8  

Stuttgart Mehr als 34.100 Corona-Fälle im Südwesten: 1.679 Tote

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten ist in Baden-Württemberg auf mindestens 34 130 gestiegen. Das waren 59 mehr als am Vortag, wie das Sozialministerium am Mittwoch in Stuttgart mitteilte (Stand: 16 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuartigen Virus stieg um 6 auf 1.679. Etwa 30.400 Menschen sind von ihrer Infektion wieder genesen.

"Derzeit sind geschätzt noch 2.067 Menschen im Land mit dem Coronavirus infiziert", hieß es weiter. Die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen lag im landesweiten Schnitt bei 3,5 je 100.000 Einwohner.

Die Reproduktionszahl wird vom Robert Koch-Institut für Baden-Württemberg mit 0,65 angegeben. Das bedeutet im Mittel, dass ein mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierter knapp weniger als eine weitere Person ansteckt.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   tom1966
    (87 Beiträge)

    22.05.2020 13:03 Uhr
    Wichtige Zahlen
    Natürlich ist es gut zu wissen, wieviele Menschen sich in einer bestimmten Region insgesamt infizert haben. Viel wichtiger ist jedoch die Zahl der Neuinfektionen und die der aktuell als infiziert bekannten (auch in Relation zur Bevölkerung). Anhand dieser Zahlen kann man das Risiko, sich anzustecken eher abschätzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2300 Beiträge)

    21.05.2020 13:34 Uhr
    Manipulative Überschriften
    Wieso wird in der Überschrift immer nur die kumulierte Zahl angegeben? Die ist doch irrelevant. Maßgeblich ist nur, wie viele Menschen AKTUELL infiziert sind.

    Rund 2.050 aktuell Infizierte in BW - das ist doch eine recht kleine Zahl. Und eine positive Botschaft. Man darf sich fragen, warum immer nur die kumulierten Fälle in die Überschriften aufgenommen werden. Will man uns da vormachen, dass es noch immer sehr viele Infektionen gibt und dass deshalb ganz massive Beschränkungen notwendig sind?

    Man kann mit solchen Schlagzeilen auch Politik machen. Für die, die nur Überschriften lesen und sich für dumm verkaufen lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10266 Beiträge)

    22.05.2020 04:45 Uhr
    Diese Zahlen
    müssen im Zusammenhang mit weiteren Angaben stehen. Ich hatte die Tageszahlen stets im Tagebuch notiert. Nachdem man auf Anzahl pro 100.000 umstellte, kann ich nichts mehr vergleichen.

    Zu der Kritik sei gesagt, dass Baden-Württemberg und Bayern stark belastet waren.
    Bei jetzt ca. 180.000 Gesamtinfizierten in ganz Deutschland, ergäbe eine gleichmäßige Verteilung auf 16 Bundesländer nämlich ca. 11.250 und nicht 30.400.
    Selbstverständlich kann man es so auch nicht betrachten, weil die Bevölkerungsdichte nicht erkennbar ist oder die Anzahl der Bürger in den jeweiligen Ländern.
    Das erklärt die Umstellung auf landesweite Schnitte. Wobei ich es durchaus richtig finde, wenn auch Gesamtzahlen (Bayern finde ich leider nicht mehr), Todeszahlen und Genesungszahlen immer bekannt gegeben werden. An der Überschrift könnte man die Mortalität ausrechnen.
    Vergleiche sind wegen der unterschiedlichen Zählweisen, wer jetzt wegen oder trotz Corona starb, ohnehin unmöglich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1064 Beiträge)

    22.05.2020 10:55 Uhr
    Da muß man nix
    im Tagebuch notieren zwinkern
    Ka-news ist da trotz Regiobezug nur dritte Wahl.
    Im Spiegel gibt es stets aktuell beste Statistiken:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-infizierte-genesene-tote-alle-live-daten-a-242d71d5-554b-47b6-969a-cd920e8821f1
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10266 Beiträge)

    22.05.2020 12:13 Uhr
    Nachträglich
    ist es aber interessant zu lesen, was ich am 09.03.2020 eingetragen hatte: 1.151 ganz Deutschland, Baden-Württemberg 199 und Bayern 256. Meine geplante Chinareise wurde erst Tage danach abgesagt. So war das "damals". Tagebucheinträge helfen das irritierte Zeitgefühl zu korrigieren.

    Ich habe meine Zahlen jetzt täglich durch:
    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/coronavirus-echtzeit-karte-deutschland-landkreise-infektionen-ausbreitung

    Ich mache nämlich auch den "Wissenstest des Tages" bei zeit.de und das schon seit gefühlten zehn Jahren täglich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1064 Beiträge)

    21.05.2020 20:17 Uhr
    Keine Sorge, bei ka-news
    ist des keine Absicht, die Leser sind das gewohnt. Ka-news schreibt auch seit Jahren von Autofahrern, die Radfahrer "übersehen", statt von Unfallverursachern in Folge der Mißachtung der Verkehrsregeln zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gevatter
    (223 Beiträge)

    21.05.2020 11:17 Uhr
    Kann natürlich auch sein,
    das dass wärmere Wetter doch etwas die Ausbreitung bremst. Stellt sich dann aber die Frage, ob im Herbst dann nicht der Hammer kommt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (272 Beiträge)

    21.05.2020 09:30 Uhr
    Heute laut RKI nur noch 10605 Corona-Fälle in Deutschland. Weiter so!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.