Karlsruhe luca-app Schlüsselanhänger ab sofort in Karlsruhe erhältlich

Bürger ohne Smartphone können ihren Luca-App Schlüsselanhänger ab sofort an bestimmten Standorten in Karlsruhe abholen. Dazu zählen: Das Karlsruher Rathaus, die Eisbär Apotheke in Durlach und einige Ortsverwaltungen außerhalb des Stadtzentrums.

Wer kein Smartphone besitzt und dennoch über das luca-Kontaktnachverfolgungs-System bei Veranstaltungen oder Standorten einchecken möchte, kann sich einen luca Schlüsselanhänger zulegen. Das gibt die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung bekannt.

Diese Anhänger müssen einmal im Internet registriert werden und besitzen einen QR-Code, der dann vor Ort gescannt werden soll. Detaillierte Informationen zur Funktionsweise gibt es auf https://www.luca-app.de/schluesselanhaenger/.

Das Symbol der Luca-App ist auf einem Smartphone zu sehen.
Das Symbol der Luca-App ist auf einem Smartphone zu sehen. | Bild: Christoph Soeder/dpa/Archivbild

Nach Angaben  der Stadt und der Website des Herstellers sei der Anhänger als analoges Gegenstück zur luca App zu verstehen, welchen die Bürgern seit dem gestrigen Montag, 19. Juli, an folgenden Standorten in Karlsruhe erwerben können:

  • Rathauspforte Marktplatz
  • Ortsverwaltung Hohenwettersbach
  • Ortsverwaltung Wettersbach
  • Ortsverwaltung Neureut
  • Ortsverwaltung Stupferich
  • Ortsverwaltung Wolfartsweier
  • Ortsverwaltung Grötzingen
  • Ortsverwaltung Durlach
  • Ortsverwaltung Hohenwettersbach
  • Stadtamt Durlach
  • Schaufenster Marktplatz / Karlsruhe Tourismus GmbH
  • Eisbär Apotheke, An der Raumfabrik 6, 76227 Karlsruhe

Wichtig: Auch ohne Schlüsselanhänger und Smartphone kann per Kontaktformular in Standorte eingecheckt werden.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.