen, wenns nicht verboten wäre. Kannst du gut beobachten auf dem Markt am Gutenbergplatz. Da ist jetzt im Sommer bei schönem Wetter samstags die Hölle los. Was einige trotzdem nicht davon abhält ihr Rad da durchzuquetschen. Aber sag bloss nichts, zumindest nicht wenn du deinen Nachlass noch nicht geregelt hast oder mindestens einen Kopf grösser und 20 Kilo schwerer bist als der Provozierer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    20.07.2017 17:18 Uhr
    Zum Glück
    sind Haustiere nicht erlaubt, ich will nicht wissen wieviele da auf die Idee kämen ihren Hund mitzuschleifen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   oststaedtler
    (247 Beiträge)

    21.07.2017 10:59 Uhr
    Das fand ich schon auf dem Vor-FEST schlimm
    ...dass da manche ihren Hund mitgebracht haben. Das muss doch eine Qual für die Tiere sein, die laute Musik, die vielen Leute (die ihnen vielleicht noch auf die Pfoten treten). Ich finde, wer sein Tier liebt und ein bisschen Hirn im Kopf hat, lässt seinen Hund bei solchen Veranstaltungen zu Hause.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ingrid333
    (112 Beiträge)

    20.07.2017 14:11 Uhr
    Fest
    ist doch Irrsinn eigentlich. Diejenigen die etwas aufs Gelände schaffen wollen, tun das auch. Es gibt doch nur einen Zaun um das Areal. Wie schnell ist da etwas darüber geworfen, ein anderer holts. Also witzig, oder. Hoffe doch sehr, dass in diesem Jahr erstens gscheits Wetter ist und zweitens alles ruhig und keine Grapschereien und sonstiges. Unser legendäres Fest, was einmal kostenlos war und von überall her die Leute kamen. Da hat es mir noch gefallen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   edda
    (200 Beiträge)

    20.07.2017 11:58 Uhr
    Laut
    Zitat von Im Artikel von KA-News Gefährliche Gegenstände (Waffen, Drogen, Feuerwerkskörper, Reizgas, Stangen, sperrige Gegenstände)
    Elektrische oder sonstige Geräte, die Geräusche, Lärm, Musik oder Geruch ausgeben können

    diesem Auszug aus dem Artikel sind Zigaretten, Zigarren, E-Zigaretten und Tabak für Pfeifen und Zigarettenpapier auf jeden fall verboten.
    Zigarren, Zigaretten und Tabak sind Drogen.
    Die E-Zigarette ist ein elektrisches Gerät das Geruch ausgeben kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    20.07.2017 12:29 Uhr
    Es würde
    mich tatsächlich nicht wundern wenn die Spassbremsen das nächstes Jahr zum rauchfreien Fest erklären würden. Und ab 2019 gibts nur noch alkoholfreie Getränke und ab 2020 nur noch veganes Essen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kscgrufti
    (3503 Beiträge)

    20.07.2017 10:02 Uhr
    Aha
    keine Geräte, die Geräusche und Musik ausgeben können, also werden dann alle Handys am Eingang einkassiert ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    20.07.2017 11:13 Uhr
    Das wäre
    durchaus sinnvoll, denn dann gäbe man der Generation Smombie eine richtig gute Gelegenheit ein Konzert mal 'live' zu verfolgen. Und die Besucher ohne die dämlichen Dinger könnten ebenfalls direkt auf die Bühne sehen.

    Wenn ich auf der Bühne stünde und einen gewissen Bekanntsheitsgrad hätte (sagen wir mal wie die Donots oder die Sporties) würde ich erstmal damit drohen gar nicht anzufangen bevor die Dinger nicht verschwunden sind.

    Diese verwackelten Bilder und Videos mit grusliger Soundqualität guckt keiner jemals wieder an. Die verstauben doch in der hintersten Ecke von Festplatten oder auf Sticks in der Mottenkiste.
    Und wenn die Enkel dann mal fragen: Sag mal Opa, warst du eigentlich mal auf einem Konzert von diesem legendären Robbie Williams? musst du wahrheitsgemäss antworten: Naja, so halb...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben