15  

Karlsruhe Das Fest 2017: 250.000 Besucher feiern in der "Klotze"

Am Wochenende fand in Karlsruhe Das Fest statt. Nach dem Festival in der Günther-Klotz-Anlage ziehen die Organisatoren ein positives Fazit: Eine viertelmillion Besucher hätten eine "friedliche Riesenparty am legendären Mount Klotz" gefeiert.

"Wenn 250.000 Menschen zusammenkommen, insgesamt zehn Tage friedlich  feiern und das Wetter mitspielt, dann kann man nur von einem idealen  Festival sprechen", so Fest-Chef Martin Wacker. Bereits zum Vorfest zählten die Veranstalter nach eigenen Angaben 35.000 Besucher, zu den im Rahmen stattfindenden India Summer Days am Wochenende 15. und 16. Juli nochmals 12.000 Besucher.

Bei Das Fest selbst sprechen die Verantwortlichen von 203.000 Gästen in der Günther-Klotz-Anlage, 123.000 davon hätte man im ausverkauften Hügelbereich gezählt. "Der kostenfreie Familienbereich mit Kultur-, Feld- und DJ-Bühne, Walking-Acts aber auch dem Mobi-Rummelplatz sowie dem Sportpark  bevölkerten insgesamt rund 80.000 Besucher", heißt es weiter in einer Pressemitteilung der Veranstalter. 

Einlass läuft nicht ganz reibungslos 

"Wir haben durchweg eine positive Resonanz", wird auch der Einsatzleiter der Polizei Horst Nowotschin zitiert. "Dank eines erhöhten Personaleinsatzes verliefen die drei Festivaltage sehr problemlos. Alle mit Sicherheit betrauten Kräfte haben hervorragend zusammen gearbeitet." Für eine Veranstaltung mit einer viertelmillion Besucher habe auch beim Deutschen Roten Kreuz keine nennenswerten Vorfälle gegeben.

Nicht ganz reibungslos verliefen laut Veranstalter die verstärkten Eingangskontrollen. Zwar sei die Mehrzahl der Besucher gut vorbereitet gewesen und mit wenig Gepäck angereist, dennoch habe der große Ansturm teilweise für längere Wartezeiten gesorgt.

"Unser Dank gilt hier den vielen Besuchern, die für die längeren Wartezeiten großteils Verständnis zeigten", so Sicherheitschef Markus Wiersch. "Zum anderen möchte ich auch den Sicherheitskräften danken, die mit größtem Engagement ihre Aufgabe bewältigt haben. Wir konnten die Abläufe im Verlauf der drei Fest-Tage verbessern und die Wartezeiten verkürzen. Unsere Erkenntnisse werden wir in die Planungen für 2018 einfließen lassen", so Wiersch. Am 28. November beginnt der Ticketverkauf für Das Fest 2018 auf dem Karlsruher Christkindlesmarkt an der Das-Fest-Weihnachtshütte.

Mehr zum Thema
Das Fest Karlsruhe: Programm, Line-up, Tickets und alle Neuigkeiten und Gerüchte immer aktuell auf ka-news.de
Wann? 20. bis 22. Juli 2018
Wo? Karlsruhe - Günther-Klotz-Anlage
Tickets? 10 Euro pro Tag für Hügelbereich
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (15)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malerdoerfler
    (3644 Beiträge)

    24.07.2017 16:04 Uhr
    Es waren viele gute Acts dabei
    Auch auf den Nebenbuhler, aber bitte.....

    Alles was Rostock heißt oder aus Rostock kommt oder sonst irgendwie Rostocked - lasst es bitte Zuhause.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3644 Beiträge)

    24.07.2017 16:06 Uhr
    Nebenbühnen
    Blöde Autokorrektur.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3644 Beiträge)

    24.07.2017 15:59 Uhr
    Bitte den Vorverkauf
    Nicht ändern!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Aussie
    (545 Beiträge)

    24.07.2017 12:28 Uhr
    Was soll die Erbsenzählerei?
    Ist es nicht völlig egal, wieviele es genau waren?

    Hauptsache denen, die da waren, hat es gefallen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1062 Beiträge)

    24.07.2017 18:28 Uhr
    darum gehts denen
    nicht, habe gerade die Bilder vom Fest angeguckt, überall lachende Gesichter, Kinder, die Spass hatten, das ist für viele Besorgte und Rechtschaffene hier ein absolutes Grauen. Dabei hatten sie doch so große Erwartungen,
    dass sie sich an Köln ähnlichen Ereignissen ergötzen könnten. Nun ist nichts derartiges passiert, aber vielleicht läßt sich soch noch irgendetwas finden bzw. die Lügenpresse verschweigt wieder die Dinge.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    24.07.2017 16:02 Uhr
    Auf jeden Fall
    war jeder ka-news Leser da, ob er wollte oder nicht. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3644 Beiträge)

    24.07.2017 15:58 Uhr
    Stimmt
    Und es war richtig gut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (8210 Beiträge)

    24.07.2017 11:57 Uhr
    Naja
    123.000 Gäste mit Eintrittskarte sind da gewesen.
    Das bedeutet umgekehrt, dass 37.000 Karteninhaber nicht gekommen sind, also etwa ein Viertel von allen.
    Was war mit denen?
    Wollten/konnten die alle nicht oder waren das alles Schwarzhändler, die auf ihren Karten sitzengeblieben sind?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (1467 Beiträge)

    24.07.2017 12:20 Uhr
    Wie kommst Du darauf? 50.000 Karten pro Tag waren im ersten Jahr, und selbst dann wären es "nur" 27000 nicht genutzte Karten. Im zweiten Jahr hat man dann auf 45.000 Karten pro Tag reduziert und ich meine dann noch mal auf 42.000. Wären nur 3000 nicht genutzte Karten was in einem normalen Rahmen liegt. Selbst wenn es noch 45.000 Tickets sind wäre das mit weniger als 10% nicht genutzter Tickets noch im Rahmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kscgrufti
    (3503 Beiträge)

    24.07.2017 12:02 Uhr
    Also nach meiner
    Rechnung gibt 135.000 - 123.000 , dass 12.000 nicht gekommen sind. Aber ich finde auch, dass die prinzipiell den Vorverkauf anders gestalten sollten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben