Browserpush
2  

Karlsruhe Seit Beginn der Pandemie: 7.200 Corona-Verstöße in Karlsruhe

Die Stadt zieht eine Zwischenbilanz, wie viele Verstöße gegen Corona-Verordnungen sich seit Beginn der Pandemie angesammelt haben. Die Resultate sind im vierstelligen Bereich - die bisher erhobenen Bußgelder sogar im Sechsstelligen.

Seit die Pandemie 2020 ihren Anfang nahm, gab es in Karlsruhe eine Vielzahl von Verstößen gegen aus ihr folgenden Auflagen. Insgesamt 7.200 Verstöße bearbeitete die städtische Bußgeldstelle, wobei sich ein Betrag von 660.000 Euro Strafzahlungen ansammelte. Die mit Abstand meisten Verstöße fanden dabei im öffentlichen Raum statt, gefolgt vom privaten Raum und dem Gaststättenbetrieb, wie die Stadt in einer Pressemitteilung erklärt.

Der Schwerpunkt der Kontrollen soll jedoch weiterhin auf Gaststätten, Clubs und Diskotheken gelegt werden. Alleine am 11. und 12. November hätten verschiedene Behörden insgesamt 23 gastronomische Einrichtungen kontrolliert und insgesamt 19 Verstöße gegen Corona-Verordnungen geahndet.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   BMWFahrer
    (825 Beiträge)

    19.11.2021 19:48 Uhr
    660.000 EUR
    Damit ist der erste Meter des U-Bahn Tunnels schon bezahlt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (11294 Beiträge)

    19.11.2021 17:58 Uhr
    Was für Verstöße?
    Keine Maske oder zu wenig Abstand oder was?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen