Browserpush
12  

Karlsruhe OB Mentrup bestätigt: Neue Corona-Mutation in Karlsruhe angekommen

Die Zahlen der Neuinfektionen sind in den vergangenen Wochen deutlich nach unten gefallen. Mit dem schönen Wetter kehrt auch in Karlsruhe allmählich das Leben zurück. Doch trotz niedriger Zahlen hat Karlsruhe vielleicht bald ein neues Problem. Der Grund: Die indische Corona-Variante, jetzt als "Delta-Variante" bekannt, hat es inzwischen bis nach Karlsruhe geschafft.

Die gute Nachricht vorweg: Das Abwassermonitoring von Karlsruhe verweist aktuell nicht darauf, dass die Zahlen weiter steigen werden. Dennoch gebe es, so der Oberbürgermeister Frank Mentrup, "gewisse Unsicherheiten". Eine davon: In Karlsruhe wurden inzwischen registrierte Fälle mit der Delta-Virusmutation festgestellt.

Fälle mit Delta Mutationen nehmen zu

"Diese einzelnen Fälle können keiner besonderen Quelle oder einem besonderen Infektionsgeschehen zugeordnet werden, aber ihr Anteil an den Infektionszahlen nimmt zu", erläutert der Rathaus-Chef auf einer Pressekonferenz am Mittwoch. 

Einer dieser Fälle sei ein Oberarzt aus Karlsruhe gewesen, der sich trotz doppelter Impfung infiziert hatte und durch diverse Tests als "hoch infektiös" eingestuft wurde. Obwohl er keine Symptome zeigte.

Eine Mund-Nasen-Maske schützt nicht nur vor einer Ansteckung mit Corona. Auch Grippe- oder Noroviren können damit abgehalten werden. Viele Bürger wollen die Maske daher nach der Pandemie weiternutzen.
Die Delta-Variante ist jetzt auch in Karlsruhe angekommen. Maske tragen und die Einhaltung der Hygienevorgaben sind jetzt nochmal umso wichtiger. | Bild: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB

In diesem Zusammenhang appelliert Mentrup an die Bevölkerung, weiterhin Vorsicht walten zu lassen. "Die größere Freizügigkeit wird intensiv wahrgenommen, vor allem von Familien. Aber das alles in Korrelation mit der Virus-Mutation, da kann sich dann alles nochmal in eine andere Richtung bewegen." Auch hinsichtlich des Reisens müsse man schauen "wohin sich das in zwei Wochen entwickelt."

Wird die Turmbergterrasse bald gesperrt?

Ferner denkt die Stadtverwaltung über eine weitere Maßnahme nach, um der Ausbreitung der Mutation Einhalt zu gebieten. So sei die Turmbergterrasse in Durlach vor allem in den Abendstunden durch ihre Überfüllung aufgefallen. Auch in der Günther-Klotz Anlage sollen nun Vorkehrungen getroffen werden, da sich dort immer wieder größere Jugendgruppen aufhalten sollen.

Bild: Thomas Riedel

"Wir haben teilweise beobachten können, dass sich auf dem Turmberg vermehrt die Poser-Szene trifft. Erst gestern musste die Terrasse wieder geräumt werden. Wir müssen da wohl zu strengeren Reglementierungen greifen", so Mentrup. 

Ob hierfür lediglich die Zufahrt mehr kontrolliert- oder gar komplett abgesperrt werden soll, sei aber noch unklar.

 

 

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Suedweschter
    (482 Beiträge)

    04.06.2021 03:30 Uhr
    Anrufen und melden!
    Wenn Sie so etwas bemerken, sollten Sie umgehend bei der 110 anrufen und dies melden! Am besten noch, wenn Sie können, weiter beobachten und wenn nach einer Viertelstunde noch niemand da war, noch mal anrufen und genaue Uhrzeit Ihres ersten Anrufs melden. So kann niemand sagen, sie wären nicht informiert worden und die Polizei könne nicht überall gleichzeitig sein, blabla, usw. . Das ist ein ernstes Thema und die Gewissheit, dass sowas folgenlos bleibt, weil wir hier einen zahnlosen und sehr berechenbaren OD haben, macht die Dinge immer schlimmer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    03.06.2021 09:26 Uhr
    aber:
    das würde ja einen Aufwand ergeben, da einzugreifen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen