25  

Stuttgart Keine Corona-Absonderung mehr nötig: Südwesten beschließt Ausnahmen für vollständig Geimpfte

Für vollständig gegen das Corona-Virus geimpfte Menschen gelten in Baden-Württemberg künftig Ausnahmen von der Absonderungspflicht und nach der Einreise aus einem Risikogebiet.

Es werde eine Ausnahmeregelung in die jeweiligen Verordnungen aufgenommen, wonach sich geimpfte, symptomlose Menschen künftig nicht mehr in Absonderung begeben müssen, wenn sie Kontakt zu einem Covid-19-Fall hatten. "Gleiches gilt für Einreisende aus sämtlichen Risikogebieten im Ausland", sagte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Montag in Stuttgart.

Damit folge das Land den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI). Demnach ist für enge Kontaktpersonen, die vollständig gegen Covid-19 geimpft sind, eine Ausnahme von der Pflicht zur Absonderung vorzusehen. Gleiches gilt für Personen, die bislang eine Impfstoffdosis erhalten und darüber hinaus in der Vergangenheit eine Covid-19-Erkrankung durchgemacht haben.

Manfred Lucha (Grüne), Gesundheitsminister von Baden-Württemberg.
Manfred Lucha (Grüne), Gesundheitsminister von Baden-Württemberg. | Bild: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Nach der RKI-Empfehlung gilt ein Impfschutz als vollständig, wenn seit der letzten vorgeschriebenen Impfdosis 14 Tage vergangen sind. Anerkannt werden alle in der EU zugelassenen Impfstoffe. Die Änderungen werden laut Lucha diese Woche vorgenommen und sollen am nächsten Montag (19. April) in Kraft treten.

Weitere Änderungen mit Blick auf Geimpfte ergeben sich laut Lucha für stationäre Einrichtungen der Pflege. Hier können bei einer Durchimpfungsrate von 90 Prozent der Bewohner wieder mehr Besuche ermöglicht werden. Die Hygienemaßnahmen, insbesondere die qualifizierte Maskenpflicht und die Testung vor Zutritt für Besucherinnen und Besucher gelten aber weiterhin fort.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (25)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Kojak
    (625 Beiträge)

    13.04.2021 13:21 Uhr
    Lucha
    will nur der nächsten Schlappe vor Gericht entkommen. Den Regierungen wäre es natürlich lieber, den Menschen die Freiheiten noch länger vorenthalten zu können. So viel Macht des Staates gab es seit 1945 noch nie, und manche genießen es sichtlich...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (732 Beiträge)

    13.04.2021 00:36 Uhr
    Wieso sind
    die Muationsgebiete nicht ausgenommen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (994 Beiträge)

    13.04.2021 00:06 Uhr
    Heute beschlossen
    Morgen wird es vom Bund durch die neue Gesetzesänderung gekippt oder geändert
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (592 Beiträge)

    12.04.2021 21:58 Uhr
    Das Leiden der Alten geht weiter. Vollkommen inakzeptabel und unmenschlich die Maskenpflicht für Geimpfte!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Motorhead
    (281 Beiträge)

    13.04.2021 11:28 Uhr
    Im übrigen
    Es leiden nicht nur Alte während dieser Pandemie. Es leiden al!e. Kinder, Eltern, Studenten, Kurzarbeiter, Firmen, kleine Betriebe...ALLE!
    Sie können aber gerne aktiv werden um Ihren leidenden Nachbarn zu helfen. Das machen übrigens auch sehr viele ohne dies an die große Glocke zu hängen. Es gibt nichts Gutes außer man tut es.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (732 Beiträge)

    13.04.2021 00:37 Uhr
    Häh?
    Warum sollten geimpfte Menschen grundsätzlich von der Maskenpflicht ausgenommen werden?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AlterMann
    (272 Beiträge)

    13.04.2021 12:53 Uhr
    wegen der Kontrollen
    nach einer Impfung wird man zwar nicht mehr krank, und die Viren die man bekommt werden so schnell von den vorhandenen Antikörpern vernichtet dass die Zahl der Erreger gar nicht mehr so weit ansteigen kann um die weiterzugeben.
    Nur ist ist eine Kontrolle der Maskenpflicht dann unmöglich weil ja jeder einfach so behaupten kann geimpft zu sein und keine Maske tragen zu müssen.

    Allerdings ist es für geimpfte Menschen sinnvoll immer mal wieder den Erregern ausgesetzt zu sein, weil auf so die Zahl der Antikörper hoch bleibt. Und je höher diese ist desto geringer ist das Risiko dass die Erreger sich bei einer Infektion noch so weit vermehren dass sie weitergegeben werden können.
    Also von daher wären für Geimpfte viel Kontakte ohne Masken besser.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   madize
    (157 Beiträge)

    13.04.2021 02:53 Uhr
    Weil...
    ...diese nicht mehr infektiös sind und damit keine Gefahr für die Allgemeinheit stattfinden. Grundrechte sind das, keine Sonderrechte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Denkfehler
    (233 Beiträge)

    13.04.2021 07:31 Uhr
    Ich bin erstaunt,
    dass man glauben kann, mit einer Impfung würde das Virus einen großen Bogen um den Geimpften machen - oder bei Kontakt mit einem solchen tot zu Boden fallen....
    Auch Geimpfte können Virenträger, und somit Virenschleudern für ihre Mitmenschen sein - sie werden nur selbst nicht mehr krank. Und gegen das Virenschleudern hilft eben nur die Maske, ausreichend Abstand - oder zu Hause bleiben..... Wir haben nach wie vor gut 90 % Nicht-Geimpfte in der Bevölkerung, die das abbekommen können.
    Das sollte sich nach den vielen Monaten, die dieses Thema in den (ernst zu nehmenden) Medien rauf und runter diskutiert wird, aber schon rumgesprochen haben.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   freigeist
    (689 Beiträge)

    13.04.2021 19:20 Uhr
    Das ist der gleiche Irrglauben
    wie das sich Kinder und Jugendliche nicht anstecken können.Das es aber durchaus Virenträger sein können hat sich bis in die Politik auch noch nicht rumgesprochen.Erst seit neuerer Zeit wurde man hellhörig nach dem auch immer mehr jüngere Menschen krank werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.