Browserpush
1  

Karlsruhe Veraltete Informationsaufbereitung: Wann passt Karlsruhe seine Homepage an die neue Corona-Verordnung an?

Seit über einem Jahr beeinflusst das Corona-Virus das alltägliche Leben. Nach drei Corona-Wellen, die letzte im Frühjahr 2021, beginnen die Zahlen aktuell wieder nach oben zu klettern - doch wohin geht der Trend? Von den Anfängen bis heute: Jede Woche gibt es einen Überblick über die Entwicklung der Corona-Pandemie in Karlsruhe und einen Ausblick auf mögliche Entwicklungen.

1. Aktuelle Corona-Lage: Inzidenz weiter hoch

Ein Blick auf die aktuellen Zahlen zeigt, dass die Corona-Zahlen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe immer noch recht hoch sind.

Zum Vergleich:  Waren am Freitag, den 17. September, noch 404 Personen mit dem Virus infiziert, so sind es am Mittwoch, 22. September, 373. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt im Stadtkreis Karlsruhe bei 71 und im Landkreis bei 96,7 (Stand: Dienstag, 21. September, 16 Uhr).

Bild: Landratsamt Karlsruhe

Der Grund für die hohen Zahlen sollen unter anderem Reiserückkehrer und vermehrte Neuinfektionen bei jungen Menschen sein.

Stadt will Corona-Seite umbauen

Seit dem 16. September gilt in Baden-Württemberg die neue Corona-Verordnung. Das heißt: Ab sofort wird die Corona-Pandemie im Südwesten in einem dreistufigen Alarmsystem kategorisiert, welches wiederum eng mit der Hospitalisierungsinzidenz der Krankenhäuser in Baden-Württemberg verknüpft ist. Die 7-Tages-inzidenz, die uns auf kommunaler Ebene stets durch entsprechende Grafiken angezeigt wurde, soll von jetzt an eine untergeordnete Rolle spielen. 

Bild: screenshot@Stadt Karlsruhe

Da stellt sich doch die Frage: Warum erscheint die Grafik weiterhin auf Karlsruhes wichtigster Corona-Informationsseite, corona.karlsruhe.de? Ist diese Art der Präsentation inzwischen nicht etwas veraltet?

Auf Nachfrage der Redaktion stellt sich heraus, dass die Stadt tatsächlich daran arbeitet, die neuen Richtlinien bald bestmöglich auf der Website umzusetzen. "Es wird voraussichtlich ab Ende nächster Woche Veränderungen auf der Website geben", gibt die Stadt im Gespräch mit ka-news.de zu, "wir sind da in den letzten Abstimmungen."

Kurzum: Die Corona-Informationen auf der Seite sollen in Zukunft weniger auf die Stadt, sondern mehr mit Blick auf das Land ausgerichtet werden. Wie das Endergebnis schlussendlich aussehen wird, wird sich dann  voraussichtlich ab nächster Woche zeigen. 

2. Entwicklungen der Neuinfektionen in Karlsruhe

Im Verlauf der Corona-Pandemie hat Karlsruhe nun mehrere Hochs und Tiefs hinter sich. Wie die Grafik zeigt, kletterte die Rate der Neuansteckungen im November 2020 in die Höhe, danach erneut im März 2021.

Zwischenzeitlich begannen die Zahlen deutschlandweit zu sinken, was unter anderem der fortschreitenden Impfkampagne zugeschrieben wurde. Aktuell steigt die Anzahl der Corona-Infizierten durch die Ausbreitung der Delta-Variante wieder an. Das Problem: Häufig sind Infektionsketten nicht mehr bis zu ihrem Ursprung zurückzuverfolgen, weshalb eine eindeutige Zuordnung schwierig ist. Dies nennt das Gesundheitsamt ein "diffuses Infektionsgeschehen."

3. So erfolgreich waren die Maßnahmen in Karlsruhe

Ob Schließung des Einzelhandels, Fernunterricht oder die Maskenpflicht: All diese Maßnahmen zielen darauf ab, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Wie die Grafik zeigt, haben die verschiedenen Beschränkungen jeweils ihre Wirkung entfaltet.

Jeweils rund eine Woche nach Einführung der Restriktionen war die Zahl der Neuinfizierten rückläufig. Dieser zeitliche Verzug ist durch die Inkubationszeit zu begründen. Im Mittel beträgt die Zeit von der Ansteckung bis zum Ausbruch von Covid-19 laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) fünf bis sechs Tage.

In anderen Worten: Sollte es aufgrund der Vernachlässigung der Corona-Vorschriften zu vermehrten Ansteckungen kommen, kann dies erst rund eine Woche später an den Zahlen abgelesen werden.

Der Artikel wurde nachträglich bearbeitet.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Rino
    (368 Beiträge)

    23.09.2021 01:46 Uhr
    Neuland
    Das ist doch alles NEULAND für die Beamten und Politiker, hat die MUTTI gesagt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen