Browserpush
2  

Karlsruhe Nach guter Resonanz: Stadt Karlsruhe plant neue Gelegenheiten für Impfen ohne Anmeldung

Trotz immer wiederkehrender Berichte von sinkender Impfbereitschaft und verpassten Terminen sehe die Stadt Karlsruhe ihre Impfaktionen insgesamt als gelungen an. Vor allem bei spontanen Vor-Ort-Impfungen sei eine gute Resonanz zu beobachten, weshalb man sich entschloss, noch weitere Vor-Ort-Impftermine anzubieten.

Besonders die Aktionen im Gasthof "Alter Schlachthof", im Kammertheater und am Fahrrad-Drive-In in der Günther-Klotz-Anlage seien auf regen Anklang gestoßen, wie die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung informiert. Daher biete sich an diesen Orten auch in naher Zukunft die Möglichkeit, sich spontan und ohne Voranmeldung impfen zu lassen. 

Infolge der hohen Nachfrage an Vor-Ort-Impfungen habe man sich entschieden, noch weitere Vor-Ort-Aktionen innerhalb der Fächerstadt ins Leben zu rufen. So solle vom neunten bis zum 14. August im ECE Center am Ettlinger Tor ein Impfstand entstehen, der von 9 bis 15 Uhr geöffnet habe. Auch im Zentralen Impfzentrum (ZIZ) würden zeitbegrenzt von 9 bis 14 Uhr die Impfdosen verabreicht werden. Einen ganzen Arbeitstag lange, von 9 bis 18 Uhr impfe hingegen das Kreisimpfzentrum (KIZ) in der Schwarzwaldhalle.

Doch auch nach Feierabend plane die Stadt Karlsruhe impfwilligen Bürgern eine Gelegenheit zur spontanen Immunisierung bieten. Ab Donnerstag, 5. August, soll daher eine Impfnacht von 18 bis 22 Uh m BBBank Wildpark stattfinden. Verabreicht würden dabei die Impfstoffe Biontech und Johnson & Johnson.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   BMWFahrer
    (767 Beiträge)

    05.08.2021 06:07 Uhr
    Es gibt 10% Analphabeten unter der erwachsenen Bevölkerung
    Kaum einer von diesen wird sich über das komplizierte Anmeldeportal geklickt haben und wird sich bei einer telefonischen Anmeldung vor den dort auszufüllenden Formularen scheuen.

    Auch solche Menschen müssen erreicht werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7788 Beiträge)

    04.08.2021 09:45 Uhr
    Dann
    wollen wir mal hoffen, dass tatsächlich kontinuierlich mehr Leute kommen und sich impfen lassen. Diejenigen, die die Impfung ablehnen, nicht weil gesundheitliche Gründe vorliegen, was ja verständlich ist, sondern weil sie an ihre Verschwörungstheorien und Hexenmeister glauben oder uns auch nur vormachen wollen, wird man nicht erreichen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen