Browserpush
10  

Karlsruhe KVV-Fahrgäste in Karlsruhe müssen mit 3G-Kontrollen rechnen

Fahrgäste in Bussen und Bahnen des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV) sollten sich von kommender Woche an auf 3G-Schwerpunktkontrollen einstellen. Der Verbund sei dafür in intensiven Gesprächen mit Polizei und Ordnungsbehörden, sagte ein Sprecher am Dienstag. Gemäß der 3G-Regelung, die von diesem Mittwoch an auch in öffentlichen Verkehrsmitteln gelten soll, müssen Mitfahrende nachweislich geimpft, genesen oder getestet sein. Ob Bußgelder verhängt werden könnten oder die Menschen ohne entsprechenden Nachweis schlicht aussteigen müssten, sei noch offen.

"Unsere Kontrolleure könnten 3G-Kontrollen keinesfalls alleine durchführen", betonte der Sprecher. Das liege nicht nur an der Mehrarbeit, sondern auch daran, dass KVV-Personal mögliche Verstöße nicht ahnden dürfe. Der KVV beschäftigt rund 200 Kontrolleure und befördert in seinem Einzugsgebiet in und um Karlsruhe rund 500.000 Fahrgäste täglich.

 

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (10)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   müllermeier
    (125 Beiträge)

    23.11.2021 21:07 Uhr
    die armen Kontrolleure (ironisch gemeint)
    Diskussionen wegen nicht gestempelter Fahrkarten oder evtl. Ausreden können diese Damen und Herren nicht aushalten und deshalb werden sie geschüztz und wir KVV-Nutzer bestraft mit Abbau der Entwerter und aufwändigem Fahrkartenerwerb. Aber 3 G - Regeln wollen, dürfen, machen sie gerne die Kontrolle????
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   froschi
    (140 Beiträge)

    23.11.2021 20:00 Uhr
    Die Franzosen kontrollieren im Fernverkehr
    nicht im Zug, sondern schon am Bahnhof: Die Bahnsteige des Fernverkehrs sind abgesperrt und nur 3G (bzw. pass sanitaire) Personen dürfen passieren. Im Nahverkehr ist so etwas natürlich kaum machbar. Da sollte man aber wenigstens wieder FFP2 Masken vorschreiben, statt den undichten hellblauen OP Masken.

    Noch ein frisches Erlebnis zum Thema: Fahrgast ganz ohne Maske, aber mit einer Aufschrift auf dem Rücken seiner Jacke: "allein Jesus rettet!".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (751 Beiträge)

    23.11.2021 16:39 Uhr
    Taxi gehören zum ÖPNV
    Daher würde meines verständnisses auch nicht zur Fortbewegung gehen.

    ÖPNV ist meines Erachtens wichtig, da es beispielsweise auch der Weg ist wie deine Lebensmittel in dem Kühlschrank kommen ... Und die Angestellten zur Arbeit, und die strategie war vermeidbares vermeiden und die Arbeit weiterlaufen lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (11294 Beiträge)

    23.11.2021 13:53 Uhr
    Na ja
    Wenn diese Kontrollen so häufig gemacht werden wie sonst die Fahrscheinkontrollen, dann hat niemand was gross zu befürchten.
    Ich als regelmässiger Nutzer bekomme die im Durchschnitt einmal im Jahr zu sehen und dann meist am Wochenende später am Abend.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (751 Beiträge)

    23.11.2021 16:39 Uhr
    Bus
    Beim Bus zeigst die vorne vor.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AlterMann
    (407 Beiträge)

    23.11.2021 13:39 Uhr
    Doch nicht so sicher?
    Da hieß es doch immer dass der öffentliche Nahverkehr sicher sei.
    Wurden wir damals angelogen oder jetzt?
    Die Taxifahrer werden sich freuen über die zusätzliche Kundschaft wenn sie die Ungeimpften zur Impfstation fahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    23.11.2021 13:10 Uhr
    "Der KVV beschäftigt rund 200 Kontrolleure"
    ich dachte, die seien aktuell zumeist bei b.i.g. auf der Payroll.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (751 Beiträge)

    23.11.2021 12:55 Uhr
    Was passiert eigentlich
    Wenn man seine Bescheinigung verliert? Und da reicht ja, das der Akku alle wird?(zumindest bei mir) Wie kommt man dann wieder nach Hause, hat man da einen Notfallplan (Krankentransport etc)?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chris23
    (751 Beiträge)

    23.11.2021 11:31 Uhr
    Was passiert wenn man auf die Öffentlichen angewiesen ist ...
    ... um zur Teststation zu kommen? Gerade auf dem Dörfern oder für Leute die nicht gut zu Fuss sind, ist das doch ein Problem.

    Da beißt sich doch der Hund in dem Schwanz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (1127 Beiträge)

    23.11.2021 10:15 Uhr
    Klar
    Was wollen die machen ohne Nachweis, weiter fahren lassen. Dann. Putzen diese Regeln nichts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen