Browserpush
44  

Karlsruhe Karlsruher Christkindlesmarkt: OB Frank Mentrup will lieber 2G+ statt absagen

Alarmstufe und Weihnachtsmarkt. Das Themenspektrum auf der dieswöchigen Videokonferenz der Stadt Karlsruhe wirkte erstmal gegensätzlich. Während einerseits ab heute die sogenannte Alarmstufe gilt und sich die Intensivstationen weiter füllen, wird andererseits weiter am Konzept des Karlsruher Weihnachtsmarktes festgehalten. Hinter diesem Vorhaben steht auch Oberbürgermeister Frank Mentrup. Statt Veranstaltungen abzusagen und die Bürger in einen Generallockdown zu schicken, tendiert er zu einer 2G+ Regelung.

In Karlsruhe verfolgt die Sieben-Tages-Indenz einen enormen Aufwärtstrend. Während der Stadtkreis mit 334,6 und Landkreis mit 377,8 zu Protokoll schlägt, ächzt auch das Städtische Klinikum als Großversorger unter der Last der Corona-Pandemie. So sollen nur noch fünf Prozent der Gesamtzahl an Intensivbetten im Karlsruher Klinikum nicht belegt sein. Im Cluster soll derweil nur noch ein freies Intensivbett zur Verfügung stehen.

Da am 25. November auch die "epidemische Notlage nationaler Tragweite" ausläuft, ist für den morgigen Donnerstag bereits eine Konferenz von Bund und Ländern geplant, um weitere Corona-Vorkehrungen festzulegen. Da mittlerweile sogar befürchtet wird, dass die Anzahl der Corona-Patienten weiterhin steigen werden oder sich sogar verdoppeln könnte, sollen sogar wieder Maßnahmen wie Ausgangssperren oder ein "Generallockdown" angepeilt werden.  Das hält der OB aber für weniger sinnvoll.

Oberbürgermeister Frank Mentrup.
Oberbürgermeister Frank Mentrup. | Bild: Thomas Riedel

"Die Geimpften und Ungeimpften gleichermaßen einzuordnen halte ich für nicht mehr darstellbar und würde auch nicht akzeptiert werden. Außerdem fände ich es schade, deswegen Veranstaltungen absagen zu müssen", erläutert Frank Mentrup im Rahmen der Videokonferenz. "Ich kann ansonsten noch nichts groß zu dieser Verordnungslage sagen."

Wird aus 2G bald 2G+?

Zu diesen Veranstaltungen gehöre seiner Ansicht nach auch der Weihnachtsmarkt in Karlsruhe. Während Städte und Stadteile rund um Karlsruhe bereits die Flinte ins Korn warfen, will der OB den Karlsruher Weihnachtsmarkt weiterhin stattfinden lassen. 

Der Weihnachtsmarkt am Friedrichsplatz ist gut besucht.
Der Weihnachtsmarkt am Friedrichsplatz im Jahr 2019. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

"Wenn die Vorgabe vom Land kommt, dann wäre das quasi höhere Gewalt. Aber ich finde, man sollte lieber auf ein 2G+ Konzept ausweichen, bevor man solche Veranstaltungen absagt", so Mentrup. Ob und wann aus dem 2G ein 2G+ werden könnte, ist jedoch unklar. Aktuell soll der Weihnachtsmarkt ab dem 22. November mit 2G-Regelung starten. Bei einer 2G+ Regelung müssten Geimpfte und Genesene zusätzlich einen negativen Schnelltest vorweisen.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (44)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Neupa
    (2 Beiträge)

    18.11.2021 22:47 Uhr
    Altersgrenze
    Wenn ich das richtig erinnere, überwiegen in den Zeiten, in denen es etwas enger zugeht auf den Weihnachtsmärkten, junge Menschen, die weniger bis kaum gefährdet sind. Ich bin eigentlich noch nie auf einen gemeinsamen Ausflug der Bewohner von Senioren- oder Pflegeheimen gestoßen.

    Auch wüßte ich nicht, daß irgend jemand zum Hingehen gezwungen wird, der Angst hat, daß sein Leben dann eventuell vorzeitig durch das Virus beendet wird. Dazu kommt, ein Unfall auf dem Heimweg ist wahrscheinlicher als sich Corona einzufangen.

    Zahlen und Fakten zu Corona und der Weltbevölkerung (https://www.who.int/):
    Aktuelle Zahl Coronatote weltweit: 5,1 Mio; geschätzte Zahl: 15 Mio.; (2/3 davon in Indien mit 1,2 Mrd. Einwohnern)
    Weltbevölkerung: 7.9 Mrd.
    Weltweit Geburten/Tag: ca. 350.000; Sterbefälle/Tag: ca. 150.000.
    Der Mittelpunkt der Welt ist KA zwinkern!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6188 Beiträge)

    18.11.2021 20:20 Uhr
    Ich bleibe dabei....
    ....der Weihnachtsmarkt darf nicht geöffnet werden. Es ist unverantwortlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   UngueltigDannZuLang
    (465 Beiträge)

    18.11.2021 17:30 Uhr
    Heute ungewohnt mitfuehlend
    Finalement hat es jeder selbst in der Hand, auf den Weihnachtsmarkt zu gehen oder nicht.
    Die letzten Male war ich dort mit meinem Kleinen, als noch der Weihnachtsmann ueber die Menge geflogen ist. Das gruene Crocodil als Laubsaege-Arbeiten, was er sich beim ersten Weihnachtsmarkt ausgesucht hat, haengt immer noch an seinem Kuehlschrank.

    Dieses Jahr wird es halt ein Besuch in Stras.

    Irgendwie haben die das besser hinbekommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ordnungshueter
    (213 Beiträge)

    18.11.2021 15:44 Uhr
    nichtraucher
    wer an einer tankstelle rauchen will, darf das nicht. sagt die feuerwehr. recht hat sie.

    aber warum alle tankstellen schliessen? wegen der raucher?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (1233 Beiträge)

    18.11.2021 15:23 Uhr
    Bei dieser sich entwicklenden Lage
    wird es wohl nicht in der Entscheidungsgewalt eines Mentrups liegen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (2039 Beiträge)

    18.11.2021 13:57 Uhr
    Er braucht das Geld der Standmiete, Strafzettel für Falschpark usw.
    Kommen zurecht weniger und sind die Umsätze - na ja, die Stadt verdient in jedem Fall - außer sie sagt ab.
    Ich sage mal "Pfui" und "verantwortungslos" weil all die andren Ausdrücke die nir dazu nicht hier her gehören.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   alpinium
    (5615 Beiträge)

    18.11.2021 16:05 Uhr
    Karlsruhe verdient nicht nur an der Standmiete,
    wenn der Weihnachtsmarkt geöffnet wird/bleibt, sondern auch an jedem Corona-Toten. Erbschaftssteuer ist das Stichwort. Hört sich jetzt makaber an, ist aber so.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grumpy
    (45 Beiträge)

    18.11.2021 16:17 Uhr
    Blöd nur ...
    das die Erbschaftssteuer eine Ländersteuer ist und die Stadt nichts davon sieht zwinkern
    Hier sind ja wieder Spezialisten unterwegs ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (11124 Beiträge)

    18.11.2021 14:39 Uhr
    Er?
    Die Stadt ist jung und braucht das Geld. Er ist nur der Regisseur und überlegt noch, ob irgendwann 2G dann Glühwein geschenkt bedeuten kann. Man muss das Publikum bei Laune halten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Micha
    (178 Beiträge)

    18.11.2021 12:47 Uhr
    2G+
    ist ein Widerspruch in sich. Mit solchen Aussagen wird man die Nichtgeimpften nur in ihrem tun bestärken! Herr Mentrup - darüber schon mal nachgedacht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen