Karlsruhe Knapp 300.000 Corona-Impfungen in Karlsruhe - Kapazitäten für Mobile Impfteams werden runtergefahren

Seit zwei Wochen ist die Impfpriorisierung bundesweit aufgehoben und alle, die sich gegen das Corona-Virus impfen lassen wollen, können sich nun einen Termin buchen. Neue Termine für Erstimpfungen werden jeweils am Mittwoch- und Samstagvormittag ins Buchungssystem eingestellt. In Karlsruhe steht weiterhin eine Mail-Adresse für über 60-Jährige bereit, gleichzeitig werden die Kapazitäten der Mobilen Impfteams (MIT) zurückgefahren.

"Die Aktion der Karlsruher Impfzentren, Direkttermine für Über 60-Jährige zu vergeben, läuft weiterhin. Hierfür ist die E-Mail-Adresse 60plus@impfzentren-ka.de aktiv. Nach der Impfung erhalten alle geimpften Personen ein EU-Covid-19 Impfzertifikat. Bei den Mobilen Impfteams (MIT) werden die Touren zunehmend zurückgefahren. Auf dem Programm stehen noch ausstehende Zweitimpfungen", so die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung. 

Mit Stand 22. Juni sind nach Angaben der Stadt Karlsruhe insgesamt 298.714 Impfungen verabreicht worden – davon 179.203 im ZIZ, 71.958 im KIZ und 47.553 über die MIT. 174.556 Menschen haben ihre Erstimpfung erhalten, 124.158 bereits ihre Zweitimpfung. An inzwischen 263 Teststellen haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich kostenlos auf das Corona-Virus testen zu lassen. Einen Überblick gibt es auf karlsruhe.de/teststellen.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.