48  

Karlsruhe Corona-Notbremse im Überblick: Das gilt ab Dienstag in Karlsruhe

Seit dem Bund- und Länder-Treffen im März sind Corona-Lockerungen, als Teil des fünfstufigen Öffnungskonzepts, verstärkt an die Inzidenzzahl der Stadt gekoppelt. Bleibt die Zahl unter 100, dürfen Einzelhandel, Kosmetikstudio und Co. Lockerungen vornehmen. Sobald die Inzidenz dreimal in Folge die 100er Marke knackt, müssen diese wieder zurückgenommen werden und die "Notbremse" tritt in Kraft. Für eine Wiedereröffnung muss die Inzidenz fünf Tage lang unter 100 liegen. Aber welche Regeln sind durch die "Notbremse" gültig? ka-news.de hat alles Wichtige nochmal für euch zusammengefasst.

Öffnungen, Schließungen und Lockerungen sind aktuell von einer Zahl abhängig: Die 100er Inzidenz auf 100.000 Einwohner. Das heißt: Wird diese Marke überschritten oder unterschritten hat das auch Auswirkungen auf die Fächerstadt.

So wird vom Landratsamt - in Rücksprache mit dem Gesundheitsamt - durch eine Allgemeinverfügung die sogenannte "Notbremse" verhängt oder aufgehoben. In dieser wird auch der Tag genannt, ab wann die Änderungen in Kraft treten.

Grundsätzlich orientiert sich Karlsruhe an der aktualisierten Corona-Verordnung vom Land Baden-Württemberg. Diese sind:

  • Kontaktbeschränkungen: Treffen im privaten und öffentlichen Raum von zwei Haushalten mit insgesamt maximal fünf Personen. Kinder der beiden Haushalte bis 14 Jahre werden dabei nicht mitgezählt. Größere Haushalte dürfen sich mit einer weiteren nicht dem Haushalt angehörigen Person treffen.
  • Schließung von Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten für den Publikumsverkehr.
  • Schließung von Außensportanlagen für den Amateur und individuellen Freizeitsport. Individualsport ist nur mit den Angehörigen des eigenen Haushalts plus einer weiteren nicht zum Haushalt gehörende Person erlaubt. Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahre zählen dabei nicht mit.
  • Weitläufige Anlagen im Freien wie Golfplätze, Reitanlagen oder auch Tennisplatzanlagen dürfen auch von mehreren individualsportlich aktiven Personen unter Einhaltung der Abstandsregeln genutzt werden. Umkleiden, Aufenthaltsräume und andere Gemeinschaftseinrichtungen, wie sanitäre Anlagen dürfen nicht genutzt werden.
  • Der Einzelhandel darf kein Click & Meet anbieten. "Click & Collect" soll aber weiterhin möglich sein. Das gilt auch für den Buchhandel.
  • Schließung von Betrieben zur Erbringung körpernaher Dienstleistungen (Kosmetik-, Nagel-, Massage-, Tattoo-, Sonnen- und Piercingstudios sowie kosmetische Fußpflegeeinrichtungen und ähnliche Einrichtungen), mit Ausnahme von medizinisch notwendigen Behandlungen wie Physio- und Ergotherapie, Logopädie, Podologie und Fußpflege. 
  • Friseure bleiben geöffnet
  • Ausgangssperre: Wenn bei Berücksichtigung aller bisher getroffenen anderen Schutzmaßnahmen eine erhebliche Gefährdung der wirksamen Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus besteht, ist der Aufenthalt außerhalb der Wohnung oder sonstigen Unterkunft in der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr des Folgetags nur bei Vorliegen triftiger Gründe gestattet. (siehe Paragraph 20 Absatz 6 Nummer 1 bis 12 der Corona-Verordnung). Wann und ob die Ausgangssperre jedoch verhängt wird, wird durch das Landratsamt bekannt gegeben.
Dateiname : Corona Regeln auf einem Blick, 24. März
Dateigröße : 2.04 MBytes.
Datum : 06.04.2021 15:45
Download : Download Now!
Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (48)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Motorhead
    (194 Beiträge)

    15.03.2021 14:56 Uhr
    Kollateralschaden?
    Wie bezeichnen Sie unsere Toten???? Geht es eigentlich noch menschenverachtender? Da trauern 70.000 Familien in Deutschland.
    Im übrigen hat Mailand die Pest nur überstanden, weil sie ihre Bürger eingemauert haben. Jeder weiss dass Abstand das A und O ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runner
    (578 Beiträge)

    15.03.2021 15:06 Uhr
    Mal tief Luft holen.
    Meines Erachtens sind mit Kollateralschäden im obigen Beitrag die Schäden gemeint, die die Schweden aufgrund ihres lockeren Umgangs mit der Coronapandemie nicht oder nicht in so hohem Maße erlitten haben - also Schäden an psychischer und physischer Gesundheit, wirtschaftliche Schäden etc.pp.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1376 Beiträge)

    15.03.2021 14:32 Uhr
    offensichtlich
    ist das Virus ja hochansteckend. Wir können aber auch nicht zwei weitere Jahre maximale Lockdowns fahren ohne dass alle verrückt werden.Und impfen wird dauern , und man weiß auch nicht was das Ergebnis sein wird und ob nicht eine Variante kommt, der das egal ist.
    Intensivmediziner haben leicht reden . Wir müssen was wagen und steigende Zahlen von Intensivpatienten erstmal in Kauf nehmen. Vielleicht kommts ja auch besser. Sonst gibts eben andere massive Schäden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10953 Beiträge)

    15.03.2021 15:40 Uhr
    Ansteckender vielleicht
    Aber trotz steigender Zahl der Infizierten nimmt die Anzahl der daran Verstorbenen immer weiter ab.
    Und die Anzahl der damit in den Kliniken liegenden bleibt gleich.
    Ok, ob das so bleibt, weiss keiner, aber alle rechnen prinzipiell immer mit dem Schlimmsten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DrUlritzPocke
    (1 Beiträge)

    15.03.2021 14:28 Uhr
    "Rozziger Polker !"
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Ullermann
    (197 Beiträge)

    15.03.2021 14:17 Uhr
    Tel Aviver Ichilov-Krankenhaus schließt letzte Corona-Station
    und wir freuen uns auf die dritte Welle. Ich liebe dieses Land von Tag zu Tag mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2574 Beiträge)

    15.03.2021 14:15 Uhr
    Einfallslose Politik!
    Lockdown, Lockdown, Lockdown. Das geht jetzt so bis mindestens zum Herbst. Weil man weder bei Impfungen, noch bei einer umfassenden Teststrategie vorankommt. Das ist eine Schande. Das schädigt unsere Wirtschaft, das zertört immer mehr Existenzen.

    Wollte nicht Herr Spahn millionenfache Schnell- und Selbsttest organisieren? War nicht eigentlich angekündigt, dass man dann weitere Öffnungen im Handel, Kultur uns Sport verantworten könnte - wenn die Kunden bzw. Besucher einen negativen Test vorweisen? Nichts kommt voran. Ich bin sicher: mit einer guten Teststrategie ließen sich viele Schließungen vermeiden.

    Und vom Impfen wollen wir mal gar nicht reden. Selbst aus der EU-Kommission sind erstmals selbstkritische Töne zu hören... bei unserer Regeirung natürlich nicht. Laut Frau Merkel ist ja alles gut gelaufen. Hoffentlich bekommt die CDU im September eine entsprechende Quittung auf den Stimmzetteln.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bimbo
    (229 Beiträge)

    15.03.2021 14:26 Uhr
    Lockdown hat sich verbraucht
    Lockdown so wie dieser bis jetzt ist, wird nichts mehr bringen. Die Bevölkerung pfeifft daruf insbesondere Gesunde und jüngere!
    Wenn Politiker zummindest etwas bezug zu realität hätten würden sie es vor der Haustüre sehen....
    Aber diese leben in eine Blase und haben schon lange keinen Kontakt zu normaler Bevölkerung geschweige von deren Problemen!
    Es wäre an der Zeit sich neues zu überlegen...
    Impfstoff hat man nicht geschaft genügend zu besorgen oder entsprechene Produktionskaprzitäten zu schafen.
    Bleibt nur noch Schnell Test! Und das ist die einzig sinnvolle Massnahme!

    Die Bevölkerung ist in grossen Teilen vernünftiger als alle Verantwortlichen es sich vorstellen können!!!
    Die meisten würden ohne Probleme sich täglich testen.

    Aber diese lösung erwarte ich nicht, da Politik und all deren Berater (die sehr gut an diesem System Verdienen) nicht in der lage sind realistisch zu denken!

    @rechtschreib sucher. Wenn ihr keine Argumente habt, dann lasst diese dummen Kommenatre sein...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (1281 Beiträge)

    15.03.2021 15:40 Uhr
    Wenn die Bevölkerung...
    doch so vernünftig ist, warum steigen dann die Zahlen so stark an?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (589 Beiträge)

    15.03.2021 16:45 Uhr
    Stark?
    Das ist noch nicht stark, das wird noch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.