Browserpush
32  

Stuttgart Gelber Impfpass ade: Corona-Impfung muss ab Dezember digital nachgewiesen werden

Wer noch keinen digitalen Nachweis für seine Corona-Impfung hat, muss sich sputen: Der gelbe Impfpass reicht nach der neuen Corona-Verordnung für den Zugang zu sogenannten 2G- oder 2G-plus-Veranstaltungen nicht mehr aus, teilte das Sozialministerium am Donnerstag mit. Impfnachweise müssen in digital auslesbarer Form vorliegen. Das soll "bis zu einem gewissen Grad mehr Sicherheit vor Impfpass-Fälschungen" bringen, erläuterte ein Sprecher. Zuvor hatte die "Heilbronner Stimme" (Donnerstag) darüber berichtet.

Bürger haben nach Angaben des Sprechers noch bis 1. Dezember die Möglichkeit, sich einen sogenannten QR-Code ausstellen zu lassen. Der QR-Code - ein Quadrat aus schwarz-weißen Punkten - befindet sich auf dem Impfzertifikat, das man entweder direkt bei der Impfung bekommt oder bei Vorlage des gelben Impfpasses in der Apotheke abholen kann. Der Code kann mit der Corona-Warn-App oder der CovPass-App eingelesen werden. "Für Menschen, die kein Smartphone haben, kann der QR-Code auch einfach ausgedruckt mitgeführt werden."

Eine Spritze liegt auf einem Impfpass.
Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. | Bild: Friso Gentsch/dpa/Illustration

Seit Mittwoch gelten in Baden-Württemberg schärfere Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus. In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens wie Innengastronomie, Sportveranstaltungen, Museen, Saunen, Bäder, Clubs, Diskotheken und Weihnachtsmärkte werden nur noch Geimpfte und Genesene (2G) zugelassen. Manchmal brauchen selbst diese noch einen aktuellen negativen Corona-Test (2Gplus).

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (32)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   mein-senf
    (1048 Beiträge)

    28.11.2021 07:41 Uhr
    verspäteter Aprilscherz
    als was Anders kann man das nicht bezeichnen ....is ja wohl ein Witz , täglich eine neue Sau die durchs Dorf getrieben wird , auf die sich diese Versager drauf hocken..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nachteule
    (1009 Beiträge)

    27.11.2021 11:39 Uhr
    Der Ausweis, der nicht gefälscht werden kann
    muss noch erfunden werden. Den gibts bis heute nicht. Also eine echte Marktlücke !!! Und immer lustig zu lesen, wenn vor allem Behörden wieder den nächsten „fälschungssicheren“ Ausweis auf den Markt bringen. Interessant auch, dass der QR-Code der Coronaimpfung von allen Leuten, die meinen „geprüft“ haben, mit bloßem Auge für „in Ordnung“ befunden wurde. Normalerweise braucht man dafür einen Lesescanner und eine Auswerteeinheit. Und ganz sicher schaffen es diese „Kontrolleure“ dann auch, gefälschte QR-Codes mit bloßem Auge zu erkennen. Selten einen solchen Idiotismus erlebt !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KaBU
    (950 Beiträge)

    27.11.2021 17:40 Uhr
    16 Landesfürsten
    16 Häuptlinge in Deutschland 16 mal Dumm wie ein Stück Brot Totalversager
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kiwi
    (648 Beiträge)

    26.11.2021 19:59 Uhr
    Gelber Impfpass ade
    Morgen ist bei uns im Städtchen Wochenmarkt.
    Sehr oft sitzen da welche mit einem Joghurtbecher in der Hand – werde ich auch ausprobieren vielleicht bekomme ich so viel zusammen damit ich ein Wischphone kaufen kann.
    Wenn nicht muss eben das Gelbe Büchlein bleiben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    26.11.2021 14:25 Uhr
    und noch 'ne App und noch 'n QR-Code...
    ...die Mobilfunkbranche dankt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grumpy
    (37 Beiträge)

    26.11.2021 14:55 Uhr
    Hä, was redest Du da?!?
    Den QR-Code gibt es schon seit über einem halben Jahr, die App ist auch nicht neu und funktionieren tut das Ganze auch in einem Funklock.
    Die Mobilfunker haben also ziemlich genau nix davon. Ich hoffe Du hast nicht schon im größeren Stil Aktien geordert ... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7847 Beiträge)

    26.11.2021 08:51 Uhr
    Wie lange wird es dauern,
    bis gefälschte Daten über einen gefälschten QR Code eingelesen werden können.
    Ich habe meinen QR Code auf dem Smartphone, aber die Booster Impfung von Hausarzt bekommen, der diese Impfung in meinen Impfpass eingetragen hat. Ein Impfpass, in dem mehrere Schutzimpfungen auch schon vor vielen Jahren eingetragen wurden und auch zukünftig die jährlichen Grippeschutzimpfungen notiert werden.
    Die Booster Impfung durch den Hausarzt kann ich nicht einscannen. Wenn es also so kommt, dass man die Booster Impfungen und wahrscheinlich auch die jährlichen Wiederholungsimpfungen dokumentieren muss, wird man um einen Impfpass nicht herumkommen. Es wird immer Menschen geben, die kein Smartphone haben.
    Und wie gesagt so eine Corona App kann man genau so fälschen oder hacken, wie das ja heute im IT Bereich fast schon normal ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (3414 Beiträge)

    26.11.2021 09:48 Uhr
    ANTWORT AUF "WIE LANGE WIRD ES DAUERN,"
    Warum sich die Mühe machen, das Zertifikat zu fälschen? Den Impfpass fälschen ist viel einfacher und das Zertifikat gibt es dann gratis in der Apotheke.

    M. E. müsste man das nachträgliche Ausstellen von Zertifikaten auf Impfungen bis Mitte Juli begrenzen, als die Zertifikate eingeführt werden, und in Zukunft nur noch die Impfärzte die Zertifikate ausstellen lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schoenix
    (454 Beiträge)

    26.11.2021 09:08 Uhr
    Kryptographie ...
    ... ist eine schöne Sache. Wirkliche Fälschungen mit echtem Namen und funktionierendem QR-Code herzustellen bräuchte ziemlich viel Rechenleistung. Da ist es weniger aufwendig auch korrupte Ärzte, Apotheker, etc. zu suchen und sich dort "richtige" QR-Codes ohne Impfung ausstellen zu lassen.

    Zu der zweiten Sache: Der Hausarzt hat Ihnen hoffentlich einen Zettel mit einem QR-Code mitgegeben. Da kommt es vielleicht drauf an mit welcher App Sie das versuchen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Grumpy
    (37 Beiträge)

    26.11.2021 09:03 Uhr
    Booster Impfung kann ich nicht einscannen
    Warum? Was nutzt Du denn für eine App, bzw. ist die auf dem aktuellen Stand? Mit der aktuellen CWA (2.14.1) geht es ohne Probleme. Ansonsten würde ich mir den Zertifikatscode nochmals erstellen lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben:
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen