5  

Stuttgart Zu wenig Corona-Impfstoff für Baden-Württemberg? Gesundheitsminister Spahn weist Kritik zurück

Im Streit um die Verteilung von Corona-Impfstoff hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Kritik seines baden-württembergischen Amtskollegen Manfred Lucha (Grüne) zurückgewiesen. Die Impfstoffe würden so wie vereinbart auf die Länder aufgeteilt, sagte Spahn den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung" (Samstag).

Die Lieferpläne seien von seinem Ministerium zu keinem Zeitpunkt zu Lasten der Länder geändert worden. "Wie viel davon wann an welches Impfzentrun im Land geht, das entscheidet ganz allein Stuttgart", so Spahn. Auch gebe es nach seinen Informationen durchaus noch Impfstoff in Baden-Württemberg, der noch nicht den Weg zu Patienten gefunden habe, etwa von Johnson & Johnson oder Moderna.

Lucha hatte sich wegen des aktuellen Mangels von Corona-Impfstoff im Südwesten in einem Brief an Spahn gewandt und kritisiert: "Leider halten die Impfstofflieferungen des Bundes nicht so mit, wie wir das brauchen."

Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), Gesundheitsminister in Baden-Württemberg.
Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), Gesundheitsminister in Baden-Württemberg. | Bild: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild

Spahn bemängelte im Gespräch mit den Stuttgarter Blättern zudem, dass Lucha unabgestimmt die Priorisierungen für Impfstoffe bei den Hausärzten ganz aufgehoben habe. Wer die Priorisierung vorzeitig aufhebe, müsse auch mit den Folgen umgehen.

"Dass in Baden-Württemberg momentan ganz viele Impfwillige vergeblich in Arztpraxen anrufen, hängt damit zusammen. Dafür kann man dann nicht die Bundesregierung verantwortlich machen", so Spahn in dem Interview.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Burgman
    (41 Beiträge)

    23.05.2021 13:22 Uhr
    Spahn und Co.
    gehören schon lange weg, ich kann nicht verstehen dass solche Leute, wie Spahn, von der Leyen oder Scheuer, noch in Regierungsämtern sind, die werden noch nicht einmal in Frage gestellt.
    Zeigt doch den erbärmlichen Zustand der Unions Parteien.
    Wie kann man solche Null Nummern wählen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Minna
    (96 Beiträge)

    23.05.2021 10:13 Uhr
    Spahn: ich liefere euch im Mai so viel Impfstoff, dass ihr nicht wisst, wohin damit“, ...
    das merken wir gerade, nichts ist da in BW, Spahn hat wieder nur gelogen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OtusLocus
    (140 Beiträge)

    23.05.2021 18:30 Uhr
    Masken kann er aber ziemlich viele liefern,
    jetz wo so sich etliche CDUler mit der Vermittlung der Verträge die Taschen gefüllt haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (603 Beiträge)

    23.05.2021 11:36 Uhr
    Weder Impfzentrum Rheinstetten,
    noch Schwarzwaldhalle haben vergangene Woche neue Termine vergeben. Immer die gleichen Meldungen auf der Buchungsseite. Einmal hatte ich es fast geschafft, einen Vermittlungscode zu bekommen, immerhin kam die SMS auf das Handy. Aber auf die EMail warte ich vergeblich.

    Durch ihre hohlen Versprechungen verärgern die Politiker die Menschen noch viel mehr, als wenn sie ehrlich sagen würden, den Impfstoff gibt es erst nach den Sommerferien.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jojo
    (835 Beiträge)

    23.05.2021 09:47 Uhr
    Und wer muss es büßen?
    Das Hin- und Herschieben der Verantwortung büßt wieder nur einer: Die Menschen. Schwaches Bild der verantwortlichen Minister !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.