Browserpush
14  

Karlsruhe Strategiewechsel zur Corona-Bekämpfung: Karlsruher Gesundheitsamt wird nach Infektion nicht mehr anrufen

Das Gesundheitsamt des Landkreises Karlsruhe wird von nun an keine Anrufe mehr bei Corona-Infizierten vornehmen, um sie über ihrer Quarantäne-Pflicht zu informieren.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Karlsruhe plant einen Strategiewechsel zur Bekämpfung des Corona-Virus, wie es in einer Pressemitteilung erklärt. Von nun an solle nicht mehr jede einzelne infizierte Person vom Gesundheitsamt kontaktiert werden, um sich in Quarantäne zu begeben. Viel eher wolle sich das Amt auf infektiöse Knotenpunkte, Ausbruchsherde und besonders gefährdete Gruppen kümmern.

Infizierten seien auf eigene Verantwortung dazu verpflichtet, sich bei Gesundheitsamt zu melden. Auch die eigenen sozialen Kontakte müssten selbstständig vom Infizierten in Kenntnis gesetzt werden. Eine entsprechende Bescheinigung über die Zeit, die in Quarantäne verbracht wurde, könne vom zuständigen Ordnungsamt erhalten werden.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Laetschebachschorsch
    (3230 Beiträge)

    12.11.2021 13:12 Uhr
    Der Staat entzieht sich seiner Verantwortung und lässt den Bürger allein
    Als vollständig Geimpfter zeigte sich Geschmacks- und Geruchsverlust. Also zum Hausarzt, PCR-Test veranlasst. Testergebnis ging an Gesundheitsamt und Hausarzt, selber muss das Ergebnis im Internet gesucht werden. Ergebnis: positiv, also Bekannte unterrichten und Pflicht zur Absonderung für 14 Tage, aber ab wann? Ab Test oder ab erste Symptome, die Verordnungen ist da ungenau. Was ist nach 14 Tage Absonderung? Vom Gesundheitsamt bis heute keine Nachricht, auch der Hausarzt antwortet nicht auf die Fragen, die mangels telefonischer Erreichbarkeit per Email gestellt wurden. Was ist mit dem vollständig geimpften Ehepartner, der keine Symptome hat? Der Bürger wird alleine gelassen und die getesteten Fallzahlen steigen, weiter passiert nichts. Das ist politisches Versagen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (866 Beiträge)

    12.11.2021 14:44 Uhr
    Also
    wer sich nicht von den Launen der Bürokratie und dem Goodwill der Ärzte abhängig machen will, sowie unnötige Verzögerungen vermeiden will, der gehe einfach zu einer Teststelle und mache einen PCR-Test, gleiches nach Quaratäneende + sende die Rechnung jeweils mit Erläuterung an das Gesundheitsamt. So geht das.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (43 Beiträge)

    06.11.2021 18:35 Uhr
    Staatsversagen
    Die ganze Corona-Pandemie hat Schwachstellen im Gesundheitswesen aufgezeigt: Erst waren keine Masken und Schutzausrüstung da, dann haben Beatmungsgeräte gefehlt und dann gab es den Impfstoff nur in homöopathischer Dosis. Nach fast 2 Jahren Corona hätte ich ein für eine Pandemie ertüchtigtes Gesundheitswesen und funktionierende Abläufe in den Gesundheitsämtern erwartet. Außerdem eine Impfpflicht für alle, statt dem aktuellen Herumgeeiere mit unterschwelligem Zwang und versteckten Gemeinheiten als Motivation zur Impfung. Zum großen Glück hat dieser Gesundheitsminister (Gesundheitskasper ?) sein Ablaufdatum erreicht....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (528 Beiträge)

    06.11.2021 08:36 Uhr
    Wenn man ...
    zynisch sein will könnte man sagen: So erreicht man auch 2G bzw. 3G (Geimpft, Genesen, Gestorben), nämlich mit Durchseuchung.

    Anderseits lustig dass z.b. die Corona Warn App mit dem Modell noch funktioniert (positiven Test eintragen), aber Papierlisten und auch Luca damit für'n Arsch sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (2303 Beiträge)

    06.11.2021 07:13 Uhr
    ...
    Na hoffentlich sind dann Telefonate aus der Intensivstation kostenlos.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinion
    (113 Beiträge)

    06.11.2021 04:32 Uhr
    so stiehlt sich die Verwaltung
    mal wieder aus der Verantwortung
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6188 Beiträge)

    06.11.2021 10:50 Uhr
    Nö,....
    ....vielmehr wird die Verantwortung dorthin zurückgegeben wo sie hingehört. Zum Infizierten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schillerlocke
    (613 Beiträge)

    07.11.2021 16:46 Uhr
    Treffener
    kann man Inkompetnz nicht beschreiben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (11123 Beiträge)

    07.11.2021 01:51 Uhr
    Wieso
    liegt die Verantwortung nur beim Infizierten?

    Es gibt Menschen denen nicht nur ihr eigenes Leben egal ist, sondern die gar nicht im Sinn haben jemanden zu informieren, falls sie sich infiziert haben. Damit hat jeder aus einer Riskiogruppe, der sich nicht impfen lassen kann, noch mehr Vorsicht nötig. Das ist dann höchstens ehrlicher, weil man zuvor auch nicht wissen konnte ob alle richtig informiert wurden. Aber Verantwortung NUR beim Infizierten zu sehen ist Schmalspur, also noch geringer als Normalspur, die sowieso im Bereich Verantwortung schon reparaturbedürftig ist.
    Mich wundert so eine Antwort von einem Rathausmitarbeiter allerdings nicht mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6188 Beiträge)

    07.11.2021 13:00 Uhr
    Ganz....
    ...einfach: wer meint, dass er seine näheren Kontakte nicht über seine Infektion informieren muss, der wird auch das Gesundheitsamt nicht über seine Kontakte informieren. Denn das Gesundheitsamt kann nur dann eine Kontaktverfolgung vornehmen, wenn es von den Kontakten weiß. Ergo: der Infizierte muss es eh seine Kontakte nennen. Dann kann er sie auch gleich selber anrufen. Geht übrigens schneller. Von daher halte ich deinen Beitrag für Stuss, der nur den Sinn hat zu stänkern und Hetze zu betreiben. Du gehörst eigentlich dauerhaft gesperrt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen