18  

Stuttgart Baden Württemberg verschärft Corona-Lockerungen nach Weihnachten

In Baden-Württemberg werden die Corona-Maßnahmen unmittelbar nach den Weihnachtstagen wieder verschärft. Die grün-schwarze Landesregierung will die Kontaktbeschränkungen lediglich vom 23. bis zum 27. Dezember aufweichen, bestätigte ein Regierungssprecher am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Darauf habe sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) mit seinen Kabinettskollegen verständigt. Über die Weihnachtstage sollen aber Hotelübernachtungen für Familienbesuche in Baden-Württemberg ermöglicht werden.

Die Corona-Maßnahmen werden im Dezember bundesweit verschärft - außer in der Weihnachtszeit. Bund und Länder hatten sich vergangene Woche für Treffen "im engsten Familien- oder Freundeskreis" vom 23. Dezember bis 1. Januar auf eine Obergrenze von zehn Personen plus Kinder bis 14 Jahren verständigt.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) spricht im Landtag von Baden-Württemberg.
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) spricht im Landtag von Baden-Württemberg. | Bild: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Kretschmann war dieser Zeitraum zu lang. Die Landesregierung will am Montag die neuen Regeln verkünden. In Kraft treten soll die neue Verordnung nach Angaben des Staatsministeriums dann am Dienstag.

Auch in Berlin hat der Senat entschieden, die von Bund und Ländern verabredeten Lockerungen bei den Kontaktbeschränkungen für private Treffen über die Feiertage in Berlin nicht umzusetzen.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (18)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   tom1966
    (789 Beiträge)

    01.12.2020 07:36 Uhr
    Was soll die Aufregung?
    Bislang sind wir doch insgesamt gut davon gekommen, wenn man die Situation bei uns in D mit anderen Ländern vergleicht. Und das betrifft nicht nur die Zahlen der Infizierten und Kranken, sondern auch die Maßnahmen, die zur Eindämmung verhängt werden.
    Ich verstehe das Gewinsel derjenigen nicht, die behaupten, durch die Maßnahmen wäre die Demokratie in Gefahr. Die Maßnahmen wären nicht notwendig, wenn sich alle - und damit meine ich wirklich ALLE - von vorne herein an ein paar Regeln gehalten hätten. Aber da hätte man Rücksicht nehmen und sich selbst etwas zurück nehmen müssen und das kommt ja gar nicht in Frage. Die Chance hatte jeder, jetzt gibt es eben "Druck von oben".
    Natürlich schränken die Maßnahmen die Freiheitsrechte ein, aber davon, dass dadurch die Demokratie in Gefahr wäre, sind wir weit entfernt. Es handelt sich um zeitlich befristete Maßnahmen, ich lese nirgends etwas wie "bis auf Weiteres".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (789 Beiträge)

    01.12.2020 07:46 Uhr
    Fortsetzung: Was soll die Aufregung
    Eine Gefahr für die Demokratie sehe ich eher bei denjenigen, die gewählte Politiker verunglimpfen, sie in Sträflingskleidung darstellen usw.. Bei der nächsten Wahl haben sie die Möglichkeit, diese Politiker abzuwählen. Bis dahin sind sie im Amt, ob sie einzelnen passen oder nicht, schließlich wurden sie von einer Mehrheit gewählt - das ist Demokratie.
    Man kann gegen die Politik demonstrieren, weil sie einem nicht gefällt, aber an gewisse Spielregeln sollte man sich dennoch halten.
    Dass wir in einer Demokratie leben, zeigt sich doch schon daran, dass die Querdenkerdemos in den meisten Fällen erlaubt und nur bei bestimmten Verstößen aufgelöst werden. Wie sähe das denn in einer Diktatur aus?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kritiker_2014
    (637 Beiträge)

    30.11.2020 23:05 Uhr
    Dann schickt doch
    nach Weihnachten Corona in Rente.
    Über die Feiertage habt ihr doch Corona auch beurlaubt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dalli_Klick
    (548 Beiträge)

    30.11.2020 19:59 Uhr
    Laut SWR
    planen die Grünen auch Ausgangssperren bei Inzidenzwerten ab 200. Das ist jetzt wirklich der Gipfel. So was gabs nicht mal beim Erich. Innerhalb des Landes konnte man sich da frei bewegen.

    Wir müssen auf die Straße und denen zeigen, wer das Volk ist. Wer mir die Freiheit nehmen will, meine Wohnung zu verlassen, der begeht einen Frevel an unserem Grundgesetz. Lassen wir uns von diesen Grünen in Stuttgart nicht die freiheitlich-demokratische Grundordnung derart verbiegen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Queri
    (165 Beiträge)

    30.11.2020 23:34 Uhr
    '
    Ich schätze mal, Du meinst vielleicht die Ba-Wü-Landesregierung, an der mehrere Parteien beteiligt sind, die ein gewisses gesellschaftliches Spektrum abbilden, oder?
    Mein Tipp: Regeln einhalten und mit Skeptikern diskutieren, so dass auch diese die Regeln einhalten. Das ist das beste Mittel.
    Wir haben einen recht gut funktionierenden demokratischen Rechtsstaat, der durchaus auch wehrhaft ist (Verfassungschutz). Als Fan und Verteidiger des Grundgestzes wundern mich Deine Einlassungen - dann würden wir ja am Ende an vielleicht einem Strang ziehen, oha! (ob das sein kann?)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sherlock
    (317 Beiträge)

    30.11.2020 20:39 Uhr
    Die Grünen
    aller Länder? Weil diese Bestimmungen gelten ja in vielen Bundesländern und sogar in sehr vielen anderen Ländern weltweit. Mittlerweile sogar in Schweden. Interessant, ich wusste gar nicht dass die Grünen in jedem Bundesland und weltweit regieren. Sie stellen uns doch sicher gerne Ihre Quellen zur Verfügung oder?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FloadRithle
    (266 Beiträge)

    30.11.2020 23:12 Uhr
    "ich wusste gar nicht dass die Grünen in jedem Bundesland und weltweit regieren."
    Ich wußte nicht, daß das jemand behauptet hätte. Greift hier mittlerweile die Textunverständnispandemie um sich?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AlterMann
    (217 Beiträge)

    30.11.2020 18:10 Uhr
    Verlängern was nicht geholfen hat?
    Wenn man die aktuellen Zahlen ansieht und die Äußerungen der Politiker anhört dann haben wohl die Novembermaßnahmen nicht geholfen.
    Darum werden sie auch verlängert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Sherlock
    (317 Beiträge)

    30.11.2020 20:42 Uhr
    Genau
    So lang bis weite Teile der Bevölkerung anfangen sich an die Regeln zu halten. Dann gehen die Zahlen endlich runter. Wenn aber viele so weiter machen wie im Sommer, dann wird das nix.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dennis170
    (28 Beiträge)

    30.11.2020 16:50 Uhr
    ...
    Am besten sollen Sie uns alles verbieten, als ob das ein riesen unterschied macht die so genannte "Lockerung" bis zum 27.12 macht oder bis zum 01.01.2021. Ist ja nicht so dass die Menschheit dieses Jahr schon auf genug verzichtet hat.... Wird zeit dass der Alte endlich in Rente geht und jemand kommt der mehr oder weniger Zeitgerecht denkt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.