8  

Stuttgart Kretschmann für freiwillige Stopp-Corona-App

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) würde eine freiwillige App zur Nachverfolgung der Ausbreitung des Coronavirus befürworten. "Wir müssen wissen, wem die infizierten Menschen begegnet sind, um Kontaktpersonen warnen zu können", sagte er am Dienstag in Stuttgart.

Eine App, die Bewegungen von Menschen festhalten könnte, solle jedoch erstmal freiwillig genutzt werden. "Kein Mensch käme in normalen Zeiten auf die Idee, so etwas zu machen", sagte er zu der Frage nach dem Schutz der Persönlichkeitsrechte.

"Wir haben auch nicht vor, für solche Dinge Tür und Tor zu öffnen." Es seien aber keine normalen Zeiten. Kretschmann wolle die Idee auch auf Bundesebene unterstützen.

Auch Innenminister Thomas Strobl (CDU) unterstützte die Idee. "Der Einsatz solch einer App kann Menschenleben retten, deshalb ist der freiwillige Einsatz aus meiner Sicht absolut wünschenswert."

Seit Tagen wird in Deutschland über den möglichen Einsatz von Handydaten diskutiert, um Kontaktpersonen von Infizierten zu finden und zu warnen.

App in Österreich im Einsatz

Eine entsprechende App könnte zum Beispiel wie eine Art digitales Tagebuch funktionieren und - falls sich dessen Besitzer mit dem Coronavirus infiziert - automatisch anonymisierte Hinweise an alle Menschen versenden, die in den zurückliegenden zwei Wochen mit ihm Kontakt hatten.

Aus Teilen der Politik und der Bevölkerung gibt es Zustimmung für solch eine freiwillige Stopp-Corona-App. Die Bundesregierung diskutiert über unterschiedliche Varianten. In Österreich hat das Rote Kreuz eine entsprechende App zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andip
    (10710 Beiträge)

    01.04.2020 08:44 Uhr
    Kontakt mit einem Infiziertem?
    Diese App zeigt nur an, wer in der gleichen Funkzelle gewesen ist.
    Kontakt muss man keinen gehabt haben, man muss sich noch nicht einmal gesehen haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2329 Beiträge)

    01.04.2020 15:15 Uhr
    Nein
    die funktioniert per Bluetooth. Wenn das halbwegs durchdacht gemacht wird, lässt sich schon erkennen ob zB nur jemand auf der Straße für eine Sekunde an die vorbei ging oder ein längerer direkter Kontakt (<3m) bestand.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (10710 Beiträge)

    01.04.2020 15:42 Uhr
    Bluetooth
    muss man aber erstmal aktivieren.
    Ich z.B. habe das praktisch nie an, warum auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2329 Beiträge)

    01.04.2020 15:46 Uhr
    wenn du die App nutzt
    dann schon zwinkern
    Die wird beim ersten Start sich das OK abholen Bluetooth im Hintergrund zu nutzen und fertig ist die Laube.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   maehdrescher
    (1472 Beiträge)

    01.04.2020 12:40 Uhr
    Und jetzt stelle man sich vor
    welche Panik dann ausbricht. Da waren vielleicht ein paar tausend Menschen gleichzeitig in dieser Funkzelle. Und plötzlich denken alle, sie sind infiziert. Wie kann Kretschmann so was empfehlen? Das ist ja gemeingefährlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2329 Beiträge)

    01.04.2020 15:16 Uhr
    "Wie kann Kretschmann so was empfehlen?"
    Weil er weiß wie es funktioniert bzw. es sich erklären ließ und nicht einfach ahnungslos in Foren herumspekuliert zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2436 Beiträge)

    31.03.2020 19:31 Uhr
    Die staatliche Überwachungs-App
    werde ich definitiv boykottieren. Überwachung durch Merkel und Kretschmann, nein danke. Wir dürfen nicht wegen eines Virus alle Grundrechte und Verfassungsgrundsätze über Bord werfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sidamos
    (30 Beiträge)

    31.03.2020 19:12 Uhr
    App
    Hoffentlich wird keine eigene entwickelt! Man könnte die von Österreich oder Singapur nehmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.