16  

Karlsruhe Warnung vor sorglosem Reisen in der Corona-Zeit: "40 bis 50 Prozent der Infizierten bringen das Virus mit"

Sommerzeit ist Urlaubszeit - die steigenden Infektionszahlen, vor allem ausgelöst durch Reiserückkehrer, könnte den Anstrengungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie allerdings zum Verhängnis werden. Vor zu viel Sorglosigkeit warnt nun auch Uwe Spetzger, Geschäftsführer des Städtischen Klinikums Karlsruhe und mahnt die Bürger zur Vorsicht.

Karlsruhe verzeichnet immer mehr Corona-Fälle. Am Mittwoch, 26. August, sind 70 Personen an Covid-19 erkrankt. Besonders auffällig: Ein Großteil der Infizierten zählt zur Gruppe der Reiserückkehrer. Davor warnt neben dem Robert-Koch-Institut (RKI) auch der Karlsruher Klinikum-Geschäftsführer Uwe Spetzger.

"Das Virus macht keine Ferien"

"40 bis 50 Prozent der Infizierten bringen eine Infektion mit. Wir wissen, das ist ein Problem", sagt er in einem Video-Interview.

Die Schlussfolgerung, dass das Virus nur in den Urlaubsgebieten auftrete, sei allerdings falsch und  gefährlich. "Die Welt ist ein Risikogebiet und wir sind die Insel - so ist es definitiv nicht", so Spetzger. "Das Virus ist auch hier."

Immer noch 50 Prozent stecken sich laut dem medizinischen Geschäftsführer des Städtischen Klinikums vor der Haustür an. Er warnt daher davor, in der Sommerzeit zu unvorsichtig zu werden. "Ich möchte keine Panik verbreiten, aber das Sars-CoV-2-Virus macht keine Ferien. Egal wo man sich ansteckt, kann  es zu fatalen Verläufen kommen." Sein Appell daher an alle Bürger weiterhin: "Bleiben Sie wachsam und halten Sie Abstand."

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (16)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   silberahorn
    (10612 Beiträge)

    27.08.2020 13:41 Uhr
    Schade,
    wird halt nix, falls ich mit dem Postfrachtschiff durch französisch Polynesien fahren wollte. Und im Bloody Mary's auf Bora Bora ist es sicher auch leer.
    Na, ja . Dafür hat Aldi Süd zum Ausgleich ganz günstig eine LED-Pflanzenleuchte im Angebot. Das ist dann Smart-Home-Karlsruhe. Auch das macht die Katze froh, nicht nur ein Katzenklo.
    Jetzt bräuchte ich nur noch die Katze dazu. Die gibt es aber sicher auch bald in Elektro mit Sprach- und Miau-Taste.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peddersenn
    (1031 Beiträge)

    27.08.2020 13:41 Uhr
    40 bis 50 % ? ziemlich unlauter, die Aussage
    Wer weiß denn, wieviele überhaupt in Urlaub gefahren sind? So über den Daumen gepeilt sicher hunderttausende. Davon 40 % ? Lachhaft.

    Solange man sich in Regionen aufhält, in denen die Fallzahlen nicht wahnwitzig über den unseren liegen (und das gilt für zig Länder um uns rum und anderswo) und sich so verhält, wie man es auch bei uns tun muss, dann ist das Risiko um NICHTS größer.

    Den Virus kriegt man nicht automatisch, weil man eine Grenze überquert und/oder "im Urlaub" ist.

    Es ist nicht die Frage, WAS man tut, sondern WIE man es tut.

    Da gibts nen Unterschied darin, ob man sich ne Wohnung mietet, dreimal einkauft und einmal tankt und ansonsten am Strand schwimmt und mit Abstand im Strassencafe hockt und in der Summe weniger Leute trifft als zuhause auf der Arbeit - und den paar Vollpfosten, die auf Malle engumschlungen Gaudi machen.

    Und dann gibts noch die, die eher "Heimkehrer" sind als Urlauber. Die im Heimatland langersehnte Familienfeste feiern ohne jegliche Vorsicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (690 Beiträge)

    27.08.2020 14:15 Uhr
    Falsch verstanden?
    Ich denke, die Zahlen sind so zu verstehen, dass 40 - 50 % der positiv Getesteten das Virus aus dem Urlaub mitgebracht haben
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peddersenn
    (1031 Beiträge)

    27.08.2020 14:43 Uhr
    ok....
    ...das kann so gemeint sein.

    Solche Zahlen bleiben aber ein wenig anders an den Leuten hängen - die Reaktionen im Forum und in der Öffentlichen Meinung deuten genau darauf hin: Urlaub und Ausland ist böse - und wer in Urlaub geht, verhält sich unverantwortlich - was aber unlogisch und Quatsch ist.

    Was auch SO sogar im Beitrag steht - da hätte ich mir doch wirklich ne andere Überschrift gewünscht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kojak
    (500 Beiträge)

    27.08.2020 16:21 Uhr
    Ja,
    dieser Quatsch scheint beabsichtigt: "Urlaub und Ausland ist böse". Was so einfach nicht stimmt. Und mit der Regelung, die jetzt kommen soll (also immer Quarantäne und Test frühestens nach 5 Tagen) will man Reisen ins Ausland letztlich komplett unterbinden.

    Wie lange aber werden sich die reisefreudigen Deutschen auf diese Weise einsperren lassen? Denn 2021 ist die Situation ja erst mal noch nicht anders... selbst im optimalen Fall, dass ein wirksamer Impfstoff zugelassen wird, ist ja nicht sofort die komplette Bevölkerung geschützt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (690 Beiträge)

    28.08.2020 10:20 Uhr
    Auslandsreisen komplett unterbinden?
    Wer sagt den so etwas? Ich glaube, da geht Ihre Phantasie etwas mit Ihnen durch.

    Das das Virus eine gewisse Inkubationszeit hat und sich nicht unmittelbar nach der Infektion nachweisen lässt, ist es doch sinnvoll, diese 5 Tage abzuwarten, bevor man möglicherweise jemanden ansteckt.

    Wir haben nun einmal im Moment eine Ausnahmesituation und müssen zusehen, dass wir diese mit so geringem Schaden wie möglich überstehen - und da meine ich alle Schäden: wirtschaftlich, gesundheitlich usw..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peddersenn
    (1031 Beiträge)

    28.08.2020 13:55 Uhr
    nu ja...
    "Volkes Stimme" ist immer schnell dabei, wenn es darum geht, was zu verbieten und zu unterbinden, was andere machen. Bzw. dabei zu klatschen, wenn es eingeführt wird.

    Und da sind solche Vorlagen oder "Erkenntnisse" natürlich sehr willkommen.

    Erinnern wir uns doch mal daran, was alles mal eingeschränkt und verboten war - und im Nachhinein NULL Sinn machte - und vor allen Dingen: SCHON VORHER null Sinn machte. Dass man sich beim Wandern 16 km von zuhause weg genausowenig ansteckt wie 15 km - oder beim Motorradfahren - oder beim auf der Parkbank hocken - oder im anderen Bundesland oder Landkreis, das war doch von Anfang an klar. Wenn man sich nicht begegnet, kann man alles machen.

    Diese "stay-home" Kampagne war völliger Unsinn.

    Aber wurde von allen beklatscht wurde - weil es (auch) den Id*oten von nebenan traf.

    Und so würde auch ein Reiseverbot und/oder Auslandsurlaubverbot eine weite Zustimmung finden - ob begründet oder nicht. Das droht durchaus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kojak
    (500 Beiträge)

    27.08.2020 10:35 Uhr
    "Reiserückkehrer"
    ist ein weiter Begriff. Am höchsten sind die Infektionszahlen der "Reiserückkehrer" in Städten wie Offenbach oder Ludwigshafen. Man schaue sich die Bevölkerungsstatistik an und ziehe seine Schlüsse, behalte das Ergebnis aber der politischen Korrekt zuliebe für sich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (690 Beiträge)

    27.08.2020 13:08 Uhr
    Liegt das vielleicht daran,
    dass dort die Sommerferien bereits beendet sind und hier nicht?

    In BW habe wir gerade mal 2/3 der Ferien hinter uns, in den meisten anderen Bundesländern sind sie vorbei.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FCKSUV
    (531 Beiträge)

    27.08.2020 12:19 Uhr
    Hatte mich schon gewundert,
    dass der Kosovo neuerdings eine Touristenhochburg sein soll. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.