48  

Stuttgart Strobl nennt Corona-Leugner "asozial"

Baden-Württembergs Innenminister und CDU-Bundesvize Thomas Strobl hat die AfD und Leugner des Corona-Virus heftig kritisiert. Über 1,2 Millionen Menschen seien bislang weltweit an Corona verstorben, sagte Strobl am Donnerstag im baden-württembergischen Landtag. Die AfD verspotte und verhöhne diese Menschen. Zudem trügen AfD-Politiker zur Verbreitung der Krankheit bei, indem sie im Landtag und im Bundestag provokativ ohne Maske herumspazierten.

"Was ich auch schlimm finde: Wenn man in Leipzig mitanschauen muss, wie 20.000 Menschen ohne Anstand, ohne Masken so tun, als ob es Corona gar nicht gäbe - das ist schlicht unsolidarisch, verantwortungslos und asozial", sagte Strobl mit Blick auf eine Demonstration von Gegnern der Corona-Maßnahmen am vergangenen Wochenende in Leipzig.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (48)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Route66
    (2829 Beiträge)

    13.11.2020 20:11 Uhr
    Morgen stehen sie ja wieder in Karlsruhe
    Querdenker Demo

    und verhöhnen die Opfer dieser Krise, womit ich gleichermaßen Erkrankte, Verstorbene wie auch alle Menschen die im Krankenhaus schuften und die Folgen der Leugner ausbaden müssen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DeNunziant
    (55 Beiträge)

    14.11.2020 02:40 Uhr
    !
    Ein web-de Artikel mit bunt zusammengetragenem Zeugs, schlimmer als die übliche Boulevaredpresse.
    Wahrscheinlich sind wir Querdenker auch noch schuld daran, daß es Tag und Nacht gibt.
    Solch einen Web-de Quatsch hat doch letztens schon einmal ein Covidiant in einem Anflug von Humorismus verlinkt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1247 Beiträge)

    13.11.2020 14:55 Uhr
    Infektionszahlen
    wenn die in ein , zwei Wochen nicht deutlich runtergehen dann bezweifel ich ernsthaft dass die Übertragung Mensch zu Mensch hier dominiert zum Infektionsgeschehen .
    Vielleicht ist das Ding auch schon überall und jeder hat es schon abbekommen aber nur bei Manchen vermehrt es sich gut .
    Leugner bin ich nicht aber sinnvoll ist auch nicht alles. Sind halt alle von Angst getrieben bei den politischen Entscheidern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2436 Beiträge)

    13.11.2020 08:52 Uhr
    Eigentlich
    sind die regierenden Politiker doch dankbar, dass es radikale Virus-Leugner und Verschwörungstheoretiker gibt. Denn so kann man jede Kritik an den jeweiligen Regierungsmaßnahmen sofort pauschal mit dem Totschlagargument "asozialer Corona-Leugner" bekämpfen.

    Dass praktisch wöchentlich irgendwelche Bestimmungen aus den Corona-Verordnungen durch Gerichte gekippt werden, ist eigentlich ein Zeichen für schlampige Arbeit in den zuständigen Ministerien. Und ein Zeichen, dass man jede Maßnahme sauber begründen und hinterfragen muss. Aber darüber wird nicht diskutiert... so bald irgendwo Kritik laut wird, braucht man nur "Leugner" zu rufen und jede Diskussion über Sinnhaftigkeit und Verhältnismäßigkeit einzelner Maßnahmen wird im Keim erstickt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Propagandahilfskraft
    (1718 Beiträge)

    13.11.2020 11:22 Uhr
    Und wenn die Maßnahmen ...
    ... Gesellschaft und Wirtschaft zerstört haben sind die „Covidioten“ auch an allem Schuld, denn ohne diese wäre es ja nie so weit gekommen. Total praktisch! Gäbe es keine „Covidioten“ müsste man sie erfinden? Die Diskussionsklimakatastrophe bei diesem Thema geht noch weit über das bisher gekannte Maß beim CO2 und den Treibhauseffekt hinaus. Bei beiden Themen reicht es aus bekannte und gesicherte Fakten zu bringen, die gegen die jeweiligen offiziellen Narrative des Weltuntergangs sprechen, zu bringen um damit als Leugner in die Nähe der Holocaustleugner und Nazis gerückt zu werden. Oder aber Reichsbürger ... wobei ich diese Unterstellung unter Betrachtung meiner finanziellen Lage aufs Schärfste zurückweisen muss. Aber den Kampfbegriff Armbürger gibt es ja noch nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (711 Beiträge)

    13.11.2020 15:05 Uhr
    Warum...
    sollten denn die Politiker die Gesellschaft und Wirtschaft schädigen oder gar zerstören wollen? Und das auch gleich weltweit! Wer hätte denn etwas davon und aus welcher Motivation heraus sollte etwas geschehen?

    Ich würde vorschlagen, Sie, Propagandahilfskraft, stellen sich einmal diese Fragen, bevor Sie solche Theorien von sich geben!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (711 Beiträge)

    13.11.2020 15:13 Uhr
    Noch etwas:
    Wieso soll "Reichsbürger" etwas mit der finanziellen Situation zu tun haben?

    Oder sollten Sie, Propagandahilskraft, ein Troll sein, der mit einem Übersetzungsprogramm (vielleich deutsch - russisch?) arbeitet, das naturgemäß nicht immer auf den neuesten Stand ist? Das würde zumindest den Bezug von "Reichsbürger" zur finanziellen Situation erklären und ebenso, dass sie alles, was von offizeller Seite kommt anzweifeln und verächtlich machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sherlock
    (79 Beiträge)

    13.11.2020 15:11 Uhr
    Die sind
    alle fremdgesteuert durch Bill Gates und wollen wenn sie die Wirtschaft sämtlicher Staaten am Boden haben, die Weltherrschaft übernehmen. Quelle: Youtube und Demoplakate.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (154 Beiträge)

    12.11.2020 20:35 Uhr
    Selbstdarsteller (zweiter Versuch)
    bleibt der Herr Minister trotzdem.

    Inhalte und sachliche Auseinandersetzung stehen klar im Hintergrund. Sonst könnte man auch hier nicht regelmäßig über Gespräche zwischen zwei Minister*innen lesen. Und der Herr Minister würde sich an seine eigenen Vorgaben halten und nicht vorzeitig seine eigene Quarantäne abbrechen.

    "Ich und Corona" als Imagepflege.

    Und genauso sehen auch die Seiten der Gemeinden und Länder zu Corona aus: Selbstdarstellung der lokalen Verantwortlichen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2821 Beiträge)

    12.11.2020 19:11 Uhr
    Bild
    Wie war der alte Spruch der Bild? Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht. Recht hat er. Und inzwischen gab es ja auch schon mehrmals Berichte über Corona-Leugner, die dann auf dem Sterbebett etwas von "ich glaube, ich habe einen Fehler gemacht" gesagt haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.