10  

Berlin Mehrheit der Deutschen für Impfpass nach Vorbild Israels

Wäre ein "Grüner Pass" wie in Israel auch für Geimpfte in Deutschland ein Weg zu mehr Freiheiten in der Corona-Krise? Das finden viele - nur zur Frage ab wann gibt es verschiedene Ansichten.

Eine große Mehrheit der Deutschen wünscht sich einen Corona-Impfpass, der den Besuch von Theatern, Fitnessstudios, Sportereignissen oder auch Reiseerleichterungen ermöglicht.

Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sind 16 Prozent dafür, einen solchen "Grünen Pass" nach dem Vorbild Israels sofort einzuführen. Weitere 44 Prozent meinen, man sollte damit warten, bis alle Menschen in Deutschland ein Impfangebot bekommen haben. Nach derzeitiger Planung soll das bis zum 21. September der Fall sein. Nur 35 Prozent lehnen die Einführung eines Passes, der Geimpften Vorteile gegenüber nicht Geimpften ermöglicht, grundsätzlich ab.

Impfpflicht durch die Hintertür?

Israel hatte am vergangenen Sonntag einen sogenannten Grünen Pass eingeführt, der Genesenen und Geimpften in der Corona-Krise zahlreiche Erleichterungen gewährt. Auch für Nicht-Geimpfte wurden zwar Einschränkungen gelockert, sie erhielten aber deutlich weniger Freiheiten zurück.

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union haben sich zwar am Donnerstag darauf verständigt, dass innerhalb der nächsten drei Monate ein europäischer Impfpass entwickelt werden soll. Unklar ist aber noch, welche Erleichterungen damit verbunden sein werden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich grundsätzlich offen dafür gezeigt, Geimpften Vorteile zu gewähren - aber erst zu einem späteren Zeitpunkt. "Wenn wir genügend Menschen ein Impfangebot gemacht haben werden und sich einige partout nicht impfen lassen wollen, wird man überlegen müssen, ob es in bestimmten Bereichen Öffnungen und Zugänge nur für Geimpfte geben soll", sagte Merkel in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Kritiker halten ein solches Vorgehen für eine Impfpflicht durch die Hintertür.

© dpa-infocom, dpa:210227-99-615229/2

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   haenger
    (518 Beiträge)

    01.03.2021 06:35 Uhr
    YouGov
    Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov ist ein britisches Unternehmen. Da wird wohl jemand seinen Impfstoff nicht los?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Prof_Arogora
    (86 Beiträge)

    28.02.2021 13:10 Uhr
    Hat jemand diese aalglatte Lüge jemals geglaubt?
    ES WIRD KEINE IMPFPFLICHT GEBEN, AUCH NICHT DURCH DIE HINTERTÜR!
    Ich frage mich, wo die diese Zahlen hernehmen. Ich kenne keinen einzigen, der so etwas befürwortet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1550 Beiträge)

    28.02.2021 17:23 Uhr
    Kommt darauf an, wie man fragt!
    Wenn man fragt: "Befürworten Sie einen Impfpass, wenn Sie ohne einen solchen keine Gaststätten, Veranstaltungen, Bäder usw. mehr besuchen dürfen und wenn Sie ohne einen solchen nicht mehr verreisen dürfen?"

    Und schon hat man ein großes JAAAAAAAAAAAAAAAAAA !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fizzbin
    (3 Beiträge)

    28.02.2021 10:55 Uhr
    Grenzt an Meinungs-Bashing
    Der Artikel strotz nur vor Meinungsmache. Mal angenohmen diese "Umfrage" würde stimmen: 14% definitiv für Impfpass, dass sind keinesfalls die Mehrheit, wie allein im Artikel suggeriert. 44% wollen erstmal ABWARTEN!. und fast ein Driitel lehnt es ab. In der heutigen Zeit mit einer vielzahl an Pro-Regierungstreuen Medien und gleichgeschalteten Meinungen würde ich auf den Umfrageauftrag der dpa auch nicht viel geben. Merke, es sind nur die Statistiken und Umfragen richtig, die man selbst gefälscht oder interpretiert hat. War doch vor der Maskenpflicht auch schon. Angeblich war die Mehrheit dafür, hatte aber komischerweise bis zur Einführung der Pflicht nur eine Minderheit in der Minderheit überhaupt schon eine Maske getragen. Wen aber eine Umfrage "ergibt" dass soviele "dafür" sind....lassen sich schonmal leichter unbeliebte Dinge seitens Regierung einführen....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (756 Beiträge)

    28.02.2021 01:03 Uhr
    Das ist nichts weiter
    als eine Impfpflicht durch die Hintertür.
    Auch die Klüngelrunden mit Merkel sind im GG nicht vorgesehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (727 Beiträge)

    27.02.2021 18:56 Uhr
    "Eine Impfpflicht durch die Hintertür" , sagen Kritiker.
    Ja, da liegen die "Kritiker", meiner Meinung nach, genau richtig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (2126 Beiträge)

    27.02.2021 19:31 Uhr
    Habe ich etwas verpasst?
    Soviel ich weiß, kann man trotz Impfung Überträger sein, und man kann ebenso auch an Corona erkranken. Erst durch das Nasenspray werden es 100 % sein. Und die nächste Frage wäre, wie lange so ein Impfpass gültig wäre!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (199 Beiträge)

    28.02.2021 11:33 Uhr
    Ebenso ist ein weites Feld.
    Alle bisherigen Studien belegen dies (was man sich auch leicht vorstellen kann, wenn man sich etwas damit beschäftigt hat), dass Geimpfte zumindest weniger Virenlast haben und diese Virenlast auch nicht so lange anhält (Imunsystem bekämpft die Viren schneller ...). Wie so häufig bei solchen Dingen ist es kein Entweder-oder, sondern eine Frage von Häufigkeiten und Wahrscheinlichkeiten. Und Erkranken tun die Geimpften deutlich weniger, das ist ja genau das Ziel dahinter. Vielleicht verwechseln Sie das mit der Möglichkeit, dass Geimpfte sich Infizieren? Das geht wohl, aber wie oben schon erwähnt werden die Viren schneller und besser bekämpft, daher ist diese Infektion dann weniger lang und schwer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (2126 Beiträge)

    28.02.2021 12:20 Uhr
    Diese Milderung war mir schon klar!
    Ein sehr informativer Kommentar! Ich ging wirklich von der Möglichkeit der Geimpften aus sich neu zu infizieren!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kunvivanto
    (498 Beiträge)

    28.02.2021 13:24 Uhr
    Natürlich infizieren sie sich auch.
    Sie erzeugen nur - wie vom Vorkommentator erwähnt - eine geringere Virenlast. Und wenn sie in diesem Zustand aus irgendeinem Grund einem PCR-Test unterzogen werden erhöhen auch sie den Inzidenzwert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.