13  

Karlsruhe Pneumologe klärt auf: Können Masken wirklich schädlich für die Lunge sein?

Selbstgenähte Stoffmasken, chirurgische Masken, FFP2 - die Diskussionen rund um Mund- und Nasenschutz-Bedeckungen reißen nicht ab. Zuletzt wurde eifrig über mögliche Folgeschäden diskutiert, die durch ein zu häufiges Tragen derselben Maske hervorgerufen werden sollen. Doch wie schädlich ist die ständige Maskerade für unsere Lunge tatsächlich? Sind die Sorgen berechtigt? Und welche Maske ist am ungefährlichsten? ka-news.de hat bei einem Lungenexperten nachgefragt.

Die gute Nachricht vorweg: "Grundsätzlich verursachen Masken keine Lungenschäden", erklärt Michael Barczok auf Anfrage von ka-news.de. Der 65-Jährige ist stellvertretender Vorsitzender des Berufsverbandes der Pneumologen in Baden-Württemberg.

Allerdings hat auch er bei einigen Masken Bedenken. Allen voran: Die "Community-Masken" - uns als einfache Stoffmasken bekannt. Diese werden häufig selbst gemacht, gekaufte weisen oftmals weder CE-Siegel noch Pflegehinweise auf.

Stoffmasken können Ausschläge verursachen

Zwar werde herumfliegender Speichel in den Stoffen gesammelt, aber inwiefern die Textilien andere Menschen vor einer Ansteckung schützen, ist nicht eindeutig definiert. "Im Grunde kann sich da jeder ein Handtuch oder eine Unterhose mit zwei Schlaufen vor dem Mund befestigen und das als Maske tragen", sagt Barczok im Gespräch mit ka-news.de.

Das Problem: Viele werfen die Stoffmasken nicht weg und reinigen sie nicht, da eben die Vorgaben fehlen. Kurzum: Die Masken werden immer wieder und falsch verwendet, aus den Tiefen der Tasche gekramt und wieder aufgesetzt. 

Deshalb sieht der Lungenexperte bei den "Communitymasken" das wohl "größte Potential" von gesundheitlichen Folgeschäden. 

"Am besten sollten diese Masken gar nicht getragen werden", ergänzt Barczok. "Auch wenn sich durch Stoffmasken wohl keine Lungenkrankheiten entwickeln, so können sich durch die im Stoff angesammelten Bakterien zum Beispiel Ausschläge im Gesicht entwickeln."

Chirurgische Masken für Lunge unbedenklich

Deutlich besser seien die chirurgischen Masken. "Diese wurden extra entwickelt, damit an offenen Operationswunden gearbeitet werden kann", erklärt der 65-Jährige. Dennoch gerät die Maske immer wieder in die Kritik: Kleine Fasern, die sich - vor allem bei mehrmaliger Benutzung - von der Maskeninnenseite lösen, seien gesundheitsschädlich.

Doch der Lungenexperte gibt Entwarnung: Das Material sei für die Lunge unbedenklich. "Selbst wenn Flusen in die Atemwege gelangen, sind die für die Lunge nicht schädlich - sie kommt mit solchen Stoffen gut klar", so Barczok weiter. 

Ein Mitarbeiter eines Herstellers medizinischer Geräte verpackt Mundschutz-Masken.
Bild: Wang Quanchao/XinHua/dpa

Das heißt: Nicht nur die eigene Lunge ist vor Folgeschäden sicher, auch unser Gegenüber wird geschützt. Selbst bei mehrmaliger Verwendung sei die Lunge nicht von den Fasern beeinträchtigt. "Selbst wenn die Maske etwas feucht ist, kann man sie nochmal benutzen. Einfach für ein paar Minuten bei 60 Grad in den Ofen und trocknen lassen", so der Experte.

Das tötet Bakterien ab und macht die Maske wieder tragbar. Wechseln sollte man sie jedoch spätestens dann, sobald Flecken entstehen.

Experte befürwortet FFP2-Maskenpflicht

Das einzige Manko: Die chirurgische Maske hat keinen Selbstschutz. Denn den bieten tatsächlich nur die FFP2-Masken. Aus diesem Grund befürwortet Barczok auch die Verschärfungen der Maskenpflicht in Bayern. Dort muss ab kommender Woche im Einzelhandel und im öffentlichen Nahverkehr eine FFP2-Maske getragen werden.

Doch nicht nur die Älteren - auch Menschen mit Lungenprobleme sollten, laut Barczok, zur FFP2 Maske greifen. "Vor allem im Ruhemodus könnten die Masken getragen werden - wie zum Beispiel in der Straßenbahn. Erst bei körperlichen Betätigungen, sobald den Betroffenen das Atmen schwerfällt, könnte auf eine chirurgische Maske zurückgegriffen werden."

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   mikado46
    (208 Beiträge)

    16.01.2021 13:03 Uhr
    Google klärt auch auf....
    .....einfach maximale Tragzeit für FFP 2 Masken eingeben.
    Da gibt es Vorschriften von der Berufsgenossenschaft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FinnMcCool
    (440 Beiträge)

    15.01.2021 16:46 Uhr
    macht dieser Beitrag Sinn?
    Es wird beschrieben, dass die Baumwoll-Alltagsmasken wenig sinnvoll sind, da wohl die meisten die Maske nicht waschen. Aber bei der medizinischen Maske geht man davon aus, dass diese "ordnungsgemäss" gehandhabt wird? Ich bin mir sicher, wer die Baumwollmaske nicht pflegt, der trägt auch die medizinische Maske nicht richtig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3307 Beiträge)

    15.01.2021 19:16 Uhr
    Vor allem tragen 90% die FFP2 nicht richtig, was soll also der Quatsch?
    Wenn jeder einen MNS trägt und dadurch auch Atmen kann dann ist eine Einführung der FFP2 der größte Unsinn den es gibt. Wer sich unsicher fühlt kann ja eine tragen , aber das allen vorzuschreiben ist Müll.
    Sonst müsste man konsequent sein uns sagen eine Gasmaske ist am sichersten.
    Wenn Politiker von ihren massiven Fehlentscheidung ablenken sollte man immer stutzig sein , besonders wenn sie schon 12 Monate nichts auf die Reihe bekommen , siehe Bayern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Maol
    (149 Beiträge)

    15.01.2021 16:21 Uhr
    Hmmm
    Meine Unterhose wechsle ich auch regelmäßig, auch wenn sie noch sauber aussieht 🤭
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FinnMcCool
    (440 Beiträge)

    15.01.2021 16:40 Uhr
    mache ich auch so ...
    ... so wie ich es früher bei der Bundeswehr gelernt habe. Jeden Tag wechsle ich die Unterhose mit dem Nachbarn von rechts und gebe meine an den Nachbarn nach links.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12167 Beiträge)

    15.01.2021 15:59 Uhr
    ich habe im Leben einen großen Fehler begangen:
    ich hätte eine Firma eröffnen sollen, die immer voll im Trend liegend die jeweils präferierten Masken verkauft...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (488 Beiträge)

    15.01.2021 12:48 Uhr
    Straßen und öffentliche Plätze, die von unseren Behörden offenbar für so "gefährlich" angesehen werden, dass man sie nur noch mit Maske betreten darf, meide ich einfach ganz. Keine Ahnung, wann ich letztmalig in Ettlingens Fußgängerzone war und wann das mal wieder der Fall sein wird. traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12027 Beiträge)

    16.01.2021 10:33 Uhr
    !
    Dumm nur, wenn man in der Innenstadt wohnt oder gar über einen Laden, da muss man dann Scheuklappen statt Maske aufsetzen, um beim Raus- und Reingehen in den Hausflur die Läden nicht zu sehen ... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kunvivanto
    (486 Beiträge)

    16.01.2021 10:41 Uhr
    Dann muss man halt kurz durch.
    Aber man braucht sich dort nicht länger aufzuhalten.
    Ist das gleiche Problem, wie wenn sich vor dem Eingang einer Gaststätte die Nikotiniker ansammeln und den Eingang zunebeln. Kurz durch, und dann ist man wieder in angenehmerer Umgebung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12027 Beiträge)

    16.01.2021 11:04 Uhr
    !
    Es ging um die Maskenpflicht, die da im Freien bzw. vor Läden theoretisch gülte, verließe man das Haus mit Laden ... Rein praktisch interessiert das wenige ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.