26  

Stuttgart Impfzentren in Baden-Württemberg nur noch zu etwa einem Drittel ausgelastet

Lange Schlangen an Impfzentren gehören vielerorts der Vergangenheit an. Das Sozialministerium will die Zentren dennoch vorerst offen halten. Das kostet monatlich eine Menge Geld.

Die lahmende Impfbereitschaft zeigt sich auch in den Impfzentren im Südwesten. Die landesweite Auslastung beträgt zurzeit nur etwa 30 Prozent, wie ein Sprecher des Sozialministeriums auf Anfrage mitteilte. Etwa 20.000 bis 25.000 Impfungen würden täglich verabreicht. Unabhängig von der Nachfrage sollen die Impfzentren aber zunächst offen bleiben.

Geplant ist demnach, die zentralen Impfzentren, die für mehrere Landkreise zuständig sind, Mitte August zu schließen. Die Kreisimpfzentren werden bis Ende September betrieben.

Ein Schild weist den Weg zu einem Impfzentrum.
Ein Schild weist den Weg zu einem Impfzentrum. | Bild: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Allerdings kostet der Betrieb der Impfzentren Millionenbeträge. Monatlich bis zu 2,7 Millionen Euro erstattet das Land für jedes zentrales Impfzentrum. Für jedes kommunale Impfzentrum stehen bis zu 1,3 Millionen Euro bereit.

Das Ministerium hatte zuletzt versucht, stärker und flexibler mit Terminen und Impfmöglichkeiten auf die bislang Ungeimpften zuzugehen. Eine bis diesen Mittwoch laufende Aktionswoche mit mehr als 150 Vor-Ort-Aktionen soll die Impfquote hochtreiben. In Baden-Württemberg sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts fast 50 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft (Stand Sonntag). 59,1 haben mindestens eine Impfung gegen das Virus erhalten.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (26)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Dalli_Klick
    (655 Beiträge)

    27.07.2021 13:22 Uhr
    Impfung bringt wohl doch keine Freiheit
    Wenn es stimmt, was man heute in einigen Medien lesen kann, dann plant Minister Spahn eine generelle Testpflicht für Reiserückkehrer aus allen Ländern, und zwar auch für Geimpfte und Genesene. Wenn das umgesetzt wird, dann ist es doch wohl absoluter Schwachsinn, sich überhaupt impfen zu lassen.

    Wozu denn auch? Wenn ich sowieso keine Freiheiten bekomme und den Nicht-Geimpften gleich gestellt werde, dann kann ich es bleiben lassen.

    Diese Regierung weiß nicht, was sie will. Da macht man große Impfkampagnen, um die Leute zu überzeugen. Und dann macht der Jens doch wieder neue Verordnungen, die das ganze ad absurdum führen. Fazit: die Freiheit bekommen wir nicht wieder. Es ist alles eine einzige große Verar....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   80er
    (6102 Beiträge)

    28.07.2021 07:19 Uhr
    Nö,....
    ....die Testpflicht ist nur für Nichtgeimpfte vorgesehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (606 Beiträge)

    28.07.2021 00:28 Uhr
    Aha
    Du hast also heute "keine Freiheiten".
    Alles zu - Restaurants, Grenzen, Geschäfte, Ausgangssperre, oh je - wo lebst Du denn bloß?
    Aber gut: Jeder hat die Freiheit Geschichten weitab der Realität zu erzählen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kraichgauer80
    (233 Beiträge)

    27.07.2021 20:45 Uhr
    Ich dachte immer
    man lässt sich der Gesundheit wegen Impfen aber für die Freiheit kann es auch Motivation sein. Um jetzt ins Ausland gehen zu können würde ich mir keine unbekannte Substanz spritzen lassen. Ansonsten verspüre ich aktuell wenig Einschränkungen. Manchen scheint der Fernurlaub über allem zu stehen, gut das es uns hier in D noch so gut geht. Ich habe mich Impfen lassen, da ich für mich beschlossen habe nicht unbedingt an dem Virus schwer erkranken zu wollen. Urlaub in D kann auch mal schön sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (350 Beiträge)

    27.07.2021 14:02 Uhr
    Um nicht krank zu werden
    hilft die Impfung.

    Das Risiko der Impfung ist deutlich niedriger als das Risiko der Krankheit, selbst für junge Menschen.

    Die Ansteckungswahrscheinlichkeit sinkt, die Wahrscheinlichkeit für schwere Verläufe und die Übertragungswahrscheinlichkeit (falls sich ein Geimpfter ansteckt) sinkt auch nochmal deutlich.

    Wenn sich alle Impfen lassen würden, dann wäre das Ding auch nicht schlimmer als irgendein Schnupfen oder im schlimmen Fall wie eine Grippe und die Einschränkungen könnten auch allmählich aufgehoben werden.

    Diese Vorsicht, auch bezogen auf Geimpfte, kommt ja nur daher, dass es noch zu viele Ungeimpfte gibt und Geimpfte (wenn auch mit deutlich geringerer Wahrscheinlichkeit) das Virus trotzdem übertragen können.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (350 Beiträge)

    27.07.2021 13:52 Uhr
    Um nicht krank zu werden
    hilft die Impfung.

    Das Risiko der Impfung ist deutlich niedriger als das Risiko der Krankheit, selbst für junge Menschen.

    Die Ansteckungswahrscheinlichkeit sinkt, die Wahrscheinlichkeit für schwere Verläufe und die Übertragungswahrscheinlichkeit (falls sich ein Geimpfter ansteckt) sinkt auch nochmal deutlich.

    Wenn sich alle Impfen lassen würden, dann wäre das Ding auch nicht schlimmer als irgendein Schnupfen oder im schlimmen Fall wie eine Grippe und die Einschränkungen könnten auch allmählich aufgehoben werden.

    Diese Vorsicht, auch bezogen auf Geimpfte, kommt ja nur daher, dass es noch zu viele Ungeimpfte gibt und Geimpfte (wenn auch mit deutlich geringerer Wahrscheinlichkeit) das Virus trotzdem übertragen können.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (702 Beiträge)

    27.07.2021 08:03 Uhr
    Es muss jeder selbst wissen, ob er gegebenenfalls bis zu seinem Lebensende mit Maske herumlaufen will und sich ständig testen lassen muss oder nicht. Verstehen kann ich es allerdings nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (350 Beiträge)

    27.07.2021 11:46 Uhr
    Ich auch nicht
    Bis Ende September könnte der ganze Spuk (zumindest in Deutschland) vorbei sein und selbst wenn sich Geimpfte anstecken können ist es dann tatsächlich wie ein Schnupfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (956 Beiträge)

    27.07.2021 13:24 Uhr
    10%
    können auch schwerere Verläufe nach der Impfung haben. Und je weiter die Impfung zurück liegt, desto schlechter schützt sie.

    Und nach Zahlen von gestern Tagesbericht COVID-19 sind noch immer nur 77,4% der 60+ zweimal geimpft. Und mit ungeimpften Menschen in diesem Alter werden wir im Herbst wieder in den nächsten Lockdown rennen.

    Dafür sind aber schon beachtliche fast 20% der unter 18-Jährigen einmal geimpft (fast 10% zweimal). Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob die damit 12-17 oder 0-17 meinen, eigentlich kann es nur 12-17 sein.

    Wir impfen also Menschen, bei denen Corona weder für sie selbst noch die Kapazitäten der Intensivstationen ein Problem darstellt und vernachlässigen dafür die wirklichen Problem-/Risikogruppen. Es wird wieder großartig werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kommentar
    (956 Beiträge)

    27.07.2021 13:49 Uhr
    Landesgesundheitsamt
    hat falsch abgeschrieben. In den Daten vom RKI steht eindeutig 12-17 (Link).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.