26  

Karlsruhe Wegen Corona-Notbremse: Karlsruher ÖPNV führt FFP2-Maskenpflicht ein

Die FFP2 Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ist jetzt auch in Karlsruhe angekommen. Darüber informiert der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) in einer Pressemitteilung. Neben der FFP2 Maske seien auch KN95 und N95 zulässig - die medizinischen OP-Masken dürfen nicht mehr in Bus und Bahn getragen werden. Grund für die Änderung sei die bundesweite Corona-Notbremse.

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat der Deutsche Bundestag am 21. April 2021 mehrheitlich eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen. Zentraler Inhalt der so genannten "Bundesnotbremse“.

«Mundschutz» und ein Piktogramm eines Maskentragenden Menschen sind auf einem Schild zu sehen.
«Mundschutz» und ein Piktogramm eines Maskentragenden Menschen sind auf einem Schild zu sehen. | Bild: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Überschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen eine Inzidenz von 100, gelten dort ab dem übernächsten Tag zusätzliche, im Gesetz nun bundeseinheitlich festgeschriebene Maßnahmen, unter anderem eine FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr.

OP-Masken nur bei einer Inzidenz unter 100 erlaubt

"Diese Regelung gelte somit auch in den Bussen und Bahnen des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV) sowie an den Haltestellen im Verbundgebiet des KVV. Neben FFP2-Masken sind auch vergleichbare Masken vom Typ KN95 und N95 zulässig, herkömmliche medizinische OP-Masken jedoch nicht", so der KVV. Kinder, die das 6. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, seien von der Maskenpflicht ausgenommen.

Die Inzidenz von 100 gilt als überschritten, wenn innerhalb von sieben Tagen mehr als 100 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner registriert werden.

Medizinische Masken gehören mittlerweile zum Alltag. Die Ausgaben dafür lassen sich unter Umständen von der Steuer absetzen.
Medizinische Masken gehören mittlerweile zum Alltag. | Bild: Christin Klose/dpa-tmn

Unter einer Inzidenz von 100 bestehe im ÖPNV weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Neben FFP2-, KN95- oder N95-Masken können dann auch herkömmliche medizinische OP-Masken verwendet werden.

"Für das Kontroll- und Servicepersonal im ÖPNV, soweit es in Kontakt mit Fahrgästen kommt, gilt nach dem novellierten Infektionsschutzgesetz die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske", heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (26)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   kommentar4711
    (3029 Beiträge)

    27.04.2021 10:58 Uhr
    Busfahrer
    Erst gestern wieder einen KVV Bus an mir vorbei fahren sehen wo der Fahrer gar keine Maske auf hatte...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (530 Beiträge)

    27.04.2021 20:38 Uhr
    Kennzeichen notiert
    und gemeldet? Gehört sich für einen guten Deutschen so!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schlaule2
    (374 Beiträge)

    27.04.2021 06:44 Uhr
    wer fährt den überhaupt mit dem ÖPNV?
    das habe ich mich schon vor Corona gefragt, teuer, unpünktlich und unbequem. Alleine im großen Auto mit guter Musik und Klimaanlage ist doch viel bequemer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruher1986
    (515 Beiträge)

    27.04.2021 07:42 Uhr
    Ziemlich arrogant
    ....oder!?

    Nicht jeder Mensch hat Geld für ein Auto.

    Bin ich schon jetzt ein Mensch 2.klasse weil ich Bahn fahren muss?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (530 Beiträge)

    27.04.2021 20:39 Uhr
    Nur, wenn Sie
    kein 1.-Klasse-Ticket kaufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schlaule2
    (374 Beiträge)

    27.04.2021 09:14 Uhr
    für das was eine Jahrekarte
    kostet kann man locker Auto fahren. Ein brauchbares gebrauchte Auto bekommt man ab 500.- und ein kleiner Benziner kostet im Unterhalt fast nichts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (530 Beiträge)

    27.04.2021 20:41 Uhr
    500 EUR Steuer + Versicherung
    Und ne 500-EUR-Karre hält nicht lange. Dann lieber was g'scheits
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schlaule2
    (374 Beiträge)

    28.04.2021 06:20 Uhr
    gibt genügend Karren ab 500.- mit
    denen man noch locker 30 000km fahren kann. Alte Opel Astra z.B. zuverlässig und die Ersatzteile sind sehr günstig. Golf 2 Benziner, alter Polo 86c und und und
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (784 Beiträge)

    26.04.2021 20:24 Uhr
    Dann mal bitte
    ganz schnell kostenlos zur Verfügung stellen.
    Wer die Musik bestellt zahlt auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12345 Beiträge)

    26.04.2021 20:12 Uhr
    und nicht vergessen,
    wenn die bessere Hälfte Kuchen backen will, muss die FFP2-Maske zuvor aus der Backröhre geholt werden!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.