Karlsruhe Freier Eintritt in Sonderausstellungen: Städtische Galerie Karlsruhe öffnet ab Samstag

Da die Notbremse ab Samstag außer Kraft tritt, möchte auch die Städtische Galerie pünktlich zum Wochenende ihre Pforten öffnen. Der Eintritt zu den Sonderausstellungen ist frei. Der Besuch muss aber über die Galerie gebucht werden. Des Weiteren muss ein negativer, tagesaktueller Corona-Test vorgelegt werden.

Am Eröffnungswochenende - Samstag und Pfingstsonntag - bietet das Museum sowohl verlängerte Öffnungszeiten von 11 bis 20 Uhr, als auch freien Eintritt in alle Sonderausstellungen an. Erstmals geöffnet seien die beiden neuen Ausstellungen "Verborgene Spuren. Jüdische Künstler*innen und Architekt*innen in Karlsruhe 1900-1950" sowie "Peco Kawashima. Encounters. Hanna-Nagel-Preis 2020".

Des Weiteren können die Ausstellungen "Daniel Roth. Stac Lee", "Ralf Gudat. The black, the green, and the white gold" und "Wilhelm Loth. Figuration 1949-1989" besucht werden, die bereits seit März eingerichtet sind.

Städtische Galerie Karlsruhe | Bild: VoWa

"Die Öffnung der Galerie folgt einem Hygienekonzept, das nach behördlichen Vorgaben entwickelt wurde. Daher ist der Besuch derzeit nur nach Vorlage eines aktuellen negativen Covid-19-Tests oder eines Impf- beziehungsweise Genesenennachweises möglich. Voraussetzungen sind auch das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes und die Hinterlegung der Kontaktdaten. Zudem darf sich nur eine begrenzte Anzahl an Personen in den Ausstellungsräumen aufhalten. Eine Terminbuchung ist nicht erforderlich", heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.