Browserpush
7  

Stuttgart/Karlsruhe Karlsruhe mit inbegriffen: Landesweit 50.000 Menschen protestieren gegen Corona-Politik

Zu Wochenbeginn haben in Baden-Württemberg so viele Menschen gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen demonstriert wie an keinem anderen Tag zuvor. Nach Angaben des Landesinnenministeriums sind am Montag mehr als 50.000 Menschen auf die Straße gegangen, darunter vor allem Gegner einer derzeit diskutierten Impfpflicht und Kritiker der Einschränkungen durch die Corona-Politik. Die Polizei war mit 2500 Beamtinnen und Beamten auf 287 Versammlungen im Einsatz. Drei Beamte seien dabei angegriffen und leicht verletzt worden, sagte ein Sprecher des Ministeriums der dpa am Dienstag.

Die größten Proteste gab es dieses Mal in Pforzheim mit 1800 und in Brackenheim (Kreis Heilbronn) mit 1700 Teilnehmern. In Achern (Ortenaukreis) sowie in Wangen im Allgäu (Kreis Ravensburg) kamen nach Angaben der Behörden jeweils 1200 Menschen zusammen, in Konstanz waren es 1100 und in Riedlingen (Kreis Biberach) weitere 1000.

Die meisten Demonstrationen seien nicht angemeldet gewesen, sie seien aber weitgehend friedlich verlaufen, hieß es. Allerdings wurden nach Angaben des Innenministeriums 108 Straftaten und 381 Ordnungswidrigkeiten angezeigt. "Es entsteht derzeit auf unseren Straßen eine explosive Mischung aus Extremisten, von rechts und links, aus Reichsbürgern, Selbstverwaltern, Verschwörungsideologen und Sektierern", warnte Innenminister Thomas Strobl (CDU) erneut.

Nicht nur in Mannheim organisierten sich am Montagabend auch Gegendemonstranten. In der Quadratestadt bildeten nach Polizeiangaben bis zu 600 Teilnehmer eine Menschenkette.

Seit Wochen gehen Gegner der Corona-Politik vielerorts auf die Straße. Nicht immer kündigen sie die Demonstrationen an. Am Montag der vergangenen Woche waren ebenfalls mehr als 50.000 Menschen unterwegs, um ihre Meinung zur Corona-Politik kundzutun. Zahlreiche Städte haben unangemeldete Proteste, die auch als "Spaziergänge" bekannt geworden sind, untersagt.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Horst
    (52 Beiträge)

    17.01.2022 08:58 Uhr
    "Nur Idioten sterben an Covid" *
    *) Zitat von Cirsten Weldon, US Corona-Leugnerin, gestorben am Jan/2022 an Corona/Schnupfen/Bakterien/...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fahrbahnteiler
    (458 Beiträge)

    12.01.2022 08:40 Uhr
    Man darf sich nicht wundern,
    so selbstherrlich wie die Landesregierung gerade ihre eigenen Regeln über Bord wirft und agiert, als wären wir noch am Anfang der Pandemie. Wer den Bürgern keine Perspektiven mehr auf Besserung zeigt, sondern nur immer strengere Maßnahmen beschließt, disqualifiziert sich längerfristig selbst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Horst
    (52 Beiträge)

    17.01.2022 10:25 Uhr
    Solange zu viele Maßnahmenverweigerer...
    ... alles dafür tun, damit sich auch ja das Virus ausbreiten kann werden wir noch lange Maßnahmen erdulden müssen.
    Und die anderen Länder ereilt jetzt die Auswirkung ungebremster Ausbreitung. Nur mal so nebenbei: Johnson will die Maßnahmen zurück nehmen um seinen Arsch zu retten.
    Und nein, er ist kein Beispiel für alle Politiker.

    Ich bin mehr als überzeugt davon, das wir viel weiter wären, wenn Corona nicht politisiert werden und als Träger für andere Anschauungen herhalten müßte. Migration zieht zur Zeit halt nicht mehr, also muß Corona herhalten.
    Und laßt das Gelaber über die ach so diktatorische deutsche Regierung!! Man kann denen viel vorwerfen, aber keine Diktatur.
    Ich versuche mit meiner Familie durch die Pandemie zu kommen. Und was mich wirklich aufregt ist das was sich manche als die große Wahrheit herausnehmen und die Sache unnötig in die Länge ziehen. Und nein, ich halte diese Spaziergänge nicht für harmlos!!! Sogar die Kinder erkennen die Widersprüche bei den Demos...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (543 Beiträge)

    12.01.2022 11:18 Uhr
    Omikron
    Schonmal davon gehört?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kojak
    (680 Beiträge)

    12.01.2022 13:47 Uhr
    Schon mal davon gehört
    dass Omikron deutlich weniger schwere Erkrankungen hervorruft? Schon mal gehört, dass andere Länder mit weit weniger Maßnahmen ebenso gut durch diese Phase kommen?

    Wenn ich etwas hasse, dann dieses ständige "unsere Maßnahmen sind alternativlos"- Getue. Deutschland sollte sich als freiheitlicher Staat schämen, beim Vergleich der härtesten Corona-Maßnahmen an erster Stelle weltweit zu stehen, noch vor China. Wir müssen uns endlich damit abfinden, mit dem Virus zu leben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Jossele
    (157 Beiträge)

    12.01.2022 20:58 Uhr
    vor China?
    In welcher deutschen Großstadt wurde eine echte Ausgangssperre verhängt wegen drei positiver Tests?
    Ich hasse dieses "unsere Maßnahmen sind die strengsten Weltweit"-Getue, das Fakten konsequent ignoriert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   FG1961
    (567 Beiträge)

    12.01.2022 06:16 Uhr
    Sind das alles Gegner der Verordnungen?
    Oder spazieren ein paar (viele) Befürworter mit?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen