Browserpush
32  

Stuttgart Gelber Impfpass ade: Corona-Impfung muss ab Dezember digital nachgewiesen werden

Wer noch keinen digitalen Nachweis für seine Corona-Impfung hat, muss sich sputen: Der gelbe Impfpass reicht nach der neuen Corona-Verordnung für den Zugang zu sogenannten 2G- oder 2G-plus-Veranstaltungen nicht mehr aus, teilte das Sozialministerium am Donnerstag mit. Impfnachweise müssen in digital auslesbarer Form vorliegen. Das soll "bis zu einem gewissen Grad mehr Sicherheit vor Impfpass-Fälschungen" bringen, erläuterte ein Sprecher. Zuvor hatte die "Heilbronner Stimme" (Donnerstag) darüber berichtet.

Bürger haben nach Angaben des Sprechers noch bis 1. Dezember die Möglichkeit, sich einen sogenannten QR-Code ausstellen zu lassen. Der QR-Code - ein Quadrat aus schwarz-weißen Punkten - befindet sich auf dem Impfzertifikat, das man entweder direkt bei der Impfung bekommt oder bei Vorlage des gelben Impfpasses in der Apotheke abholen kann. Der Code kann mit der Corona-Warn-App oder der CovPass-App eingelesen werden. "Für Menschen, die kein Smartphone haben, kann der QR-Code auch einfach ausgedruckt mitgeführt werden."

Eine Spritze liegt auf einem Impfpass.
Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. | Bild: Friso Gentsch/dpa/Illustration

Seit Mittwoch gelten in Baden-Württemberg schärfere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens wie Innengastronomie, Sportveranstaltungen, Museen, Saunen, Bäder, Clubs, Diskotheken und Weihnachtsmärkte werden nur noch Geimpfte und Genesene (2G) zugelassen. Manchmal brauchen selbst diese noch einen aktuellen negativen Corona-Test (2Gplus).

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (32)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   grafikbier
    (6 Beiträge)

    26.11.2021 09:42 Uhr
    Ein...
    +++ Das Posting ist themenfremd und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   kommentar4711
    (3453 Beiträge)

    26.11.2021 08:11 Uhr
    ANTWORT AUF "IDEE!"
    Damit der Barcode die nötigen Infos enthalten kann, muss er eine gewisse Größe haben. Daher ist der QR Code auf dem Zertifikat auch so groß. Aber sie kann sich das Zertifikat ja kopieren und aus der Kopie den QR Code ausschneiden und in den Impfpass legen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grumpy
    (45 Beiträge)

    26.11.2021 08:50 Uhr
    Zur Größe
    Die geometrische Größe (also in cm) des Codes auf dem Zertifikat ist wohl eher so gewählt, dass er sich auch mit älteren Handys ohne Makrofunktion gut scannen lässt. Also aus 20-30cm Abstand.
    Diese hat nichts mit der Größe bzw Kapazität (Bytes) des möglichen Inhalts zu tun. Mit 77x77 Pixeln und einer recht hohen Fehlertoleranz ist der Zertifikats-Code sogar eher klein. Steht ja auch nicht viel drin.
    Maximal bekommt man auf so nem Ding (177x177px und 7% Fehlertoleranz) um die 4300 Zeichen unter, das ist schon fast ne Kurzgeschichte zwinkern
    Wähle hier mal 4300 Zeichen aus grinsen
    https://www.blindtextgenerator.de
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (3453 Beiträge)

    26.11.2021 08:54 Uhr
    ANTWORT AUF "ZUR GRÖSSE
    Die Makrofunktion der Kamera ist das eine. Geht aber auch z. B. um die Auflösung der Drucker mit denen die Zertifikate in der Apotheke gedruckt werden. Da man da keinen einheitlichen Standard sicherstellen konnte hat man da sicher "etwas Reserve" vorgesehen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen