4  

Karlsruhe 300 neue Impftermine in Karlsruhe: KIZ Schwarzwaldhalle ist ab Sonntag startklar

Wie die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung bekanntgibt wird das Kommunale Impfzentrum (KIZ) in der Schwarzwaldhalle am Sonntag, 24. Januar, den Betrieb aufnehmen. Sowohl das KIZ als auch das Zentrale Impfzentrum (ZIZ) haben am heutigen Donnerstag eine Lieferung mit Impfdosen erhalten.

Die Terminvergabe soll ab etwa 19 Uhr freigeschaltet sein. Dies funktioniert über die zentrale Impfterminvergabe von Bund und Länder über www.impfterminservice.de oder telefonisch über die Rufnummer 116117. Es werden keine Termine vor Ort vergeben.

Da die angekündigten Liefermengen sowohl für das KIZ als auch das ZIZ deutlich geringer ausfallen werden als die Nachfrage nach Impfterminen, ist nach wie vor davon auszugehen, dass viele Impfwillige noch keine Termine erhalten können.

Bis der nächste Impfstoff da ist, können für das KIZ in der Schwarzwaldhalle nur etwa 300 Termine freigeschaltet werden.

Termine gelten für den kommenden Sonntag

Aus logistischen Gründen fallen diese alle auf kommenden Sonntag, 24. Januar. Der Großteil der etwa 1.000 erhaltenen KIZ-Impfdosen wird zur Erstimpfung in Pflege- und Altenheimen durch die MITs genutzt, die in den kommenden Wochen großteils damit beschäftigt sein werden, Zweitimpfungen durchzuführen.

Wichtig für KIZ und ZIZ ist, dass nur diejenigen geimpft werden können, die zuvor einen Termin vereinbart haben und dass ausschließlich diejenigen impfberechtigt sind, die laut Impfverordnung des Bundes in die Kategorie "höchste Priorität" fallen.

Bild: Paul Needham| Mohawkvisuals

Dazu zählen alle Menschen über 80 Jahre und alle Bewohner von Pflegeeinrichtungen sowie Mitarbeitende, die in Pflegeheimen, Intensiv- und Covid-Stationen von Krankenhäusern, Rettungsdiensten und vergleichbaren Bereichen wie etwa Dialysezentren, ambulante Pflegedienste, COVID-Abstrichstellen oder Corona-Schwerpunktpraxen arbeiten.

Probleme bei Terminvereinbarung 

Probleme bei der Terminvergabe sind neben der aufgrund des Impfstoffmangels sehr geringen Anzahl verfügbarer Termine häufig der technischen und systemischen Infrastruktur geschuldet. Die Stadt Karlsruhe pflegt die zur Impfung angebotenen Termine für das ZIZ und KIZ ein, sobald der Impfstoff hierfür verlässlich zur Verfügung steht.

Bild: Thomas Riedel

Allerdings kann es zwischen dem Einpflegen der Termine und der tatsächlichen Verfügbarkeit für Impfwillige zu Verzögerungen kommen, denn über das Programm müssen alle für die ZIZ und KIZ im Land eingestellten Termine final für das Buchungssystem freigegeben werden.

Zudem können immer wieder zusätzliche Termine frei werden, wenn bereits vergebene und dann stornierte Termine in das System zurückgeführt werden.

25.000 Impfdosen in Karlsruhe 

Begrenzender Faktor ist eindeutig der Impfstoffmangel. Der vorhandene und mögliche Impfbetrieb läuft dagegen mit sehr hoher Effizienz ab. Allerdings ließen sich die Kapazitäten des ZIZ und zukünftig auch des KIZ noch deutlich ausbauen, wenn mehr Impfstoff zur Verfügung stünde.

Bisher wurden insgesamt rund 25.000 Dosen Impfstoff nach Karlsruhe geliefert. Davon wird die Hälfte aller Dosen am Samstag, den 23. Januar, verimpft sein. Die andere Hälfte an Dosen wurde für die Zweitimpfung zurückgehalten.

Geimpft wurden vom ZIZ Karlsruhe bislang zirka. 6.000 Personen, weitere 5.100 wurden von den MITs erreicht.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malaika
    (280 Beiträge)

    21.01.2021 20:22 Uhr
    "Der Impfstoff
    wurde doch bei euch entwickelt..." bekomme ich in meiner multinationalen Firma oft zu hören. Das Ausland lacht sich mal wieder schlapp über den dummen deutschen Michel! Trump und Johnson sind zwar keine einfachen Zeitgenossen, aber hat ein deutscher Politiker jemals gesagt "Deutschland zuerst"? Nationalstolz wurde in dieser Riege noch nie gezeigt, statt dessen dumme Servilität, um nur nicht irgendwo anzuecken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malaika
    (280 Beiträge)

    21.01.2021 19:31 Uhr
    Gerade mal
    1 Promille Impfstoff für die Karlsruher Einwohner? Da hat sich unsere "Führungsriege" wahrhaft mit Ruhm bekleckert. Das ist zum Lachen, wenn's nicht so traurig wäre!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7540 Beiträge)

    21.01.2021 19:03 Uhr
    Gerade
    hat sich Frau Merkel in den Nachrichten gerechtfertigt, was die Verzögerung der Lieferung der Impfdosen betrifft. Hätten sie es so gemacht, wie die Amerikaner, Briten und einige andere Länder, nämlich die Impfdosen gegen cash gekauft und nicht nur reserviert, hätten wir jetzt nicht nur tolle Impfzentren, sondern auch wesentlich mehr Impfstoff.
    Madame Merkel meint bis September sind alle geimpft, die sich impfen lassen wollen. Jetzt sind ja noch nicht einmal ein Drittel der über 80 jährigen und die Gruppen aus den entsprechenden Berufen geimpft. Bis also die anderen Gruppen nachrücken, ist das Jahr 2021 herum. Bis dahin muss Pfizer wieder eine neue Fabrikhalle bauen. Und die anderen Hersteller verkaufen ihren Impfstoff an die Meistbietenden.
    Von der Pleitewelle durch dann weitere Lockdowns reden wir schon gar nicht mehr. Ein totales Armutszeugnis.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   10tacle
    (329 Beiträge)

    21.01.2021 15:36 Uhr
    Statt
    dm-arena hätte es bei der Dosen-Menge auch der Parkplatz vom Hornbach in Grünwinkel getan.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (1049 Beiträge)

    21.01.2021 14:52 Uhr
    Impfstoff in homeopathischen Dosen
    +++ Das Posting ist themenfremd und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.