1  

Karlsruhe Karlsruher "Autokonzerte": Haftbefehl, Glasperlenspiel und viele weitere Bands treten auf

Karlsruhe stehen neue "Autokonzerte" bevor. Ob Haftbefehl, Glasperlenspiel oder Mine - bekannte Bands und Sänger haben ihren Auftritt in der Fächerstadt bereits zugesagt. Für knapp 700 Fahrzeuge ist auf dem 30.000 Quadratmeter großen Areal des Messeparkplatzes Platz.

Nach Stars wie Beatrice Egli, Farid Bang und CulchaCandela wurden weitere Acts der Karlsruher Kulturbühne bekanntgegeben. Die Kulturbühne auf dem Parkplatz P3 der Messe Karlsruhe gehört in diesem Sommer zu den größten Open Air Bühnen Deutschlands.

(Symbolbild) | Bild: Ingo Rothermund

Mit 24 Metern überragt die Bühne die gesamte Umgebung. Das 30.000 Quadratmeter große Areal bietet derzeit eine Kapazität für knapp 700 Fahrzeuge sowie 250 Open-Air-Sitzplätzen in unmittelbarer Bühnennähe. "Ab 1. August werden sogar 500 Open Air Sitzplätze zur Verfügung stehen", geben die Veranstalter in einer Pressemeldung bekannt.

In Karlsruhe werden unter anderem Sängerin Lina, Star-Pianist Joja Wendt und den Rockbands Artefuckt, Eizbrand und Neurotoxsorgen auftreten. Auch Haftbefehl, Glasperlenspiel und Mine werden auf der Karlsruher Kulturbühne im Juli und August zu sehen - und zu hören sein. Über die Konzerttermine können sich Interessierte unter www.kultur-karlsruhe.live informieren.

Aktualisierung, 17. JuliHaftbefehl vermutlich verletzt

Der Rapper Haftbefehl soll sich im Rausch selbst ins Bein geschossen haben. In einer Klinik in Darmstadt wird er aktuell behandelt. Das berichtet der Hessische Rundfunk (HR). Der 34-Jährige habe schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitten. Ob das Konzert in Karlsruhe stattfinden kann, ist derzeit noch unklar.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.