Browserpush
21  

Stuttgart Feiern ohne Maske? Unter diesen Bedingungen ist das in Clubs nun auch in Karlsruhe erlaubt

In baden-württembergischen Clubs und Diskotheken entfällt auf der Tanzfläche und im Sitzbereich unter bestimmten Bedingungen die Maskenpflicht. Darauf haben sich das Stuttgarter Gesundheitsministerium laut einer Mitteilung vom Dienstagabend mit Vertretern der Clubszene und des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes verständigt.

Zahlreiche Betreiber kündigten angesichts der aktuellen Corona-Verordnung an, ihre Clubs nicht zu öffnen, wie das Ministerium weiter berichtete. Das "Club-Feeling" gehe verloren, laute die Argumentation der Betreiber. Die Bedingungen im Wortlaut des Sozialministeriums Baden-Württemberg lauten:

  • Die Branche erstellt ein ausgefeiltes Muster-Hygienekonzept, das die Clubs landesweit anwenden.
  • In Clubs, die kein ausreichendes Lüftungskonzept vorweisen können, gilt 2-G (geimpft / genesen) sowie eine Maximalauslastung von 70 Prozent.
  • Dort, wo die Luftwechselrate gewährleistet ist, gibt es 3-G mit verpflichtenden negativen PCR-Test-Nachweis sowie Vollauslastung.
  • Besucher müssen sich über die Luca-App oder eine andere vergleichbare App registrieren, damit eine Kontaktpersonennachverfolgung möglich ist.
  • Die Clubbetreiber unterstützen die Kampagne #dranbleibenbw des Gesundheitsministeriums. Es wird viele Einzelaktionen zum Impfen in den Clubs geben. Das Land unterstützt diese Aktionen durch Impfteams. Gemeinsames Ziel ist es, die Impfquote schnell hoch zu treiben, damit der aufwändige PCR-Test entfallen kann.

Die neue Verordnung mit Lockerungen für geimpfte und vom Virus genesene Menschen war am Montag in Baden-Württemberg in Kraft getreten. Wer zu einer dieser beiden Gruppen gehört, genießt unabhängig von lokalen oder regionalen Corona-Inzidenzen wieder größere Freiheiten.

 

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (21)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Adama
    (13 Beiträge)

    19.08.2021 10:12 Uhr
    Die Freude war kurz
    die reu war lang
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kojak
    (661 Beiträge)

    18.08.2021 14:11 Uhr
    Man tut so
    als wäre man auf dem Weg zurück in die Normalität. Leider ist das meiner Meinung nach nur ein Täuschungsmanöver vor der Wahl. Keiner will jetzt als Lockdown-Buhmann dastehen und Stimmen verlieren. Aber Ende September ist es dann vorbei mit geöffneten Clubs, Restaurants, Läden, Bädern, Fitnessstudios usw.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (11281 Beiträge)

    19.08.2021 08:15 Uhr
    Klar doch
    Weil ja alle, die diese Verordnungen erlassen, als Kandidaten zur Bundestagswahl anstehen.
    Diese Verordnungen haben nichts damit zu tun und werden völlig unabhängig von der erlassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tom1966
    (1675 Beiträge)

    19.08.2021 07:58 Uhr
    ?
    Sie befürchten einen erneuten Lockdown?
    Ganz ausschließen kann man das nicht, das denke ich auch, aber dazu müssten die Infektionszahlen und Krankenhausbehandlungen sehr stark ansteigen. Um das zu verhindern gibt es nur ein Mittel: Impfen lassen!

    Täuschungsmanöver vor der Wahl? Wer bzw. welche Partei soll denn da täuschen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kojak
    (661 Beiträge)

    19.08.2021 09:10 Uhr
    Wer soll denn da täuschen?
    Na, wer wohl? So naiv wie Sie glauben sind die meisten Menschen nicht. Die wissen, was ihnen nach der Wahl blüht.

    Nahezu alle Parteien waren seit Beginn der Pandemie auf massivem Lockdown-Kurs. Und warum sollten die den ändern? Damit würden sie ja zugeben, dass dies nicht der richtige Weg ist. Nein, wer bisher für harte Lockdowns war, der ist es noch immer. Ob CDU, CSU, SPD oder Grüne.

    Gerade auch die Letzteren. Kretschmann war es doch, der uns den bundesweit härtesten Lockdown beschert hat (Ausgangssperre ab 20 Uhr) und der kürzlich noch ein hartes Regime gefordert hat, in dem auch nicht verhältnismäßige Maßnahmen getroffen werden dürfen. Glauben Sie, der ist plötzlich geläutert? Quatsch. Dem hat man gesagt, dass Lockdowns bei den Wählern schlecht ankommen und er sich bis bis zur Bundestagswahl zurückhalten soll, damit den Grünen keine Stimmen verloren gehen.

    Ich jedenfalls lasse mich nicht täuschen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Motorhead
    (930 Beiträge)

    19.08.2021 14:15 Uhr
    Ich kenne
    eigentlich keine naiven Menschen..aber die glauben auch nicht an Verschwörungstheorien und unterstellen ständig jedem das Schlimmste. Lebt sich besser so und man bekommt keine Magenbeschwerden und Depressionen. Sicher machen Politiker aller Parteien viel Mist, siehe gerade auch Afghanistan, aber mal ganz ehrlich: wann war das nicht so in der Geschichte? Es sind halt Menschen die einen Job machen, auch in der freien Wirtschaft fliegen die Ackermanns nicht raus, sondern erhalten noch Riesenabfindungen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (11281 Beiträge)

    19.08.2021 13:51 Uhr
    Tja
    Es soll Menschen geben, die neue Erkenntnisse auch wahrnehmen und daher ihre Meinung ändern können anstatt für immer in ihrer selbst in Beton gegossenen Filterblase zu leben.
    Es ist daher naiv zu glauben, dass man nur aus wahltaktischen Gründen jetzt Lockerungen einführt.
    Siehe auch dazu meinen Beitrag weiter unten.
    Im übrigen war es Söder in Bayern mit den härtesten Massnahmen, die er am liebsten immer noch beibehalten will. Und der galt mal als Kanzlerkandidat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OtusLocus
    (215 Beiträge)

    19.08.2021 00:11 Uhr
    Geradewegs weiter in Richtung Diktatur
    Auch hier funktioniert die Salamitaktik wunderbar.
    2G und eine App zum registrieren. Bei ausreichender Belüftung 3 G und eine App.
    Es ist eine Impfpflicht durch die Hintertür und hinzu kommt noch die Kontrolle über die App. Darf denn jetzt keiner mehr irgendwohin, ohne Schmatzfon?
    Bitte AUFWACHEN!
    Impfpflicht und Handypflicht sind gerade dabei sich zu etablieren. Was kommt danach?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (757 Beiträge)

    20.08.2021 15:10 Uhr
    Gut
    dass so kritische Menschen hier im Forum sind. Was halten Sie denn eigentlich vom Vorgehen der Dame die statt dem Impfstoff vielen Impfwilligen Kochsalzlösung unterjubelte? In Ordnung oder vielleicht doch nicht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   4YOU
    (8 Beiträge)

    20.08.2021 14:25 Uhr
    5G ist jetzt aktuell
    Gekauft, geöffnet, getrunken, genossen, gefreut !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen