49  

Karlsruhe Verschärfte Corona-Verordnung: Diese Regeln gelten ab Dienstag auch für Karlsruhe

Weihnachten mit der Familie und den engsten Freunden feiern - das soll auch in diesem Jahr möglich sein - trotz der Corona-Pandemie. Damit das geht, wird das öffentliche Leben in Baden-Württemberg ab Dienstag, 1. Dezember, weiter eingeschränkt. Welche Verschärfungen auf die Bürger genau zukommt - hier gibt es die Übersicht.

Die baden-württembergische Landesregierung hat am Montag eine Verschärfung der Corona-Verordnung des Landes beschlossen. Dass im Dezember das Leben zugunsten der anstehenden Weihnachtsfeiertage weiter eingeschränkt werden muss, darauf hatten sich Bund und Länder bereits am vergangenen Mittwoch geeinigt. Die bereits geltenden Corona-Regeln werden dabei beibehalten und verschärft.

Was gilt für Kontaktbeschränkungen?

Es dürfen sich statt bisher zehn ab dem 1. Dezember nur noch maximal fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten treffen. Anders als bisher zählen die Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahren nicht zur Personenzahl und sind von dieser Regelung ausgenommen. Bestehen zwei Haushalte aus mehr als fünf Personen über 14 Jahren, gilt trotzdem die Obergrenze von fünf Personen - in diesem Fall darf kein weiterer Besuch mehr empfangen werden.

Die Ausnahme für geradlinige Verwandte - Großeltern, Eltern, Kinder - jeweils einschließlich deren Ehegatten, Lebenspartnern, Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gilt weiter. Diese dürfen auch aus mehr als zwei Haushalten kommen. Es dürfen aber auch hier insgesamt nicht mehr als fünf Personen sein. 

Was gilt bei der Maskenpflicht?

Zusätzlich zu den bereits bestehenden Regelungen zur Maskenpflicht gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ab Dezember auch

  • für Arbeits- und Betriebsstätten - auch unter freiem Himmel - insbesondere in Fluren, Treppenhäusern, Teeküchen, Pausenräumen, sanitären Einrichtungen und sonstigen Begegnungsflächen
  • vor Einkaufszentren, Ladengeschäften und Märkten sowie den zugehörigen Parkplätzen
  • in Schulen ab der fünften Klasse

Was gilt in Geschäften?

In Geschäften mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern darf sich maximal ein Kunde pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche aufhalten. Für Geschäfte mit mehr als 800 Quadratmetern Verkaufsfläche gilt ab dem 801. Quadratmeter eine Beschränkung auf einen Kunden pro 20 Quadratmeter Verkaufsfläche - Letzteres ausgenommen für Supermärkte.

Für Einkaufszentren gilt die gleiche Regelung zuerst für die Gesamtfläche des Centers für die Berechnung. Für die einzelnen Shops innerhalb des Einkaufszentrums wird die Verkaufsfläche noch einmal extra berechnet.

Was gilt für Weihnachten und Silvester?

An den Weihnachtstagen sollen maximal zehn Personen zusammenkommen dürfen - unabhängig von Verwandtschaftsgrad oder Haushaltsgröße. Kinder bis einschließlich 14 Jahren zählen bei der Berechnung der Personenzahl nicht mit.

Ob eine solche Lockerung realisiert werden kann, hängt entscheidend von der weiteren Entwicklung der Pandemie ab und wird Mitte Dezember entschieden. Hotels dürfen über die Feiertage öffnen, um Reisende, die zu einem Familienbesuch unterwegs sind, zu beherbergen.

Für Silvester wird es in Baden-Württemberg keine Ausnahmen von den Kontaktbeschränkungen geben.

Werden die Weihnachtsferien vorgezogen?

Die Landesregierung plant die Weihnachtsferien auf den 19. Dezember vorzuziehen. Dies ist unabhängig von der Corona-Verordnung und wird - ebenso wie eine mögliche Notbetreuungs-Regelung - in den kommenden Tagen final geklärt. Für die Ferienregelung der Kitas sind die Träger – in der Regel die Städte und Gemeinden – verantwortlich.

Was passiert, wenn die 7-Tage-Inzidenz über 200 steigt?

Sollten sich innerhalb von sieben Tagen mehr als 200 Menschen pro 100.000 Einwohner mit dem Corona-Virus infizieren, soll eine sogenannte "Hotspot-Strategie" greifen. "Das Sozialministerium kann den Städten und Gemeinden im Rahmen der Dienst- und Fachaufsicht weitere Weisungen für ergänzende regionale Maßnahmen bei außergewöhnlich starkem Infektionsgeschehen erteilen", schreibt das Land Baden-Württemberg dazu auf seiner Website. Die genauen Maßnahmen würden derzeit noch festgelegt.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (49)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   RainerBu
    (1305 Beiträge)

    03.12.2020 08:54 Uhr
    Also
    Studien dass Maske hilft ? Da gibts sicher nur nen indirekten Beweis (vielleicht liegts mehr am Abstand ? ) oder hat man vorsätzlich Gesunde mit Maske in die Nähe eines Infizierten gebracht und geschaut wieviele sich anstecken ? Sicher nicht .
    Aerosole : Auch das Virus allein ist ein Aerosol. Also etwas unsinnige Diskussion . Aerosole hat man hunderte, tausende in einem Kubikzentimeter. Ich weiß das , weil beruflich damit zu tun.
    Jeder schwere Verlauf sollte vermieden werden. Nur zu welchem Preis ?? Ich denke mal es sterben auch ohne Corona täglich 1000-2000 Menschen in diesem Land, sollte man immer dazu sagen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (1267 Beiträge)

    03.12.2020 12:46 Uhr
    Es sind täglich ca. 2400 Menschen.
    .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (789 Beiträge)

    01.12.2020 11:29 Uhr
    Sinn oder Unsinn der Maßnahmen
    Manche der Maßnahmen machen auf den ersten Blick keinen Sinn, das ist richtig! Z.B. warum soll man auf Parkplätzen von Einkaufszentren Maske tragen? Ich kann mir hier mehrere Gründe denken:
    1. Wer die Maske schon auf dem Parkplatz aufsetzt, trägt sie auch drinnen
    2. Parkplätze sind besser und mit weniger Personal zu überwachen

    Andere Beschränkungen sind da problematischer: zB. 6-köpfige Familie, alle Kinder über 14, aber noch zuhause. Die Familie darf keinen Besuch empfangen, da man dann ja mehr als 5 Personen aus 2 Haushalten wäre.

    Es ist doch so, dass jedes kleines Bisschen, das hilft, die Infektionszahlen zu reduzieren, sinnvoll ist. Da ist doch das Masketragen eine kleine Unannehmlichkeit
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Beiertheimer
    (1209 Beiträge)

    02.12.2020 08:05 Uhr
    Maßnahmen müssen Sinn machen und auch in einer gewissen
    Relation zum Nutzen stehen.
    Zitat von tom1966 Es ist doch so, dass jedes kleines Bisschen, das hilft, die Infektionszahlen zu reduzieren, sinnvoll ist.

    Wenn ich so Argumentiere ist es auch sinnvoll auf der Autobahn nur noch z.B. 60km/h zu fahren. Es bringt ja weniger Todesfälle und schwere Verletzungen.
    Leider ist es im Augenblick meiner Meinung nach so das wenn unsere Politiker nicht mehr weiter wissen dann wird halt irgendetwas mit Maske erfunden, oder gibt es irgendwelche Zahlen die das hohe Ansteckungsrisiko auf Parkplätzen belegen? Für mich ist das leider nur wilder Aktionismus und an die Hauptursachen geht man nicht.
    Es ist ja auch ein Lockdown light da kann man keine starken Änderungen erwarten aber die Zahlen gehen ja runter, light zwar aber sinkend.
    Nur um das klar zu stellen, ich bin kein Maskenverweigerer. In geschlossenen Räumen und dort wo der Abstand nicht eingehalten werden kann macht es Sinn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Oitastisch
    (347 Beiträge)

    01.12.2020 23:47 Uhr
    Als würden Sie Tatsachen betrachten.
    Nochmal verehrter Herr tom1966: Der PCR-Test kann keine Infektionen im Sinne des Infektionsschutzgesetzes erfassen und es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis, dass das Tragen von Masken Einfluss auf "Infektionszahlen" haben könnte. Allein medizinisches Personal verwendet diese sinnvoll und korrekt, weil es dafür geschult ist. Vor allem benutzt man dort medizinische Ausrüstung und nicht irgendwelchen Quatsch wie nicht medizinische Alltagsmasken auf dem Parkplatz. Aber die Menschen bleiben scheinbar bei ihren albernen Aberglauben. Also gehen wir mal davon aus die Maskenpflicht bringt etwas. Dann ist es eben nicht eine kleine Unannehmlichkeit die von uns erwartet wird, sondern eine Katastrophe für unsere Gesellschaft!
    Mit dem Masketragen verbundene psychische Folgen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (789 Beiträge)

    02.12.2020 08:04 Uhr
    PCR-Tests u.a.
    Sie kritisieren wiederholt die PCR-Tests, die nach Ansicht u.a. des RKI sehr zuverlässig sind.

    RKI zu PCR-Tests

    Welche Alternativen würden Sie den vorschlagen?

    Im Übrigen scheinen Sie noch nicht begriffen zu haben, dass die Alltags- Masken nicht den Träger schützen sollen (hierfür wären richtig getragene FFP-2-Masken notwendig, das stimmt), sondern die Wahrscheinlichkeit reduzieren, dass man als unwissentlich Infizierter andere ansteckt.

    Was die psychischen Auswirkungen betrifft, so KANN es zu Beeinträchtigungen kommen, insbesondere bei Kindern.

    Wir sprechen hier in fast allen Punkten von Möglichkeiten/ Wahrscheinlichkeiten und nicht von Tatsachen und da muss jeder für sich entscheiden, was er glaubt. An die Vorschriften sollte man sich jedoch trotzdem halten, und das heißt aktuell nun einmal: Maske tragen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Oitastisch
    (347 Beiträge)

    02.12.2020 08:28 Uhr
    Schutz
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Sherlock
    (317 Beiträge)

    02.12.2020 13:49 Uhr
    Ach noch eine Frage
    Wenn die Studie aus Wuhan seriös ist, warum tragen die Chinesen weiterhin Masken? 🤣
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (1267 Beiträge)

    03.12.2020 00:12 Uhr
    Angst ist bisweilen ein wirksames Stimulans.
    Bei uns auf dem Dorf laufen sie um 23:00 Uhr auf menschenleerer Straße mit dem Hund UND MASKE herum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (612 Beiträge)

    03.12.2020 11:48 Uhr
    Muss keine Angst sein
    aktuell könnte es schon gewohnheit sein, für mich persönlich ist das gerade beim rumlaufen nicht wirklich störend ... Ist mir schon einige male passiert das ich nach dem einkaufen nicht gemerkt hatte das die Maske noch auf war.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.