25  

Stuttgart Lucha: "Querdenken"-Demo befördert dritte Corona-Welle

Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) will alles dafür zu tun, dass sich Demonstrationen wie am Samstag in Stuttgart mit Tausenden ohne Maske und Abstand nicht wiederholen.

 "Das, was gestern passiert ist, ist ein Schlag ins Gesicht all jener, die sich an die Pandemieregeln halten. Es ist eine gesamtgesellschaftliche Gefährdung und dazu geeignet, die dritte Corona-Welle zu befördern", sagte Lucha am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Den Demonstranten sei es nicht um Freiheitsrechte gegangen, sondern darum die demokratische Grundordnung zu stören. In der kommenden Woche werde es Gespräche mit der Stadt geben. "Wir werden die Situation analysieren", kündigte Lucha an.

Seiner Ansicht nach gibt die derzeit gültige Corona-Verordnung des Landes ein Verbot solcher Massenversammlungen her. Deshalb halte er eine Anpassung der Corona-Verordnung für nicht nötig. Dies hatte Stuttgarts Ordnungsbürgermeister Clemens Maier ins Spiel gebracht. Man werde sich mit der Landesregierung beraten, inwieweit die Corona-Verordnung nach den Erfahrungen in Sachen Versammlungen angepasst werde, sagte Maier am Samstag.

© dpa-infocom, dpa:210404-99-80759/2

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (25)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   karl143
    (344 Beiträge)

    05.04.2021 20:03 Uhr
    Die größte Gefahr
    geht doch seit der Pandemie von unfähigen Politikern aus. Erst keine Masken, aktuell nicht genug Impfstoff, weil man ja Solidarität mit Europa zeigen wollte. Lieber läßt man im Inland sterben und hilft anderen Ländern. Das ist auch die Politik von den Grünen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (193 Beiträge)

    06.04.2021 11:51 Uhr
    Wenn
    die Grünen Kritiker haben, die solche "Argumente" vorbringen, da machen die sicher vor Freude Luftsprünge (jeder unbedarfte Beobachter sieht, dass es bei dieser Art von Kritik nicht um die Sache geht...).
    Die Grünen scheinen viel richtig machen, wenn man auf solche Konstruktionen zurückgreifen muss, um sie zu kritisieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Motorhead
    (194 Beiträge)

    06.04.2021 10:44 Uhr
    Die größte Gefahr in einer Pandemie
    geht von Bürgern aus, die viele Kontakte halten und somit den Virus erfreuen, der sich ungehindert weiterverbreiten kann. Ohne Kontakte keine Pandemie. Easy oder?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (193 Beiträge)

    05.04.2021 20:27 Uhr
    Das
    stimmt nicht. Würde jeder Bürger die Coronaregeln einhalten und jeder Infizierte keinen mehr anstecken (sofort in Quarantäne und diese einhalten), außer im eigenen Haushalt, aber da wäre dann Schluss, wäre das Virus so nach ca. 14 Tagen praktisch ausgerottet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   karl143
    (344 Beiträge)

    06.04.2021 10:01 Uhr
    Unfähigkeit der Politik
    Wären am Anfang Masken da gewesen... Hätten wir so viele Menschen wie GB geimpft, hätten wir andere Zahlen. Unvermögen, gepaart mit Unfähigkeit haben uns erst in diese Lage gebracht. Ausser Verboten, die vielleicht sogar noch gegen Grundrechte verstoßen, fällt eben nichts mehr ein. Hoffentlich bekommen diese Politiker, die die Verantwortung für den Tod von vielen Menschen in Altenheimen tragen, im Herbst die Quittung
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (879 Beiträge)

    05.04.2021 12:26 Uhr
    Haette die Polizei hier eingegriffen.
    Na diese Szene die dann entstanden waere, da koennte ich mir die Kommentare hier lebhaft vorstellen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kraichgauer80
    (188 Beiträge)

    05.04.2021 09:49 Uhr
    Besser wäre wenn
    unsere Politik mal ihre Aufgaben erledigen würden und nicht immer Nebenschauplätze eröffnen würden. Ich bin kein Querdenken, unsere Politiker selbst sind die Treiber der Pandemie, dass Desaster ist ja nicht mehr auszuhalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jojo
    (823 Beiträge)

    05.04.2021 12:59 Uhr
    Tatsächlich?
    Die Politik sorgt für die Verbreitung des Virus? Die Menschen also nicht? Das ist ja Ihrer Meinung nach ein Nebenkriegsschauplatz? Glauben sie selbst an das was sie da schreiben? Da fällt mir nichts mehr ein
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kraichgauer80
    (188 Beiträge)

    05.04.2021 13:27 Uhr
    Natürlich die Menschen, nur wo sind den die Notbremsen welche
    vereinbart wurden, ich höre nur weitere Öffnungsschritte? Was suggeriert dieses Ganze der Bevölkerung? Leider kann man nicht erwarten, dass 80 Mio. Menschen sich korrekt verhalten. Es ist die Aufgaben der Politik für Maßnahmen und klare Vorgaben zu sorgen und für die Einhaltung zu sorgen. Normalerweise müssten wir wieder in einem Lockdown sein, aber ich sehe, wie sich alle fleißig treffen, ach ja, ist ja Ostern. Die Regierung hätte eine scharfe Kontaktbeschränkung vorgeben können, was wurde getan, nix. Was soll dann die Bevölkerung denken, ach ja, wir dürfen ja. Offensichtlich ist vielen die eigene Gesundheit und die der Anderen nicht so wichtig. Über das unglückliche Handeln beim Thema Impfung, Testen, Konzepte für Schulöffnung usw. möchte ich schon gar nicht mehr reden. Weil genau davon wird immer fleißig abgelenkt. Wenn Sie das anders sehen, gerne, mir fehlen da nur die Worte. Ach, und dann noch unsere Richter, die fleißig die Demos zulassen. Ich bekomm Puls und höre besser auf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Motorhead
    (194 Beiträge)

    05.04.2021 18:25 Uhr
    Stimmt
    alles. Sehe ich auch so in meinem Umfeld. Aber wie wollen Sie das alles kontrollieren? Dazu müsste die Polizei täglich alle Strassen und Privatwohnungen (wo die Treffen stattfinden) kontrollieren. Leider kann man nicht auf die Solidarität der Menschen setzen, sonst hätten wir das schon längst um Griff. Dann noch alle durchimpfen und ab Herbst hätten dann alle wieder Freiheit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.