Browserpush
24  

Stuttgart Zweistufiges Warnsystem mit 2G: Strengere Corona-Regeln in Baden-Württemberg ab Donnerstag

Ab Donnerstag sollen strengere Corona-Maßnahmen in Baden-Württemberg in Kraft treten. Das kündigte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Dienstag in Stuttgart an. Die überarbeitete Corona-Verordnung sei bereits in den Ressorts abgestimmt.

Er denke, dass sie bereits ab Donnerstag in Kraft treten könne, sagte Lucha. Damit bekommt das Land ein mehrstufiges Warnsystem, das sich nach der Belegung der Intensivbetten richtet.

Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Gesundheit von Baden-Württemberg, spricht.
Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Gesundheit von Baden-Württemberg, spricht. | Bild: Christoph Schmidt/dpa

Eine erste sogenannte Warnstufe soll landesweit gelten, sobald 250 Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt sind oder acht von 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen mit Corona-Symptomen in eine Klinik eingeliefert worden sind. Dann hätten etwa Ungeimpfte nur noch mit einem negativen PCR-Test Zugang zu bestimmten öffentlichen Bereichen.

Zweiter Schritt: 2G ab 390 Covid-Patienten

In einem zweiten Schritt gilt künftig landesweit die 2G-Regel (Geimpfte und Genesene), sobald 390 Covid-Patienten auf Intensivstationen behandelt werden oder die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz bei zwölf liegt. Dann hätten Ungeimpfte unter anderem keinen Zutritt mehr zu Restaurants, Kultur- und Sportveranstaltungen.

Es handle sich nicht um eine Strafaktion, sondern habe epidemiologische Gründe, betonte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Ungeimpfte seien die Träger der Pandemie. Er wolle sich in einem Podcast diese Woche speziell an Impfgegner wenden.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (24)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   AhmedDerAufklärer
    (647 Beiträge)

    14.09.2021 21:02 Uhr
    Also
    das gegen Risiko, dass jemand meint er habe eine Erkältung, hat aber Corona, kann man sich am besten schützen, indem man sich impfen lässt.
    Dort wo viele geimpft sind kann alles geöffnet werden, siehe Dänemark.
    Die Dauer-Testeritis mit auch nicht 100% korrekt anzeigenden Tests kann doch auch nicht die Zukunft sein...
    Habe in meinem Umfeld mitbekommen, dass Test in "Testzentren" teils sehr oberflächlich erfolgen, da ja Tester und Getesteter Interessensgleichheit haben, nämlich dass es nicht weh tun soll und dass das Ergebnis negativ ist.
    Prinzipiell gibt es zwei Wege:
    a) sich impfen lassen
    oder
    b) früher oder später Corona zu bekommen.
    Da hat jeder die Wahlfreiheit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (1991 Beiträge)

    14.09.2021 21:59 Uhr
    Dann kläre ich mal auf
    Geimpfte können durchaus Corona bekommen und verbreiten - bei gleichem Lebensstil natürlich mit deutlich verminderter Wahrscheinlichkeit.
    Ein großes Problem sehe ich eben darin, dass Geimpfte sich für so unantastbar halten, dass sie eine Coronaerkrankung sorglos als Erkältung abtun oder sie aufgrund atypischer Symptome erst gar nicht erkennen können und trotzdem ansteckend für andere sind. Auch klar für andere Geimpfte weniger aber nicht Null.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (647 Beiträge)

    14.09.2021 23:50 Uhr
    Aha
    und wo bitte ist die "Aufklärung"? "Geimpfte können durchaus Corona bekommen" - hat je irgend jemand etwas anderes behauptet?
    Du meinst also weiter "...dass Geimpfte sich für so unantastbar halten". Na ja, mag es geben, genauso wie bei Ungeimpften. Habe gehört, dass so mancher Heilpraktiker meint, wer gute Abwehrkräfte hat brauche keine Impfung...
    Und das Corona als "Erkältung" erachtet wird, das habe ich bisher eher bei Skeptikern gehört als bei Geimpften.
    Die dänische Formel ist eigentlich ganz einfach:
    Viele Geimpfte, keine Einschränkungen.
    Hab ich gerne mal aufgeklärt zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (965 Beiträge)

    15.09.2021 03:36 Uhr
    Oder
    a) sich impfen lassen
    oder
    b) früher oder später Corona zu bekommen.


    Jeder, egal ob geimpft oder nicht, wird in den nächsten Jahren (mehrfach) "Corona bekommen".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (358 Beiträge)

    15.09.2021 08:50 Uhr
    Prinzipiell
    Richtig, aber bei Geimpften wird es halt in den meisten Fällen tatsächlich asymptomatisch oder bei leichten Symptomen bleiben.

    Bei Ungeimpften: siehe bisheriger Pandemieverlauf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (965 Beiträge)

    15.09.2021 10:46 Uhr
    Meisten und leicht
    Leider sind das sehr unpräzise Begriffe. Dadurch entsteht dann "politischer Spielraum".

    Es kamen auch ohne Impfung nicht die meisten Fälle ins Krankenhaus (insbesondere auf die Intensivstationen) - sondern nur zu viele. Frage für den anstehenden Winter ist: Kommen mit den aktuellen Maßnahmen und dem aktuellen Stand der Impfungen noch immer zu viele Menschen ins Krankenhaus oder nicht.

    Zur Zeit wird versucht, möglichst viele Menschen pauschal dazu zu "nötigen" sich impfen zu lassen. Dazu sind jetzt weitere Eskalationsstufen geplant. Eine Impfpflicht für über 60-jährige, "Vorerkrankte" und Lehrer/Pfleger/ usw. wäre ehrlicher und schneller.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (358 Beiträge)

    15.09.2021 15:01 Uhr
    Das ist eben die Frage
    ... , ob eben das Infektionsgeschehen und vor allem die Auslastung des Gesundheitssystems mit der aktuellen Impfquote im Rahmen bleiben wird.

    Angesichts der bisherigen Infektionszahlen (+ einer Dunkelziffer) und der Ungeimpftenquote ist das eben fraglich und weitere Einschränkungen für Geimpfte, um die Ungeimpften zu schützen, die sich ja, in den meisten Fällen, Impfen lassen könnten, werden schwierig werden.

    Daher sind entweder eine Impfpflicht, oder eben Lockerungen nur für Geimpfte (und Genesene), die logischen Konsequenzen. In der Politik gibt es keine Mehrheit für eine Impfpflicht, also läuft es auf Lockerungen nur für Geimpfte hinaus.

    Und Nötigung halte ich hier für den falschen Begriff, es hat etwas mit der Aufhebung der Grundrechtseingriffe (die bisher notwendig waren) zumindest für Leute, die von der Krankheit kaum mehr betroffen sind, zu tun.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (965 Beiträge)

    15.09.2021 15:09 Uhr
    Wie in den USA und auch in Israel
    zu sehen ist, bekommt man entsprechend vorerkrankte Menschen auch mit Impfungen in großer Zahl in die Krankenhäuser - die haben allerdings auch schlechter/dichter geimpft als wir.

    Besser und stabiler wird die Situation erst werden, wenn sich fast alle auch mindestens einmal mit Corona normal angesteckt haben. Eine Impfpflicht (oder sehr hohe freiwillige Impfrate) würde dafür sorgen, dass auf dem Weg dahin weniger Menschen sterben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (358 Beiträge)

    15.09.2021 22:10 Uhr
    Eine Drittimpfung
    ... bei besonders gefährdeten Menschen würde vermutlich auch einiges bringen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (3296 Beiträge)

    14.09.2021 15:32 Uhr
    Aktuelle Zahlen?
    Gibt es irgendwo eine Übersicht über den aktuellen Stand der beiden fraglichen Kennzahlen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen