10  

Berlin Risiko-Rückkehrer: Corona-Tests auf eigene Kosten?

FDP-Chef Christian Lindner fordert von der Bundesregierung eine Strategie für den Umgang mit Urlaubsrückkehrern. Wer aus Risikogebieten kommt, soll sich testen lassen müssen - auf eigene Kosten.

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat für Rückkehrer aus Risiko-Urlaubsgebieten eine Corona-Testpflicht verlangt - und die Kosten sollten die Reisenden selbst tragen.

"Verbindliche Tests für Menschen an Flughäfen dürfen kein Tabu sein", sagte Lindner im Sommerinterview der ZDF-Sendung "Berlin direkt". Und: "Wer sich in ein Risikogebiet freiwillig begibt als Tourist, der wird damit in Kauf nehmen müssen, dass er für diesen Test auch bezahlt." Dies sei für ihn "eine Frage der Eigenverantwortung".

"Risiko einer zweiten Welle besteht"

Der FDP-Chef forderte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf, im Eiltempo eine Strategie für den Umgang mit Urlaubsrückkehrern zu entwickeln. Nötig sei eine nationale Teststrategie. "Die wirtschaftlichen und gesundheitlichen Folgen einer zweiten Infektionswelle wären nicht verantwortbar."

Das Risiko einer solchen zweiten Welle bestehe - vor allem auch durch den Sommerreiseverkehr. "Wir können nicht bei jedem voraussetzen, dass sie oder er die Hygiene- und Abstandsregeln, an die wir uns in Deutschland gewöhnt haben, auch tatsächlich befolgt hat."

© dpa-infocom, dpa:200726-99-930147/2

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Dalli_Klick
    (486 Beiträge)

    27.07.2020 14:06 Uhr
    Förderprogramm
    für den Tourismus in Deutschland? Hauptsache Auslandsreisen pauschal verteufeln. So was ist Unsinn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1098 Beiträge)

    27.07.2020 12:05 Uhr
    am Sonntag
    solls auf die Kanaren gehen .Warum ? Weil im Januar gebucht und es das Sinnvollste war abzuwarten.
    Da Politiker aber immer zeigen wollen was für tolle Macher sie sind , auch wenns Unsinn ist kann das noch Probleme geben. Es ist Unsinn keine Unterschiede nach Regionen zu machen und zum Bsp pauschal ne Reisewarnung für Luxemburg auszusprechen obwohl es dort auch nur bestimmte Regionen und Städte sind .Pauschale Urteile und Forderungen sind Mist. Sicher kann ich nen Test bezahlen aber man kann die Leute nicht an der Nase rumführen. Für ein paar Wochen brauch man auch mal Planungs-und Rechtssicherheit .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Apu
    (80 Beiträge)

    26.07.2020 23:28 Uhr
    Sehe ich genauso
    wer nicht einmal einen sommer ohne billigurlaub in spanien türkei etc zurecht kommt muss sich unbedingt direkr am flughafen einen schnelltest unterziehen. Dies auf eigene Kosten. Wer weg fliegen kann kann auch den test bezahlen. Besser so wie nicht zu wissen wo man steht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1098 Beiträge)

    27.07.2020 12:09 Uhr
    für Türkei
    besteht Reisewarnung . Das ist ein Unterschied zu Ländern ohne .
    Auch wenns hier wohl eher ne Quittung für Erdogan sein dürfte.
    Reise ich in ein Land mit Reisewarnung dann muss ich mit Maßnahmen rechnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (486 Beiträge)

    26.07.2020 21:45 Uhr
    Ich denke so unrecht hat Lindner nicht.
    Denn jeder der unbedingt Urlaub im Ausland zu dieser Zeit macht,weiß um das Risiko einer Ansteckung.
    Von daher würde ich den Vorschlag unterstützen.
    Wer zu Corona Zeiten unbedingt Urlaub im Ausland machen möchte sollte auch die 100 Euro für einen Test
    aus der eigenen Tasche bezahlen können.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1098 Beiträge)

    27.07.2020 12:12 Uhr
    wenn man
    sich an die Maßnahmen hält wie Abstand usw kann man doch wohl in Länder, die auch kein größeres Infektionsgeschehen wie Deutschland haben.Sind eh nur Momentaufnahmen weil es viele Unentdeckte gibt bzw immer ein Blick in die Vergangenheit .Gibt ja auch Länder , die besser dastehen wie Deutschland .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10459 Beiträge)

    27.07.2020 08:40 Uhr
    Das Ausland
    ist nicht generell Risikogebiet, sondern nur bestimmte Länder.
    Und welches Land als Risiko gilt, wird ja auch ständig geändert.
    Ausserdem kann man sich auch in D anstecken, da gibt es ja auch immer wieder Hotspots.
    Also Tests für alle, die mal aus ihrer Heimatstadt rausfahren?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schlaule2
    (198 Beiträge)

    27.07.2020 10:56 Uhr
    Es ist auch ein Unterschied ob ich
    Party in Prag mache oder mit dem Wohnmobil zum Wandern in die französchischen Alpen fahre..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kscgrufti
    (3728 Beiträge)

    27.07.2020 09:15 Uhr
    Stimmt
    ich mach auch immer Urlaub im Hochhaus in Göttingen und in der Fleischfabrik beim Tönnies. Mann Mann sind das wieder Vergleiche.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1098 Beiträge)

    27.07.2020 12:15 Uhr
    was
    will uns der grufti damit sagen ? macht wenig Sinn .
    Klar gibt es Unterschiede wo und wie man urlaubt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.