59  

Stuttgart/Berlin Tausende demonstrieren gegen Corona-Verbote: "Das ist ihr gutes Recht"

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat gelassen auf die wachsenden Proteste gegen die staatlichen Vorgaben zur Bekämpfung des Coronavirus reagiert. Das müsse die Meinungsfreiheit aushalten. "Wir machen nichts falsch. Aber man kann nicht erwarten, dass alle Menschen in einer Demokratie einer Meinung sind", sagte Kretschmann am Sonntagabend in der ZDF-Sendung "Berlin direkt". "Es ist ihr gutes Recht, dagegen zu protestieren."

Die Politik richte sich in der Corona-Krise trotzdem weiter nach dem Rat von Wissenschaftlern. Die Einschränkungen würden Schritt für Schritt gelockert, die Gefahr sei aber noch nicht vorbei. Alle müssten weiterhin sehr vorsichtig sein.

Die Proteste führte Kretschmann auch auf den Erfolg der Maßnahmen zurück. «Man nennt das das sogenannte Vorsorge-Paradoxon: In dem Maße, wie das, was Sie machen, auch wirksam wird, in dem Maße schwindet einfach auch etwas die Einsicht, dass man sich noch weiter an diese scharfen Maßnahmen halten soll, weil sie haben ja schon gewirkt."

Neue Corona-Verordnung für Baden-Württemberg ab 11. Mai: Weitere Lockerungen zum Trotz waren am Wochenende in vielen deutschen Städten Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Einschränkungen zu protestieren. Allein auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart versammelten sich nach Angaben der Polizei am Samstag rund 5.000 Menschen.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (59)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Avatar
    (827 Beiträge)

    13.05.2020 07:04 Uhr
    Wer hier drin Meinungsmache betreibt
    das bist DU im grossen Stil.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kojak
    (414 Beiträge)

    13.05.2020 08:58 Uhr
    Meinen Sie
    damit jetzt Ihre verschiedenen Nicks? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Avatar
    (827 Beiträge)

    13.05.2020 15:04 Uhr
    Unter anderem
    meine ich auch Dich und Deine ganzen nicks. Ich hab Dir schon mal gesagt nicht immer von Dir auf andere schliessen 😉
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1434 Beiträge)

    12.05.2020 19:31 Uhr
    AKK diskreditiert pauschal die Demonstranten
    Ausgerechnet eine, die in ihrem Amt gescheitert ist, bis sie den Rücktritt ankündigen musste. Ausgerechnet sie will über andere Menschen urteilen. Das ist der absolute Hohn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (2481 Beiträge)

    12.05.2020 14:12 Uhr
    Ach ja
    Brett vorm Kopf
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Toleranz
    (249 Beiträge)

    12.05.2020 12:22 Uhr
    Die Grund Gesetz demos sind richtig und wichtig.
    Und gut ist das das so bleibt. Das Grundgesetz wurde defacto ausgehebelt und ist noch heute. Den "Rat" von Wissenschaftlern gleichzusetzen mit dem Pflichtgrundgesetz zeugt von Amtsunfähigkeit für politische Ämter, und politische Aluhüte aus fein Alu. Und nicht wenige der Journalisten schmusen mit Politikern, seitdem erst dieses Medienpropagandisiere angefangen hat?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1224 Beiträge)

    12.05.2020 12:48 Uhr
    Nee, sorry, des sind keine
    "Grundgesetzdemos" (lol). Echt ned. Das ist lächerlich. Sondern ganz normal, wo jeder verbreiten kann was ihm beliebt. Und das ist gut so.

    Sind denn 1. Mai-Demos des Schwarzen Blocks oder Salifistenumzüge in Ihrer Wahrnehmung und Fantasie auch "Grundgesetztdemos"?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2338 Beiträge)

    12.05.2020 13:52 Uhr
    Wenn unsere Regierungspolitiker
    allzu laut aufschreien, alle (!) Demonstrierenden seien nur rechte Hetzer und Verschwörungstheoretiker, dann geht bei mir die Alarmglocke an.

    Wenn man den einen oder anderen Bericht liest oder sich Fotos anschaut, dann ist klar, dass da sicherlich auch manche komischen Typen auf den Demos sind - keine Frage. Aber es sind eben ganz bestimmt auch viele Menschen, die sich schlicht mehr Freiheit und weniger Einschränkung wünschen - unter Berufung auf das GG. Solche Demos sind legitim.

    Die pauschalen Anschuldigungen aus dem Regierungslager sehe ich eher unter dem Motto "getroffene Hunde bellen".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1224 Beiträge)

    12.05.2020 15:52 Uhr
    Lockdown light war bzw. ist
    bei uns angesagt. Nix anderes. Deswegen finden viele Menschen die Rufe nach "Mehr Freiheit", etc. angesichts der neuartigen Herausforderung einfach ein bissle gaga. Es lebe die Meinunsfreiheit.

    Ein "Grundgesetzdemo" kann so etwas aber aus einem ganz einfachen Grund nicht sein, denn dann wäre ich ja mit Begeisterung mit dabei. Bin ich aber nicht. Und Vereinnahmen von solch kruden Thesenschleuderern lasse ich mich echt nicht zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (475 Beiträge)

    12.05.2020 00:40 Uhr
    Samstag in Stuttgart auf der Demo
    Es wurde zur Eröffnung der Demo auf Schutzmaßnahmen hingewiesen.
    Auch die Polizei hat in einer eigenen Durchsage nochmal darauf hingewiesen.
    Dafür hat die Polizei Applaus auf breiter Front bekommen.
    Zum anderen hat der Veranstalter darum gebeten wer aus welcher Gruppierung an der Demo anwesend ist
    möge die Hand heben.
    Es wurde nach Verschwörungstheoretikern,Pegida,Rechten,Linken und nach denen die sich keiner der
    Gruppierungen zugehörig fühlen.Das wurde auch aufgenommen mit der Bitte an die ARD dies zu veröffentlichen was natürlich nicht gemacht wurde.
    Dazu gibt es Videos im Netz.Allerdings wurden ganz selbstverständlich von den Medien alle über einen
    Kamm geschoren.Ich habe junge,alte,Familien mit Kindern gesehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.