Karlsruhe ViDia Kliniken in Karlsruhe empfangen ab Donnerstag wieder Besucher

Krankenhauspatienten dürfen ab Donnerstag, den 20. Mai, wieder für eine Stunde Besuch empfangen - solange die Inzidenzen stimmen. Das haben die ViDia Christliche Kliniken jetzt in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Voraussetzung: Ein negativer Antigen-Test/PCR Test oder ein Nachweis zur Genesung beziehungsweise vollständigen Impfung muss zum Besuch mitgebracht werden.

"Bei einer dauerhaften Inzidenz unter 100 sind Besuche eines vorab namentlich definierten Angehörigen bei Erfüllung einer der folgend beschriebenen Voraussetzungen ab dem 20. Mai 2021 wieder möglich", heißt es in der Pressemitteilung des Krankenhauses.

Ein Besucher pro Tag, für eine Stunde

Maximal ein Besucher pro Tag, für eine Stunde dürfte empfangen werden. Allerdings muss der Besucher dafür folgenden Voraussetzungen erfüllen.

  • Vorlage eines negativen Antigen-Tests (oder PCR-Tests) nicht älter als 24 Stunden oder
  • Nachweis über eine vollständige Impfung, deren Abschluss mindestens 14 Tage zurückliegt oder 
  • Nachweis einer Impfung (von zwei) und Nachweis einer durchgemachten Erkrankung anhand eines PCR-Tests oder
  • Nachweis einer durchgemachten Erkrankung anhand eines PCR-Test, der mindestens 28 Tage, jedoch maximal 6 Monate zurückliegt.
(Symbolbild) | Bild: Thomas Riedel

"Wird eine der oben genannten Voraussetzungen erfüllt, ist der Besuch eines Patienten für maximal eine Stunde am Tag möglich. Dabei gilt zusätzlich, dass pro Zimmer jeweils nur ein Besucher erlaubt ist. Vor Eintritt in die Kliniken, müssen eine Selbstauskunft und dazugehörige Nachweise von den Besuchern vorgelegt werden", heißt es in der Mitteilung weiter.

Um den Registrierungsprozess an den Pforten der Klinik zu beschleunigen, stünde die Selbstauskunft zum Download auf der Homepage unter www.vidia-kliniken.de zur Verfügung. Nur nach Vorlage aller erforderlichen und vollständigen Nachweise könne der Zutritt in die Kliniken gewährt werden, betonen die ViDia Kliniken.

Schutzmaßnahmen weiterhin gültig

Neben der neuen Zutritts- und Besuchsregelung gelten in den ViDia Kliniken weiterhin alle aktuellen Schutzmaßnahmen.

Das heißt: Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen, Vermeidung von Gruppenbildung. Beim Betreten, sei außerdem auf die gründliche Reinigung und Desinfizierung der Hände zu achten.

Der Seifenspender von Keuco namens Plan mit Infrarotsensor kann auch Desinfektionsmittel integrieren.
Der Seifenspender mit Infrarotsensor kann auch Desinfektionsmittel integrieren. | Bild: Keuco/dpa-tmn

Des Weiteren müssten alle Personen ab sechs Jahren bis zum Verlassen der Klinik eine FFP2-Maske tragen. Diese sei auf allen Wegen durch die Kliniken sowie in allen Gesprächs- und Kontaktsituationen mit dem Klinikpersonal, den Angehörigen und Mitpatienten zu tragen.

Darüber hinaus werden die Besucher gebeten, beim Betreten der Klinik gründlich ihre Hände zu desinfizieren. Die ViDia Christliche Kliniken danken allen Besucherinnen und Besuchern für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.