30  

Karlsruhe Gerüchteküche brodelt: Wird der Karlsruher Christkindlesmarkt abgesagt?

Wird der Karlsruher Weihnachtsmarkt in diesem Jahr abgesagt? Darüber wird nach Angaben einer ka-Reporterin aktuell in Schaustellerkreisen gemunkelt. Was sagt die Stadt Karlsruhe zu den Gerüchten?

"Stimmt es, dass der Weihnachtsmarkt dieses Jahr abgesagt wird? Freunde betreiben einen Stand dort und haben das wohl so gehört." - Diese Nachricht einer ka-Reporterin erreicht die ka-news.de-Redaktion am Donnerstag. Ein Winter ganz ohne Bratwürstchen, Glühwein, Eiszeit und Christkindlesmarkt - könnte das tatsächlich möglich sein? 

Viele Großveranstaltungen schon abgesagt

Zugegeben: Ganz abwegig wäre das im Hinblick auf die aktuelle Corona-Krise nicht. Bereits einige Großveranstaltungen wie Das Fest oder die India Summer Days wurden auf das kommende Jahr vertröstet. Und: Noch bis zum 31. Oktober sind Veranstaltungen mit über 500 Personen im Land weiter untersagt.

Die Stadt Karlsruhe kann dazu allerdings noch keine genauen Angaben machen. In einer Stellungnahme der Stadt heißt es, dass der Sachstand aktuell noch dem der Gemeinderatssitzung im April entspreche. Damals hatten die Stadträte entschieden, dass der Christkindlesmarkt einmalig bis zum 6. Januar verlängert wird, um die Schausteller zu unterstützen.

"Wie es für den Christkindlesmarkt weitergehen könnte, wird erneut Thema nach den Sommerferien sein"

"Diese Verlängerung kommt allerdings nur zum Tragen, wenn der Christkindlesmarkt 2020 auch stattfinden kann", steht es in der damaligen städtischen Stellungnahme zu dem Gemeinderats-Antrag der Fraktionen geschrieben.

In ihrem aktuellen Statement bezüglich der ka-news.de-Anfrage gibt die Stadt bekannt: "Die rechtlichen Rahmenbedingungen mit Blick auf die Corona-Pandemie sind aktuell nicht für längere Zeiträume absehbar. Wie es für den Christkindlesmarkt weitergehen könnte, wird daher erneut Thema nach den Sommerferien sein."

Der Artikel wurde nachträglich geändert. In einer früheren Version konnte der Eindruck entstehen, dass die Absage des diesjährigen Christkindlesmarktes bereits feststünde. Wie die Stadt mitteilte, könne dies zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch nicht entschieden werden.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (30)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Svantovit
    (142 Beiträge)

    08.07.2020 23:26 Uhr
    Warum überhaupt...
    Wozu überhaupt irgendeine Veranstaltung, egal von welcher Beschaffenheit oder Größe. Mit dem Virus leben, niemals, nicht mit uns. Erst wenn das letzte Virus ausgerottet, unsere Umwelt steril ist, können wir wieder anfangen zu "leben."
    Zu dumm, dass es keine Volkaskoversicherung aufs Leben gibt, und der Tod gehört übrigens abgeschafft. Wo kommen wir denn hin, wenn es im Jahr 2020 immer noch Menschen gibt die sterben müssen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fiddelix
    (81 Beiträge)

    05.07.2020 19:47 Uhr
    Juli
    Man kann auch Anfang Juli über den Weihnachtsmarkt diskutieren und spekulieren.

    Kein Mensch weiß, was in 14 Tagen, was in einem oder 3 Monaten sein wird.

    Einfach mal aufhören, die Leute mit solchen Themen verrückt zu machen würde schon etwas helfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2728 Beiträge)

    05.07.2020 22:32 Uhr
    ANTWORT AUF "JULI"
    Eben. Und ganz wichtig: Wenn sich alle vernünftig verhalten und sich weiter an die Maskenpflicht und die Abstandsgebote halten, dann gibt es auch eine Chance auf den Weihnachtsmarkt. Wenn aber an vielen Stellen weiter auf Party gemacht wird, dann bitte nicht jammern, wenn auch der Weihnachtsmarkt abgesagt wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weichei
    (753 Beiträge)

    05.07.2020 16:08 Uhr
    Diese Kueche
    sollte anstatt Geruechte zu verbreiten Gluehwein aufheizen. Das ist mit Sicherheit eine Feldkueche.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (412 Beiträge)

    05.07.2020 07:56 Uhr
    Klar wird er abgesagt
    Was meint ihr denn? Die Urlauber holen uns jetzt nochmal eine ordentliche Welle rein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (2728 Beiträge)

    05.07.2020 22:33 Uhr
    ANTWORT AUF "KLAR WIRD ER ABGESAGT"
    Nicht nur Urlauber. Gab ja jetzt auch schon genug Ausbrüche nach Kirchengängen etc.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schillerlocke
    (345 Beiträge)

    05.07.2020 07:15 Uhr
    Von mir aus
    könnten sie den ganz Nippes&Tand Kram weglassen und nur die Gastrobuden mit großem Abstand aufbauen. Vor allem bitte wieder den Flammlachsstand.

    Dieses bisherige dicht-an-dicht Gekuschel hat mir noch nie gefallen. Und dazu noch das Risiko zu einem Hotspot zu werden. Besser ausfallen lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runner
    (494 Beiträge)

    05.07.2020 11:40 Uhr
    Genau,
    nur die Gastrostände - und bitte mit Glühweindruckbetankung für Jung und Alt! Das ist dann richtig weihnachtlich.
    Als wenn sich diese Trottel nicht das ganze Jahr über mit alllem Dreck vollfressen und besaufen könnten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10525 Beiträge)

    04.07.2020 19:20 Uhr
    Weniger Besucher
    könnte es automatisch geben, wenn man Büdchen für Vereine anbietet, die ihre Defizite durch Corona mit diversen Ideen oder Geschenkangeboten ausgleichen.
    Dicht an dicht ist ein Weihnachtsmarkt sowieso nicht immer, sondern immer nur zu bestimmten Zeiten.

    Ich finde schon, dass man die Adventszeit nicht ganz ohne Büdchen mit Tannengrün lassen sollte. Aber eben mit Geschenkangeboten wie Gutscheinen oder überhaupt mit Informationen, was die Vereine so leisten.

    Es gibt unglaublich viele Vereine bei denen ich mich sowieso schon fragte, was die wirklich machen. Da könnte man auch einmal Spreu von Weizen trennen. Gefühlt hat jeder fünfte Karlsruher seinen eigenen Verein, weil man so mehr Gehör finden kann. Fünf Mitglieder und ansonsten nichts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   barheine
    (374 Beiträge)

    04.07.2020 18:27 Uhr
    Weihnachtsmarkt fällt aus. Für mich jedenfalls. Ich bin zwar kein besonders ängstlicher Mensch, aber das wäre mir dann doch ein wenig zu riskant. Und mit einem Impfstoff ist bis dahin wohl auf keinen Fall zu rechnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.